Alessandro Colour Explosion 2016 – ein neues Farbgefühl

Alessandro Colour Explosion

Als ich Anfang März die Messe BEAUTY in Düsseldorf besuchte, musste ich, als ich kurz bei Alessandro vorbeischaute, die Luft anhalten – denn beim Blick auf den Messestand entdeckte ich, dass Alessandro International etwas Großes für uns Besucher, Käufer und Nagellack-Begeisterte vorbereitet hat – denn auf einer riesigen Leinwand gab es für uns insgesamt 36 neue Nuancen zu entdecken, die direkt darunter auch zum Kauf angeboten wurden.

Die Alessandro Colour Explosion toppte alles bisher dagewesene, denn Alessandro stockte damit das Standardsortiment um knapp die Hälfte auf. Ich war auf Anhieb begeistert von der großen Auswahl, die sich nicht nur auf das reguläre Nagellacksortiment ausweitete – auch bei den Striplacs wurde das Sortiment entsprechend erweitert.

Eine noch größere Schnappatmung erzeugte mir ein auf den ersten Blick ganz unscheinbares Paket, welches mich kurz vor Ostern erreichte – als ich es aufmachte konnte ich meinen Augen kaum glauben – Alessandro schickte mir alle neuen Nuancen der Alessandro Colour Explosion als Sample zu. Mittlerweile habe ich schon einige Farben lackiert und möchte euch meine Highlights der Alessandro Colour Explosion vorstellen – wie immer geht es weiter nach nur einem Klick!

Much Love Alessandro Colour Explosion

Was macht die Alessandro Colour Explosion so besonders?

Mit der Alessandro Colour Explosion erfand sich der deutsche Nagellackhersteller quasi selbst neu: insgesamt 36 neue Farbnuancen (mit diesen neuen Tönen sind es zusammengezählt 99 Lacke im Standardsortiment, also mehr als die Hälfte der ursprünglichen Lackanzahl kam hinzu!), eine neue, patentierte Textur, der Präzisionspinsel wurde verändert, die Trockenzeit soll schneller sein, man soll keinen Base- oder Topcoat mehr nutzen müssen und darf sich trotzdem über bis zu 7 Tage Haltbarkeit freuen können. Ihr merkt schon, die Alessandro Colour Explosion verspricht so Einiges. Noch dazu kommt, dass nicht nur die regulären Nagellacke eine Veränderung mit sich brachten – alle Nuancen gibt es jetzt auch als Striplac.

Hält die Alessandro Colour Explosion ihr Versprechen?

Zuerst einmal muss ich sagen, dass mich die Farbauswahl auf den ersten Blick wirklich umgehauen hat. Man sollte es sich einfach mal bildlich vorstellen – 36 neue Farbnuancen – damit hat Alessandro das Standardsortiment um die Hälfte der Ausgangszahl erhöht. Abgesehen von dieser großen Zahl gefallen mir die Farben alle sehr gut – das Farbkonzept ist schön stimmig, die Namen klangvoll (wie zum Beispiel „Petite Nana“) und auf Anhieb fand ich mindestens 10 Nagellacke, die ich unbedingt lackieren wollte. Da ich so verliebt in all die vielen, tollen Nuancen bin, habe ich lange überlegt, wie ich sie euch zeigen soll (eine bloße Aneinanderreihung der einzelnen Lacke mit Swatches fand ich langweilig) – letztendlich habe ich mich für stimmungsvolle Flatlays entschieden – aber dazu seht ihr gleich mehr!

Neben der großen Farbauswahl machte mich als nächstes der neue Präzisionspinsel neugierig – und er verfehlte sein Versprechen nicht. Er ist ein wenig breiter, irgendwie griffiger und man kann tatsächlich ganz präzise bis zum Rand malen. In meinen Augen eine hervorragende Verbesserung.

Was man nicht auf den ersten Blick sehen konnte, dafür aber ganz deutlich merkt: die neue Textur. In der Tat ist sie im Vergleich zu den „alten“ Lacken deutlich farbintensiver und auch bei schwierigen Farben wie hellen Pastelltönen oder ein sattes Sonnengelb zieht sie keine Schlieren und ist deckend. Die neuen Lacke sind vegan und 7-free, was bedeutet, dass auf umstrittene Stoffe wie Formaldehyd verzichtet wird (es gibt auch Lacke die 3-free oder 5-free sind, 7-free sind dahingehend also besonders „ungefährlich“).

Die Trockenzeit ist tatsächlich unerwartet kürzer, was aber auch daran liegen mag, dass man hier nur zwei Schichten des Farblacks benötigt und weder Base- noch Topcoat aufträgt. Ich weiß ja nicht wie ihr das empfindet, aber ich persönlich finde, dass der Nagellack je mehr Schichten man aufträgt, auch dementsprechend schlechter trocknet – mit zwei Schichten Farblack ist die Zeit für das Trocknen also tatsächlich recht kurz. Zudem sinkt dadurch auch natürlich die Wahrscheinlichkeit sich unschöne Macken in den noch „frischen“ Nagellack zu hauen – ein großer Pluspunkt.

Und nun zum wohl spannendsten Punkt: wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Versprochen sind ja bis zu 7 Tage und ich muss sagen, dass der Lack bei mir keine 7 Tage hält. Er hält sich ungefähr 5 Tage auf den Fingern, bis ich sagen würde, dass ich ruhig mal was Neues lackieren könnte – was wie ich finde für mich aber auch ein sehr gutes Ergebnis ist. Die Frage nach der Haltbarkeit ist ja immer sehr subjektiv und hängt total von der Beschaffenheit der eigenen Nägel und der Umstände ab. Obwohl man bei den neuen Lacken eigentlich keinen Topcoat benötigt, erinnere ich an den Tipp von Frank Schäberle, dass man die Haltbarkeit nach ein paar Tagen mit einer weiteren Schicht vom Topcoat verlängern kann – falls euch noch mehr seiner Tipps interessieren, solltet ihr unbedingt mal bei unserem Nail Talk vorbeischauen.

Insgesamt bin ich total begeistert von der neuen Alessandro Colour Explosion und kann die neuen Lacke empfehlen, die Farbauswahl ist gigantisch, der neue Pinsel ermöglicht präzises Arbeiten und die Deckkraft ist fantastisch. Die Nagellacke gibt es online sowie in gut sortierten Parfümerien – die kleinen Lacke kosten wie immer ca 5€, die großen Lacke kann man für rund 10€ erwerben.

Nude Alessandro Colour Explosion

In a nude mood – elegante Töne für jeden Anlass

Da Nude in allen Formen seit Jahren nicht mehr aus der Mode- und Beautywelt hinweg zu denken ist, präsentiert auch Alessandro eine neue Reihe an zauberhaften und gleichzeitig dezenten Tönen vor. Die Farben gefallen mir persönlich sehr gut und es ist wirklich für jede Hautfarbe der passende Nudeton dabei – wer bisher nicht fündig geworden ist, sollte nun auf jeden Fall einmal vorbeischauen! Der Nude-Ton, der mir am besten gefällt, nennt sich „Mousse au Chocolat“ – er passt perfekt zu meinem Hautton und ist auch schön für jeden Tag.

Nude Mood Alessandro Colour Explosion

Parisienne Alessandro Colour Explosion

Feeling a little bit parisienne today – mit französischem Rot liegt man niemals falsch

Wenn ich mal darüber nachdenke, kenne ich persönlich keine Frau, die nicht irgendeinen Rotton als Nagellack besitzt. Rot ist eine so klassische Farbe für Nagellack, wie eigentlich keine andere. Die Wirkung von Rot auf den Nägeln spricht aber auch für sich: elegant, ein klein wenig sexy und in der richtigen Kombination einfach umwerfend. Kein Wunder also, wenn man Rot zu seiner persönlichen Lieblingsnagellackfarbe auserwählt. Die Alessandro Colour Explosion meinte es gut mit allen Rot-Liebhabern, eine große Auswahl kam dazu, von sattem Rot bis hin zu einem tiefdunklem Bordeaux – ich bin begeistert! Der Rot-Ton, der mir hier am besten gefällt ist „P.S. I love you“ – ein sattes, nicht allzu helles Rot und sehr schön auf den Nägeln.

Feeling Parisienne Alessandro Colour Explosion

Vacay Alessandro Colour Explosion

Tropical Feelings – auf einen Cocktail mit Alessandro!

Besonders ins Auge gestochen sind mir direkt die neuen knalligen Farben aus dem Hause Alessandro! Man findet dank der Alessandro Colour Explosion nun eine weite Range an Grün- und Blautönen, die einen vom Meer, endlosen Stränden und Lagunen träumen lassen. Ein Highlight von mir: der gelbe Nagellack. Nicht, dass es meine Farbe wäre, jedoch muss ich sagen, dass es echt schwierig ist einen guten gelben Lack zu finden – oft sind sie „zickig“, hinterlassen Schlieren und die Deckkraft ist miserabel. Der gelbe Lack von Alessandro hingegen ist hingegen richtig einfach im Auftrag und ein sonniger Look ist mit ihm garantiert! Mein Lieblingston aus diesem Flatlay ist ganz klar „Got the Blues“ – ein schönes, sattes Blau, für mich perfekt für den Sommer!

Vacay Mood Alessandro Colour Explosion

Berry Alessandro Colour Explosion

Wild berries – beerige Töne, die zum Anknabbern sind!

Meine neuen Lieblingsfarben der Alessandro Colour Explosion sind eindeutig die beerigen Töne, die für mich quasi ein Evergreen sind und wirklich immer passen. Egal ob pastelliges Rosa, ein sattes Pink oder ein dunkelbeeriges Rot – die Töne sind der Wahnsinn und jede einzelne ist auf ihre eigene Art ein absoluter Hingucker. Wer auf die beerigen Töne steht, wird hier in jedem Fall fündig und sollte sich die einzelnen Lacke mal näher anschauen. Mein liebster Beerenton heißt übrigens „Berrylicious“.

Wild Berry Alessandro Colour Explosion

 

Was sagt ihr zu der neuen Farbauswahl der Alessandro Colour Explosion?

Welche Nagellackfarbe tragt ihr aktuell am liebsten?

Habt ihr schon einen der neuen Lacke ausprobiert?

Share the love

2 Kommentare

  1. 18. Mai 2016 / 19:45

    Das ist ja der absolute Nagellack-Himmel.
    Die Farbtöne sind klasse, mir gefällt aber noch besser, wie toll du sie platziert hast. Richtig kreativ.
    Bisous Bisous Christina

    • Tina Carrot
      Autor
      23. Mai 2016 / 10:42

      Danke für deine lieben Worte, das freut mich wirklich! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de