furla metropolis in powder

furla metropolis in powder 01

furla metropolis in powder 02

 

furla metropolis in powder 03

 

Normalerweise bin ich ein sehr vernünftiger Mensch, ich versuche immer mein Bestes zu geben, mich meinen Mitmenschen gegenüber korrekt zu verhalten (sodass ich mich besten Gewissens im Spiegel betrachten kann) und überlege lieber zwei Mal, statt etwas falsch zu machen. So überdenke ich meistens meine Einkäufe mehr als nur einmal, checke vor jedem Essie-Nagellack-Kauf meine Nagellack-Sammlung damit ich nicht zig Mal die gleiche Nuance im Schrank stehen habe und ärger mich jedes Mal darüber, wenn ich doch nicht dazu kam meine Lebensmittel küchentechnisch zu verarbeiten und ich leider etwas davon wegschmeißen muss, denn solch eine Verschwendung ist wirklich mehr als widerlich wenn man die Situation in der Welt betrachtet. Ich würde mich wirklich als vernünftig beschreiben.
 
So war ich auch von Vernunft angetrieben, als ich zum ersten Mal die „Metropolis“ von Furla an einem Mädchen auf Instagram gesehen habe. Ich fand die Tasche wirklich zauberhaft, die Farbe war grandios, ein leichter Puderton, perfekt für so viele Kombinationen! Sie trug sie voller Eleganz und sie veredelte ihr Outfit. Alles in Allem hat dieses kleine Täschchen mir den Tag versüßt, ich habe noch ein paar Stunden danach von ihr geträumt, über sie geschwärmt und sie mir dann schweren Herzens aus dem Kopf geschlagen. Viel zu klein, wird bestimmt sehr schnell dreckig und eigentlich auch nur ein Täschchen für die schönen, sonnigen Tage im Jahr. Außerdem passt mein riesiges Liebeskindportemonnaie (in welches ich endlich alle Karten hineinbekommen habe!) da ja mal gar nicht hinen. Viel zu unvernünftig, das kleine Ding. Ein paar Wochen später besuchte ich dann einen Furla Store und sah sie, ganz unschuldig in Puder neben der dunkelroten und dunkelblauen Variante. Als ich sie in meinen Händen hielt schlug mein Puls ein wenig schneller, sie war wahrhaftig perfekt, genau in dieser Farbe. Sie fühlte sich interessant an, das Kettchen war stabil (nicht ganz so stabil wie bei meiner liebsten Rebecca Minkoff aber stabiler als gedacht) und zu einer dicken Winterjacke sah sie einfach schrecklich aus – wirklich nur ein Täschchen für die warme Jahreszeit, mit einem leichten Sommerkleid oder einem kleinen Mäntelchen wahrscheinlich ideal, aber hauptsächlich wahrscheinlich eher untragbar. Noch dazu viel zu klein, meine Geldbörse passte tatsächlich nicht hinein. Noch dazu fand meine männliche Begleitung das gute Stück mehr als unsinnige und unvernünftig – „Frauen tragen Taschen doch, um all ihr Zeugs mit sich rum zu tragen, oder? Wo ist dann der Sinn bei einer solch kleinen Tasche, wo nichts hinein passt?“ Recht hat er, aber schön ist sie trotzdem. Und ganz vernünftig ließ ich sie stehen.
 
Und ein paar Wochen später, an Heiligabend, passierte dann das Unvernünftigste überhaupt: zusammen mit einem anderen pudrigen Wunsch von mir lag sie dann unter unserem Weihnachtsbaum, von ihm. Manchmal muss man unvernünftig sein und sich auch mal einen Wunsch erfüllen, denn oft sind es die Dinge, die man eigentlich nicht braucht, die einem die größte Freude bereiten, einem Glückstränen in die Augen zaubern und das Herz vor Aufgeregtheit schreien lassen. Zwar hatte ich meine pudrige Metropolis tatsächlich bisher nur einmal an, jedoch kommt der nächste Sommer ganz bestimmt und ich stelle sie mir schon im Frühjahr ganz bezaubernd vor!
Was war der letzte „unvernünftige“ Kauf für euch? 
Und wie findet ihr mein neues Lieblingsstück, hättet ihr eine andere Farbe gewählt? 
Share the love

10 Kommentare

  1. 14. Januar 2015 / 19:32

    Uiiii, die ist richtig, richtig schön! <3

  2. 14. Januar 2015 / 22:44

    Die Farbe, die Form, ein Traum! Große Liebe :)) Wünsche dir viel Spaß mit dieser Schönheit! Und manchmal muss man(n) unvernünftig sein 😉

    Liebst, Charlotte von Come as Carrot

  3. 14. Januar 2015 / 22:26

    Ich finde die Farbe auch richtig, richtig schön 🙂 Was die Größe angeht, trage ich auch immer wieder mal eine Tasche in dieser Größe. Da kommt dann ein Mini-Geldbeutel mit dem Nötigsten rein und mein Handy. Fühlt sich toll an, auch mal mit weniger Gepäck unterwegs zu sein… und das geht! 🙂

    Liebste Grüße aus Berlin
    Deine Romi
    von http://www.romistyle.de

  4. 16. Januar 2015 / 10:35

    Liebe Tina, ich folge dir ja schon lange bei Instagram (nadinentw) und habe jetzt endlich mal auf deinem Blog vorbei geschaut und muss sagen, dass er wirklich toll ist! Deine Texte sind immer super süß geschrieben und man merkt, wie viel dir dieser Blog bedeutet! Mach weiter so, ich finde es wirklich super 🙂
    Zu deiner Ausgangsfrage: die Tasche ist toll! So toll, dass ich mich auch ein bisschen verliebt habe… ich fliege ja bald nach NY, da werde ich mal schauen ob ich sie (aufgrund einer Reduzierung oder zumindest wegen des guten Kurses) etwas günstiger bekommen kann!

    Allerliebste Grüße,
    Nadine

    http://maisondecouturebynadine.blogspot.de/

  5. 16. Januar 2015 / 16:49

    Die ist wunderschön, und ich kann mir gut vorstellen, dass du dich totgefreut hast 🙂
    Ganz viel Spaß damit und ich freu mich schon auf die Outfits!
    xox inga
    http://www.heartoverhead.de

  6. 17. Januar 2015 / 9:11

    Da sagste was! Es ist wirklich ganz anders, wenn man mal ein bisschen weniger mit sich herumschleppt, das ist wirklich ein gutes Gefühl 🙂

  7. 17. Januar 2015 / 9:13

    Haaach liebe Nadine, vielen Dank für deine lieben Worte, freut mich wirklich sehr zu lesen, und unglaublich cool, dass du nach NYC fliegst – da bekomme ich gleich ein wenig Fernweh! Ich wünsche dir ganz viel Spaß dort, bei den Reduzierungen und dem Dollar findest du bestimmt einige Schnäppchen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de