The Chuck Taylor All Star II

Chuck Taylor Allstar II

Jahrelang waren Chucks ein rotes Tuch für mich.
Als ich 13 Jahre jung war, befand sich die Hälfte meines Jahrgangs in einer Hochphase des „Emo-Stils“  – modetechnisch durfte man sich das dann so vorstellen, dass überproportioniert viele Mädchen mit Skinny Jeans, H&M-Streifen-Pulli aus der Basic-Linie und Chucks auf meinem Pausenhof vertreten waren – dazu durfte dann auch ein ganz tiefer Seitenscheitel nicht fehlen, am besten mit tief schwarzen Haaren oder zur Abwechslung auch mal Candy Colours im Haar. Ich konnte mich mit diesem Stilgefühl nie identifizieren und so kam es, dass sich das „Thema Chucks“ schnell für mich erledigt hat – zwar haben sie an sich ja nichts mit dieser „Modeerscheinung“ zu tun gehabt, aber man traf sie dann ja doch recht häufig in Kombination mit eben dieser.
Sieben Jahre später stand ich am Times Square in New York – es war April, in Deutschland ist schon der Frühsommer ausgebrochen – und da ich noch bis vier Stunden vor unserem Flug in Düsseldorf an einer Hausarbeit geschrieben habe, war meine Vorbereitung auf die Reise nach Amerika miserabel. Ich habe noch nicht einmal den Wetterbericht gecheckt, wird schon ok sein, dachte ich. Und so frierte ich unglaublich bei Sandalen und Sommersachen – ein Trenchcoat war noch das Wärmste, was ich eingepackt hatte. Aber Amerika wäre nicht Amerika, wenn man nicht 24/7 Shoppen gehen könnte. So kaufte ich mir die von mir eigentlich so verhassten Chucks – sie passten ja gerade so gut zu dem Outfit, welches ich trug, All American Girl und so. Da ist es dann also passiert, ich verliebte mich – in New York.

Chuck Taylor Allstar II 1
Chuck Taylor Allstar II 2
 find the new Chuck Allstar here
Denn seitdem sind meine weissen Chucks fester Bestandteil in meinem Kleiderschrank – ein absoluter Klassiker, der den Look dann doch nochmal anders wirken lässt als ein klassischer Sneaker von Nike & Co. Egal ob sportlich, lässig oder auch mal ein wenig eleganter gestylt – Chucks gehen wirklich fast immer und verleihen dem Look noch etwas Besonderes.
Heute bin ich sogar noch ein wenig verliebter in das Kultmodell – denn es wurde „The Chuck Taylor All Star II“ gelauncht – ein Remake des legendären Chuck. Er ist noch bequemer dank einer gepolsterten Lunarlon Innensohle, fühlt sich viel hochwertiger an als mein altes Modell (das Segeltuch-Material ist viel angenehmer!), ist leichter und in vier Farben (Schwarz, Rot, Blau und Weiss) erhältlich – und dank Footlocker habe ich ihn nun schon zu Hause! Und gerade weil sie so vielseitig sind, werde ich demnächst ein 1 Keypiece – 3 Looks mit ihnen stylen – man darf gespannt sein.

 

Chuck Taylor Allstar II 4

 

Wie gefällt euch der Chuck Taylor All Star II?
Habt ihr auch Chucks zu Hause?
Wie kombiniert ihr sie am liebsten?
Share the love

Kommentar schreiben

  1. 5. August 2015 / 19:28

    Ich habe noch ein paar von den alten Modellen im Schrank und mag sie zwischendurch sehr gerne. Meine ersten haben ich sogar immer noch. Die sind bestimmt über 10 Jahre alt und halten immer noch (wobei ich sie wirklich nicht allzu häufig trage und sie die Waschmaschine bisher immer gut verkraftet haben). Der Chuck Taylor All Star II gefällt mir optisch gut, deine Version in Weiß ist echt chic. Leider habe ich noch keinen Vergleich, ob die Neuauflage wirklich bequemer ist. Muss ich unbedingt mal testen. Am liebsten trage ich sie so: http://mystyleroom.blogspot.de/2015/03/how-to-style-12-sneaker.html 🙂

  2. 6. August 2015 / 22:37

    Auf jeden Fall, du musst es unbedingt mal ausprobieren, sie sind wirklich viel, viel bequemer und hochwertiger :)! Übrigens auch ein toller Look von dir :)!

  3. 12. August 2015 / 15:49

    Es ist doch immer wieder schön zu sehen, dass wir Kinder der 90er alle die gleichen Erfahrungen gemacht haben, denn auch an meiner Schule gab es genauen diesen Typ Emo 😀
    Ich selbst habe zwei paar Chucks, die ich mal im Freizeitparks oder bei Wanderungen/Ausflügen anziehe. Ansonsten trage ich Chucks oder auch andere Turnschuhe nahezu gar nicht, weil sie nicht zu meinem schicken Bild von mir selbst passen 😀 Leider kriege ich nach ein paar Stunden auch immer Schmerzen bei meinen blöden Plattfüßen.
    Bisous Bisous
    Christina

  4. 30. August 2015 / 20:27

    Ohhh, bald gibt's Outfits dazu – vielleicht kann man dich ja von ihnen überzeugen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de