Elvital Tonerde Absolue – meine Erfahrung & Gewinnspiel

Elvital Tonerde Event

Heute habe ich einen Post für euch, auf den mit Sicherheit schon viele sehr lange gewartet haben, denn ihr erinnert euch ja bestimmt noch, dass ich im Dezember bei einem Event von L’Oréal dabei war, bei dem eine Weltneuheit vorgestellt wurde; das Elvital Tonerde Absolue.

Mittlerweile hatte ich schon einige Zeit die komplette Serie zu testen und und möchte sie euch deswegen ein wenig genauer vorstellen und meine Erfahrung zum Elvital Tonerde Absolue mit euch teilen – außerdem habe ich mit freundlicher Unterstützung von L’Oréal auch noch ein tolles Gewinnspiel für euch. Alle Infos findet ihr wie immer nach einem Klick – ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Elvital Tonerde Absolue
Elvital Tonerde Absolue – welcher Gedanke steht hinter der Linie?

Die neue Linie von Elvital soll eins der Hauptprobleme aus dem Bereich der Haarprobleme lösen: ein fettiger Ansatz und trockene Spitzen! Da ich meine Haare bisher schon aus Gewohnheit jeden Tag gewaschen habe (ja, ich weiß, sollte man auch nicht machen…) kann ich bis heute nicht genau sagen, wie schwer ich von diesem Problem betroffen wäre, aber mit dem Elvital Tonerde habe ich mich mal an das Experiment gewagt.

Aber wie wirkt diese Serie und was macht Elvital Tonerde Absolue besonders? Das Geheimnis ist die Tonerde (insgesamt wurde für die Linie mit drei Tonerde-Arten gearbeitet; Kaolin, Magnesium und Montmorillonit), die in tatsächlich allen Produkten der Serie (mal mehr und mal weniger) verarbeitet wurde – bei der Maske ist sie sogar zu 20% enthalten. Seit dem Press Day in München, bei dem unter anderem auch Luvos dabei war, ist Heil- beziehungsweise Tonerde ein Begriff für mich – die Erde ist vielseitig einsetzbar und soll dabei die verschiedensten Probleme – sei es gesundheitlicher oder kosmetischer Art – lösen. In den Elvital Tonerde Absolue Produkten soll die Tonerde dafür sorgen, dass das Haar und der Ansatz von überschüssigem Fett befreit und somit auch die Kopfhaut remineralisiert wird. Gleichzeitig wird das Haar bis in die Spitzen gepflegt und optimal mit Feuchtigkeit versorgt – zudem kommen die Produkte der Linie komplett ohne Silikone aus – also ein wahres #hairdetox!

Elvital Tonerde Absolue – die Produktlinie

Die Serie von Elvital besteht aus aktuell fünf Produkten – ein Shampoo, ein Anti-Schuppen-Shampoo, eine Pflegespülung, eine Intensivmaske, sowie auch ein Trockenshampoo, welches nun zuletzt in den Handel kam. Die Preise liegen im typischen Elvital-Bereich und die Produkte sind mittlerweile schon alle im Einzelhandel zu finden.

Elvital Tonerde Absolue – meine Erfahrung

Um ehrlich zu sein war ich am Anfang doch recht skeptisch, vor allem deshalb, weil die Produkte keine Silikone enthalten und ich im letzten Jahr (falls ihr euch noch erinnert, habe irgendwann im Frühjahr meine komplette Pflege auf Naturkosmetik umgestellt…und war leider nicht zufrieden) mit silikonfreien Shampoos nicht wirklich Glück hatte. Außerdem war mir beim ersten Schnuppern der Duft des Shampoos und der Spülung zu künstlich – auf die Intensivmaske hingegen war ich mehr als gespannt!

Und während ich das hier gerade schreibe, musste ich selbst ein wenig schmunzeln: wie falsch doch manchmal die eigene Einschätzung im Nachhinein ist. Nachdem ich das Shampoo und die Spülung nun schon seit ca. einem Monat verwendet habe, kann ich sagen, dass beide Produkte wirklich super sind. Die Haare werden sehr gut gereinigt und schön gepflegt – nach dem Waschen fühlen sie sich toll an, lassen sich super easy durchkämmen und auch am zweiten Tag nach der Haarwäsche sehen sie noch frisch aus und sind griffig. Auch der Duft, der mir beim ersten Schnuppern nicht gefiel, erscheint mir beim Haare Waschen nicht so stark und hinterlässt nur einen zarten Duft im Haar.

So begeistert ich vom Shampoo und der Spülung bin, so entzauberter bin ich auch von der Intensivmaske – und das, obwohl ich wirklich schon viel Gutes über sie gelesen und gehört habe. Ich bin nicht ganz so zufrieden mit ihr: ich finde den Auftrag im trockenen Haar vor der Haarwäsche recht umständlich und nach meinem ersten Versuch habe ich mir gewünscht, dass ich dabei Handschuhe getragen hätte, denn meine Hände waren künstlich blau eingefärbt – die Färbung ging erst beim ausgiebigen Duschen weg. Auch musste ich meine Haare nach der Intensivkur sehr lange auswaschen um noch die letzten Reste der Tonerde weg zu waschen – als ich beim ersten Mal dachte, dass ich alles ausgewaschen habe, stellte ich beim Trocknen später fest, dass sich noch ein leichter „Staub“ auf der Kopfhaut befindet. Eine Spülung nach der Haarwäsche ist hier definitiv Pflicht, damit die Haare gut kämmbar werden und geschmeidig fallen. Insgesamt bin ich persönlich also eher weniger begeistert von der Maske, stellte ich auch nach Benutzung keinen besonderen Effekt fest. Hier muss man jedoch auch sagen, dass ich insgesamt nicht so wirklich Probleme mit fettigem Ansatz habe, vielleicht ist die Maske also auch einfach nicht das richtige Produkt für mich.

Ein Highlight aus der Elvital Tonerde Absolue Reihe ist das Trockenshampoo, gerade auch weil dieses Segment im Bereich der Drogerie fast kaum vertreten ist und ich seitdem es mir meine liebe Jen damals vorgestellt hat, eigentlich nicht mehr ohne Trockenshampoo kann und will! Obwohl man das Produkt auch wunderbar verwenden kann, wenn man doch morgens feststellt, dass man einen leicht fettigen Ansatz hat, ist es für mich auch ein wunderbarer Helfer um die Haare direkt nach dem Waschen und Föhnen „griffig“ zu bekommen – so sitzen manche Frisuren einfach besser. Das Trockenshampoo ist somit ein echtes Must-Have im eigenen Badezimmer, ein Retter in der Not sozusagen. Es riecht super angenehm und verteilt einen feinen Sprühnebel, außerdem sieht man das Trockenshampoo nicht im Haar – ein großes Plus! Jedoch muss ich sagen, dass es im Langzeit-Test nicht mit dem Trockenshampoo der Trockenshampoos, den Produkten von Batiste, mithalten kann.

Elvital Tonerde Absolue Shampoo und Kur

Elvital Tonerde Absolue Maske

Elvital Tonerde Absolue Trockenshampoo

Und jetzt könnt ihr gewinnen und euch selbst ein Bild machen:

Mit freundlicher Unterstützung von L’Oréal darf ich drei Elvital Tonerde Absolue Sets verlosen, bestehend aus Shampoo, Anti-Schuppen-Shampoo, Spülung, Intensiv-Maske und Trockenshampoo.

Wie könnt ihr gewinnen?
Dieses Mal könnt ihr auf drei Wegen teilnehmen, da ich auf jeder Plattform ein Set verlose:

Über meinen Blog:

  1. Folge meinem Blog via Facebook und/oder via Bloglovin‘ und
  2. hinterlasse einen Kommentar, in dem du mir ein wenig über deine Neujahrsvorsätze erzählst – vielleicht passt #hairdetox mit Elvital Tonerde Absolue ja dazu? Natürlich solltest du hier auch deine korrekte Mail-Adresse dazu schreiben!

Über meinen Instagram-Account:

  1. Folge mir via Instagram,
  2. die genauen Regeln findest du unter diesem Bild.

Über meine Facebook-Seite:

  1. Folge mir via Facebook und
  2. Kommentiere unter einem meiner Gewinnspielbilder bei Facebook, zum Beispiel diesem hier.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag dem 14.02.2016 um 23:59h und wird im Anschluss ausgelost. Das Mindestalter für die Teilnahme am Gewinnspiel liegt bei 18 Jahren, bzw. bei 16 Jahren, sofern eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt.  Der versicherte Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich bin super gespannt auf eure Kommentare zum Thema Elvital Tonerde und #hairdetox und hoffe, dass ich dem ein oder anderen eine Freude damit machen kann – habt einen tollen Sonntag!

 

Share the love

15 Kommentare

  1. Jana
    7. Februar 2016 / 17:32

    Ich habe mir für das neue Jahr vorgenommen, mir mehr Zeit für mich zu nehmen: gesunde Ernährung, Sport, Wellness – da gehört auch eine gute Haarpflege dazu. Diese wundervollen Produkte kämen also gerade recht 🙂

  2. 7. Februar 2016 / 20:57

    Da probiere ich doch gerne mein Glück! Denn die Serie habe ich mir letztens auch bereits angeguckt und fand sie ganz spannend, da wurde ich gerne testen! Und Trockenshampoos sind sowieso neuen neuen Lieblinge und ich probiere gerne mal ein neues um zu sehen ob es noch besser ist als mein bisheriger Liebling ☺
    Neujahrsvorsätze hatte ich dieses Jahr eigentlich gar nicht so wirklich. Aber sich wieder besser zu ernähren und regelmäßig Sport zu treiben steht ganz oben auf der to do Liste neben einigen Dingen für die Uni ??
    Liebe Grüße,
    Svenja ❤

  3. 7. Februar 2016 / 21:54

    Meine Neujahrsvorsätze: Ich möchte dieses Jahr etwas körperbewusster sein. Mehr Sport machen, gesünder Essen (klappt hin und wieder, wird aber bald richtig durchgezogen!), mich vom Nasenspray entwöhnen (doof, dass ich gerade erkältet bin), meine extrem trockenen Hände wieder weich kriegen und meine Haare nicht mehr so übertrieben waschen. Das Problem mit dem fettigen Ansatz habe ich nach dem ersten Tag und würde die Tonerde-Serie wirklich sehr gerne mal ausprobieren.
    Auf bloglovin‘ folge ich dir! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Krissisophie von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  4. Lea S
    7. Februar 2016 / 23:45

    So richtige Vorsätze hatte ich gar nicht… Sowas hält man sowieso nie ein 😀 Aber ich versuche mehr Wasser zu trinken! Das vernachlässigt man einfach viel zu schnell! Ich folge dir bei Bloglovin unter dem Namen lea7663
    LG Lea

  5. Ilma
    8. Februar 2016 / 10:04

    Einer meiner Vorsätze ist es, gelassener zu werden und nicht mehr alles so „ernst“ zu nehmen und perfektionistisch zu sein. Das zählt für mich auch bei Haaren und Makeup. Mal ein Pickel ? Was soll’s … Ungeschminkt zur Uni ? Gerne doch ! Jeden Tag Haare waschen, weil man Angst hat, die Haare sehen doch zu fettig aus ? Überbewertet. Da käme so ein #hairdetox doch gerade recht ! Vielleicht klappt es ja mit dem neuen Elvital seine Haare auch mal einen Tag nicht zu waschen und mit schöner fluffiger Mähne aufzuwachen 🙂

  6. Bibi
    8. Februar 2016 / 10:45

    Da versuche ich doch gern mal mein Glück! Wirkliche Vorsätze habe ich zwar nicht, jedoch ein paar feste Pläne für das Jahr wie zum Beispiel mein Auslandssemester in Amerika – mit tollem Haar wäre das natürlich noch besser!

    Liebe Grüße,
    deine Bibi

  7. Celine Thiele
    8. Februar 2016 / 11:18

    So liebe Tina, nach Instagram und Facebook auch hier nochmal mein Feedback. Mit diesem Artikel hast du mich echt noch neugieriger auf die Tonerdereihe von Elvital gemacht! Da ich gerade der Typ bin der schnell zu einem fettigen Ansatz neigt und extrem trockene Spitzen hat, würde ich das Set unheimlich gern testen. Dein Blog ist echt wahnsinnig schön und vor allem informativ, ich hätte vorher zum Beispiel nicht gewisst was #haardetox bedeutet. Ich bin bereits vor über einem Jahr schon auf Silikonfreie Produkte umgestiegen, und finde es super das Elvital nun auch eine komplette Pflegereihe Silikonfreier Shampoos, Kuren und sogar Trockenshampoo rausgebracht hat. Kurz gesagt, würde ich es wahnsinnig gern austesten und bin gespannt auf viele weitere Artikel und Erfahrungsbereichte auf deinem tollen Blog.
    Meine guten Vorsätze kannst du auf Instagram und Facebook genauestens verfolgen 😀 :p

    Liebe Grüße 🙂

  8. Jessica
    10. Februar 2016 / 11:44

    Mein Vorsatz für diese Jahr ist die Balance zwischen Arbeit für andere und Arbeit für mich zu finden.
    Seit letztem Jahr habe ich viele gemeinnützige Projekte im Auge, 2016 ist für mich das Jahr, in dem ich endlich größere Ziele als gelegentlich bei der Kleidersortierung für Flüchtlingsheime zu helfen, umsetzten werde.
    Inspiriert wurde ich von deinem Beitrag “ it takes courage to change the world“ im August letzten Jahres- es wird also wirklich Zeit für mich aktiv zu werden.

    Gleichzeitig habe ich mir vorgenommen, mich nicht wie letztes Jahr zu sehr zu erschöpfen. Der Abi-stress hatte mich komplett ausgelaugt, sodass es gleichzeitig wichtig ist den Alltag durch Wellness und Pflege zu entschleunigen.
    Ich würde mich unglaublich freuen, das Set ausprobieren zu können.
    Bleib so wie du bist-
    Liebe Grüße

  9. Stephanie
    13. Februar 2016 / 9:41

    Ich habe mit vorgenommen,mehr Sport zu machen und halte das bis jetzt auch ganz gut durch 🙂

  10. Indira
    13. Februar 2016 / 9:51

    Hallo =)
    früher hatte ich immer diese typischen Vorsätze wie abnehmen und mehr Sport treiben, hab ich aber nie wirklich geschafft. Deswegen setzte ich mir im Jahr einfach kleinere Ziele, die machbar sind.
    Das Haar detox könnte ich auf jeden Fall schaffen, die Produkte sehen ja schon mal sehr viel versprechend aus!
    Ganz liebe Grüße von Indira =)

  11. Melanie
    13. Februar 2016 / 22:47

    Huhu 🙂
    Ich würde mich sehr über das schöne Set freuen, auch wenn meine Neujahrsvorsätze wenig mit Haaren zu tun hatten.
    Zunächst wollte ich deutlich mehr Sport machen. Leider hatte ich bislang aber die Grippe, Magen-Darm Grippe und eine fiese Schulterentzündung, bin schon ganz schön frustriert deshalb.
    Zudem wollte ich mich gerne beruflich verändern und damit sieht es bislang ganz gut aus..

    Ich folge Dir auf facebook & drücke die Daumen,
    glg, Melanie

  12. Tina Schwalbe
    14. Februar 2016 / 9:00

    Ich habe mir vorgenommen mehr zu Lächeln, denn mit jeder Minute, die man sich ärgert, versäumt man 60 glückliche Sekunden seines Lebens! 🙂

  13. Steffi
    14. Februar 2016 / 21:47

    Ich habe mir vorgenommen, mich mehr um mich und meinen Körper zu kümmern. Ich mache im Moment viel Sport und ernähre mich gesund. Außerdem mache ich öfters Beauty-Tage und kümmere mich besonders um meine Haare, die viel Pflege beanspruchen.

    Liebe Grüße
    Steffi

  14. kirschbluetenschnee
    17. Februar 2016 / 10:00

    Ich hab jetzt schon so viel Gutes über die ELVITAL TONERDE ABSOLUE Reihe gehört und werde mir die Produkte definitiv alle kaufen, auch wenn ich fürchte, dass das Trockenshampoo nicht ganz mit Batiste mithalten kann 😀

    Danke für die Verlinkung :*

    • Tina Carrot
      Autor
      17. Februar 2016 / 10:04

      Also Shampoo und Spülung sind echt gut – aber ich muss dir recht geben, das Trockenshampoo ist mit dem von Batiste nicht unbedingt vergleichbar, Batiste ist aber auch (zumindest für mich) das Trockenshampoo unter den Trockenshampoos. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de