Die Fendi 3Baguette Bag – wenn Träume wahr werden

Fendi Unboxing

Während ich hier gerade in unserem Wintergarten sitze, mir ein wenig Zeit vom Lernen verschafft habe, eine eisgekühlte Coke light mit Eiswürfeln (ungefähr wie in einer Diskothek – mehr Eis als Getränk) und Zitrone genieße und diese Zeilen hier tippe, muss ich doch ein wenig über das Leben schmunzeln und mich wirklich wundern. Manchmal ist es echt verrückt welch Geschichten das Leben schreibt und manchmal erkennt man auch erst rückblickend wie es zu ihrem Verlauf kam – und manchmal ist das Leben auch fast ein wenig schicksalhaft.

Vor knapp einem Monat zog eine orange-farbene Box in mein Leben ein, deren Inhalt ein absoluter Traum aus Leder ist und von dem ich nicht im Traum gedacht hätte, dass ich ihn so rasch in meinen Händen halten werde. Ich habe einen absoluten Taschentraum gewonnen.

Der Klassiker aus dem Hause Fendi, die Fendi 3Baguette Bag, zog bei mir ein. Wie das gute Stück aussieht, wie ich zu ihr kam und was mich an der ganzen Sache noch immer schmunzeln lässt, könnt ihr nun wie immer nach nur einem Klick nachlesen.

Unboxing Fendi

Das erste Mal gesehen habe ich die Baguette Bag bei Sex and the City – damals, in den frühen 2000er avancierte sie nach Ausstrahlung und durch den tollen Look von Carrie zur ersten IT-Bag und wurde unglaublich gehyped. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch nicht einmal zehn Jahre alt und interessierte mich wenig für teure Stücke aus Leder. Sex and the City habe ich sowieso erst einige Jahre später für mich entdeckt und schenkte dem guten Stück von damals dann nur wenig Beachtung, waren zu dem Zeitpunkt andere Modelle en vogue und quasi omnipräsent. Bow Bag oder The Alexa, um an dieser Stelle mal nur zwei Stichworte zu geben, ihr wisst schon bescheid.

Vor ca. anderthalb Monaten sah ich dann ein Bild in meiner Instagram-Timeline, eine Tasche aus dem Hause Fendi, hübsch drapiert, mit Blumen drum herum und die Bildunterschrift einer lieben Userin, die sich wahnsinnig darüber freut, dass sie sich nun endlich diesen langen Traum erfüllt hat. Ich freute mich für sie, habe ihr viel Freude mit dem neuen Schmuckstück gewünscht. Es war die 3Baguette Bag und ich war schon nachhaltig begeistert – super elegant, zeitlos und endlich mal keine Valentino oder irgendein Modell von Chloé. Ich war schon gespannt auf Outfits von ihr mit ihrer Traumtasche.

Wenig später scrollte ich durch meine Facebook-Timeline und sah sie, die Tasche. Die Fendi 3Baguette Bag. Im Zusammenhang mit einem Gewinnspiel. Obwohl die Chancen bei sowas ja meistens recht schlecht stehen (vor allem bei dem tollen Gewinn!), habe ich trotzdem mitgemacht. Glossybox rief nämlich zu einer Bloggerparade auf und ich fand das Thema ganz schön; es ging darum, dass man seine liebsten Beauty-Produkte und die Geschichten dahinter vorstellt. Ein Thema wie für mich gemacht, ich liebe sowas und tatsächlich habe ich auch relativ viele Beauty-Produkte, die ihre eigenen Geschichten erzählen – hier findet ihr meinen Beitrag dazu.

Obwohl ich es absolut nicht erwartet hätte, kam dann ein paar Tage später die Mail in der tatsächlich drin stand, dass ich die Fendi 3Baguette Bag gewonnen habe – ich war total aus dem Häuschen, habe geweint vor Freude und bin dazu durch die Wohnung gehüpft.

Zwar besitze ich schon einige schöne Taschen, jedoch ist die Fendi 3Baguette Bag doch eine etwas andere Liga. Eine wunderschöne Tasche, die ich mir so schnell nicht selbst gekauft hätte. Nicht weil ich denke, dass sie es nicht wert wäre, ich das nötige Kleingeld dafür nicht hätte oder ich sie nicht hätte haben wollen.

Für mich ist eine solch kostspielige Investition ein absoluter Luxus, den ich mir aktuell nicht gönnen möchte. Ich bin in den letzten Zügen meines Studiums, verdiene zwar mein eigenes Geld und könnte mir einen solchen Luxusartikel auch kaufen, jedoch wurde und werde ich von meinen Eltern unterstützt und bringe es deshalb nicht übers Herz so viel Geld für einen am Ende doch unnötigen Luxus auszugeben. Nüchtern betrachtet ist es auch einfach nur eine Handtasche. Es fühlt sich deshalb aktuell nicht richtig an.

Fendi 3Baguette Bag

Umso mehr freue ich mich also darüber, dass ich diese wahnsinnig schöne Fendi 3Baguette Bag gewonnen habe – sie ist wirklich pure Perfektion aus Kalbsleder, angenehm zu tragen, wunderbar verarbeitet, ein zeitloser Klassiker, großartig zu kombinieren und insgesamt in einem Wort „AMAZING“.

Manchmal ist es echt verrückt wie sich Dinge ergeben – hätte ich nicht das Instagram-Bild gesehen, welches mich an Sex and the City erinnerte, wäre ich wahrscheinlich nie so richtig aufmerksam geworden auf die Bloggerparade und hätte somit dieses schöne Stück nie in den Händen halten können. Leitmotiv, Schicksal oder Glück – ich kann es selbst nicht so richtig beschreiben. Was es auch sein mag, ich bin dankbar dafür.

Und in diesem ganzen Zusammenhang muss ich auch ein wenig über mich selbst schmunzeln. Ihr kennt bestimmt diese „wenn, dann“-Sätze. Wenn ich Zeit habe, dann lerne ich die Sprache, die ich schon immer lernen wollte. Wenn ich das Wetter besser ist, dann mache ich auch mal draußen Sport. Wenn ich Urlaub habe, dann kümmere ich mich endlich um die Steuererklärung. Ein gedanklicher Ansatz, der uns vom Leben im Jetzt abhält.

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich habe mir früher, als ich noch deutlich jünger war, immer vorgestellt, dass wenn ich mir mal selbst solch ein doch kostspieliges, modisches Vergnügen (von dem Listenpreis könnte man auch nett zwei Wochen in den Urlaub fahren) leiste, es eine enorme Bereicherung für meine Garderobe wäre und – um es mal übertrieben zu schreiben – meinen Kleiderschrank grundlegend ändert. Immer dieses wenn, dann…

Wie soll ich sagen: klar, ich freue mich sehr über sie, jedoch ist es nicht so, als wäre ich ein anderer Mensch oder mein Kleiderschrank auf einmal laut „Halleluja“ ausruft. Es ist und bleibt eine schöne Tasche, aber nichts, was die Erfüllung bringt oder jemanden zum Stil-Olymp befördert. Ich tänzle nun nicht jeden Tag durch die Wohnung mit ihr, freue mich aber schon sehr auf den ersten Look, den ich euch hier mit ihr zeigen werde, denn mittlerweile habe ich sie sogar schon das erste Mal getragen.

Ein Glück ist der Mensch mit seinen gedanklichen Vorstellungen nicht fest gewachsen und hat gerade auch das Recht seine Meinungen zu ändern. Meine „wenn, dann“-Sätze, würden heute ganz anders aussehen. Obwohl ich sagen muss, dass ich mich von ihnen eigentlich fern halten möchte, denn je mehr Bedingungseintritte für bestimmte Folgehandlungen gefordert werden, desto mehr vergisst man darüber hinaus zu leben – bedingungslos.

Fendi 3Baguette Bag Details

 

Wie gefällt dir die Fendi 3Baguette Bag?

Welche Tasche ist deine absolute Traumtasche?

Was wäre dein finanzielles Maximum für eine Handtasche?

Share the love

14 Kommentare

    • Tina Carrot
      Autor
      17. Juli 2016 / 14:20

      Danke dir, meine Liebe! 🙂

  1. JuliCosmetics
    11. Juli 2016 / 12:33

    Eine wunderschöne Tasche. Einfach zeitlos und elegant. Ich wollte bei der Blogparade auch mitmachen, habe es aber zeitlich leider nicht mehr geschafft. Deinen Beitrag habe ich mir schon damals durchgelesen und fand ihn richtig toll.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem Gewinn 🙂

    Liebste Grüße
    Juli

    • Tina Carrot
      Autor
      17. Juli 2016 / 14:21

      Vielen, vielen Dank für das liebe Kompliment, das freut mich wirklich sehr! 🙂

  2. 12. Juli 2016 / 16:36

    Das ist ja wirklich ein super Preis! Sehr schöner Post und ich bin gespannt auf den ersten Post mit der Fendi-Tasche. 🙂
    Liebe Grüße
    S.

    • Tina Carrot
      Autor
      17. Juli 2016 / 14:17

      Danke dir, meine Liebe! Mein Outfit mit ihr ging gerade online – bin gespannt wie du es findest! 🙂

  3. 12. Juli 2016 / 22:00

    Die Tasche ist wirklich ein richtiger Traum! Gefällt mir sehr gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Tina Carrot
      Autor
      17. Juli 2016 / 14:16

      Vielen, vielen Dank meine Liebe! 🙂

  4. 17. Juli 2016 / 15:56

    Wie mega cool, dass du die Tasch gewonnen hast! Herzlichen Glückwunsch! Ich hab erst gar nicht mitgemacht, weil ich mir meine Chancen so gering ausgemalt habe. Liebe Grüße, Leonie

    • Tina Carrot
      Autor
      17. Juli 2016 / 16:00

      Vielen, vielen Dank – ich habe mich auch wahnsinnig gefreut und es absolut nicht erwartet! :))

  5. 17. Juli 2016 / 17:11

    Ich liebe diese Tasche und ich bin schon auf ganz viele weitere Outfits mit diesem Hingucker gespannt <3

    XXX,

    Wiebke

    • Tina Carrot
      Autor
      23. Juli 2016 / 9:25

      Vielen Dank, liebe Wiebke! 🙂

  6. 30. Juli 2016 / 11:19

    Ach ja, Zufälle gibt’s… Ich sehe das ganz ähnlich wie du. Ein Traum von einer Tasche – keine Frage – aber halt auch nur eine Tasche. trotzdem freue ich mich für dich und freue mich gleichzeitig auch schon auf outfitbilder mit der Tasche.
    Bisous bisous Christina

    • Tina Carrot
      Autor
      31. Juli 2016 / 10:39

      Danke dir, Liebes! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de