Die neue Dapper Kollektion von Daniel Wellington

Uhren Daniel Wellington

Wer hätte damals, als die ersten Daniel Wellington Uhren auf Blogs auftauchten, schon gedacht, dass sie solch einen Hype auslösen und Jahre später zu solchen Klassikern avancieren, dass man sie heutzutage bei fast jedem Juwelier finden kann – ich, also Mr. Carrot, war davon schon überrascht.

Ich erinnere mich noch ganz genau daran, wie ich damals die neue Uhr an Tinas Handgelenk bewundert habe, die so elegant und minimalistisch wirkte, und mir vom Namen her so gar nichts sagte. Die schlichte Eleganz und der Evergreen-Charakter erweckten in mir aber schnell den Haben-wollen-Faktor. Und nun trage ich auch schon seit einigen Jahren eines der inzwischen zu den Klassikern zählenden Modelle jeden Tag.

Wo es früher nämlich nur ein Modell gab und man höchstens mit verschiedenen Armbändern ein wenig Einzigartigkeit suggerieren konnte, gab es mit der Zeit nun immer mehr Modelle, die einem eine große Auswahl bieten konnten.

Ganz neu launchte Daniel Wellington vor ein paar Wochen die neue Dapper Kollektion – „Dapper“ bedeutet so viel wie „elegant, gediegen und gepflegt“ – und ja, das kommt schon sehr gut hin. Da mir (und auch der werten Dame) die neue Dapper Kollektion gefällt, möchte ich sie euch hier nun mit freundlicher Unterstützung von Daniel Wellington ein wenig näher vorstellen – weiter geht es wie immer nach nur einem Klick!

Daniel Wellington Uhren

Die besondere Herausforderung eines solchen „modernen Klassikers“, zu dem die Uhren von Daniel Wellington derweil schon avanciert sind besteht ja nicht zuletzt darin, immer wieder etwas Neues zu schaffen, ohne dabei das bewährte Design völlig aufzugeben – gerade die schlanke Form und das eher reduzierte Design sind bekanntlich ja die kennzeichnenden Merkmale dieser Uhren – und dieser Aufgabe wird die neue Dapper Kollektion absolut gerecht.

Als erstes fällt mir beim Blick auf die neue Dapper Kolletion auf, dass die Uhren im Vergleich zu meinem Vormodell , dass einen Durchmesser von 40 mm hatte, etwas kleiner ausfallen, mein neues Modell „Dapper Reading“ misst nunmehr noch 38 mm. Auch bei Tinas Damenmodell fällt das neue „Dapper Reading“ Damenmodell mit nunmehr 34mm zu vorher 36mm etwas kleiner aus.

Es sind vor allem die kleinen Änderungen, die mir bei der neuen Dapper Kollektion angenehm auffallen und für frischen Wind sorgen: Der vormals noch mit vier Schrauben befestigte Boden ist einer cleaneren Rückseite gewichen, die von einem schönen Relief geziert wird und mit Akzenten aus mattiertem und poliertem Stahl arbeitet; Auch die Krone – die bei meinem heiß geliebten Vormodell noch als dezenter Stift daherkommt –  ist etwas größer geworden und tritt somit als Designelement hervor, wobei hier klar die Anlehnung an die großen Chronographen mit ihren aufwändigen mechanischen Automatikwerken erkennbar wird.

Aber hierin liegt dann auch wieder der für Daniel Wellington typische Unterschied zu den großen dicken Automatikuhren, die meist sehr opulent und barock anmuten, sind sie doch meist mit allerhand Verzierungen an Werk und Gehäuse versehen.

Ich bin ja schon seit langem ein treuer Träger eines Vormodells von Daniel Wellington, mit dem ich hochzufrieden bin – und doch gibt es da eine Kleinigkeit, die ich bisher schon oft an meiner Uhr vermisst habe – das Datumsfeld. Auch hier legt die Dapper Kollektion nach und integriert im unteren Mittelteil eine Datumsanzeige in das Zifferblatt; dieses ist im Übrigen auch komplett neu gestaltet und präsentiert sich in einem reduzierten Art Deco Stil – ganz in weiß mit dem Ziffernkreis aus schlanken römischen Ziffern auf einem dezenten weißen Ring.

Mir persönlich gefällt dieses Design der Dapper Kollektion mit seinen vielen kleinen Verbesserungen außergewöhnlich gut, wobei ich das prägendste Detail noch nicht erwähnt habe: die in einem wunderschönen Kornblumton gebläuten Zeiger.

Dieses Detail findet man sonst nur in der -auch preislichen- absoluten Oberklasse Schweizer Uhren, wo dem Zeiger mit Hilfe einer speziellen Hitzebehandlung dieser einzigartige Blauton verliehen wird. Wer nun jedoch Bedenken haben sollte, dass die blauen Zeiger vielleicht zu auffällig wirken – im Online-Shop kommen sie einem mitunter ja dann doch ziemlich knallig vor– der darf beruhigt sein, die Zeiger sind immer noch dezent und der blaue Ton kommt eher beim seitlichen Blick auf die Uhr zum Vorschein.

Dapper Reading Daniel Wellington

Sofern euch die neuen Modelle genauso gut gefallen wie uns, hat Tina noch einen Gutscheincode für euch herausgehandelt: mit dem Code „amour_de_soi“ könnt ihr bis zum 15. Mai 2016 noch 15% auf eure Bestellung (egal ob Armbanduhr oder vielleicht nur ein neues Armband für eure Uhr) sparen.

Daniel Wellington Dapper Reading 38mm

 

Wie gefällt euch die neue Dapper Kollektion von Daniel Wellington?

Was sagt ihr zu den neuen Größen?

Welche Uhr trägt ihr derzeit?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Hey - schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich "Über Mich" nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter der E-Mail-Adresse info@amourdesoi.de jederzeit erreichen.