Bioderma Hydrabio Sérum 01

 

Nachdem ich echt begeistert von dem Shiseido Ultimune Concentrate (den Beitrag von mir dazu findet ihr hier) gewesen war, der Preis aber leider nicht ohne ist, bin ich seitdem auf der Suche nach einer guten Alternative. Ein Serum, welches meine trockene Haut gut umpflegt, schön einzieht und ein strahlendes Hautbild hinterlässt. Da ich meine Hautpflegeprodukte vorwiegend in der Apotheke kaufe (oder online bestelle) war dies natürlich meine erste Anlaufstelle und nach dem Hype um das Bioderma Mizellenwasser bin auch auf die Marke aufmerksam geworden, die tatsächlich auch ein Feuchtigkeitsserum anbietet. Die Hydrabio-Linie wurde speziell für feuchtigkeitsarme Haut entwickelt, die leichte Spannungsgefühle entwickelt und einfach trocken ist, also prinzipiell das Richtige für mich.

Bioderma Hydrabio Sérum 02

 

Neben dem Sensibio H2O Mizellenwasser, welches ich hier schon im Vergleich zu anderen Reinigungswässerchen mit Mizellentechnologie getestet habe, durfte ich auch das Hydrabio Sérum von Bioderma schon seit ein paar Wochen testen. Es ist speziell dazu angedacht die feuchtigkeitsarme Haut neben der normalen Hautpflege nochmal intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen, ohne die empfindliche Haut zu reizen.

 

Bioderma Hydrabio Sérum 03

 

Die Verpackung des Serums ist ganz schlicht und schön anzusehen und passt super zu meinen anderen Produkten von La Roche-Posay. Der Pumpspender ist super praktisch und mit einem Pumpstoß kommt genau die richtige Menge für mein Gesicht raus, sodass die 40ml bestimmt auch einige Wochen halten werden. Der Duft des Serums ist super angenehm, nicht zu überladen, sondern ganz dezent und edel. Ich persönlich mag ja eher so cremige Düfte, dafür finde ich dann fruchtige Noten nicht ganz so ansprechend.
In der Anwendung ist das Serum nach dem Waschen des Gesichts super einfach zu verteilen, es hat eine schöne, nicht zu feste, cremige Textur und lässt sich so auch gut bis zum Hals in vercremen. Es zieht zwar super schnell ein und hinterlässt eine schöne, gepflegte, leicht prallere Haut, jedoch ist es bei mir leider so, dass es einen Film auf der Haut hinterlässt. Das Problem mit dem „nicht-vollständig-einziehen“ beziehungsweise dem leichten Film auf der Haut habe ich leider häufig bei Cremes. Genau deshalb kommt das Serum für meine Pflegeroutine auch nur abends -dann auch ohne weitere Pflege- in Betracht, sodass die Haut die ganze Nacht Zeit hat das Serum einziehen zu lassen, am nächsten Morgen merkt man dann auch nichts mehr von diesem Film.
Bioderma Hydrabio Sérum 04

 

Ein Blick auf Codecheck verrät leider auch, dass die Inhaltsstoffe nicht ganz so unbedenklich sind, wie ich sie eigentlich zuerst vermutet hätte. Chlorphenesin steht zum Beispiel in Verdacht Krebs zu erzeugen und auch Weichmacher sind enthalten. Zwar liest sich das im ersten Moment schlimm, jedoch sollte man auch hierbei nicht vergessen, dass ein Produkt, welches schädlich ist, natürlich nicht in Deutschland beziehungsweise Europa vertrieben werden darf, von daher kann die Konzentration nicht bedenklich sein. Für Freunde der Naturkosmetik wäre das Serum jedoch trotzdem nichts.
Bioderma Hydrabio Sérum 05

 

Bioderma Hydrabio Sérum 06
Insgesamt denke ich, dass das Serum ein gutes Produkt ist und ordentlich Feuchtigkeit spendet, jedoch ist es für mich nicht das Richtige und somit auch kein Nachkaufprodukt, da es leider nicht ohne einen Film zu hinterlassen einzieht. Im Vergleich zu einigen Produkten aus der Drogerie (habe in der Zwischenzeit auch schon kurz ein Serum von L’Oréal und Balea ausprobiert, beide haben auch einen Film hinterlassen und zeigten wenig Wirkung) finde ich das Serum von Bioderma schon deutlich besser von der Wirkung her, aber ich würde mich wahnsinnig über eure Erfahrungen freuen!

Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Serum von Bioderma gemacht?

Kennt ihr das Problem mit dem Pflegeprodukten, die einen Film auf der Haut hinterlassen?

Und welches Serum benutzt ihr zur Zeit?