Vegane Linsenbolognese – italienisches Lebensgefühl ganz ohne Fleisch

Vegane Linsenbolognese – richtig gelesen, mein heutiges Rezept ist vegan! Obwohl ich auch Fleisch esse, kommen bei mir in letzter Zeit immer wieder vegetarische oder auch vegane Gerichte auf den Speiseplan – und das obwohl ich auch Kraftsport treibe. Um die tägliche Proteinzufuhr zu sichern, müssen es nicht immer tierische Proteine sein. Auch pflanzliche Proteinquellen wie Linsen oder Bohnen erfüllen ihren Job, sind vielfältig einsetzbar und hinterlassen bei mir ein gutes Gefühl.

Da ich Spaghetti Bolognese liebe, wollte ich schon lange mal eine vegane Variante ausprobieren – und habe hier ein Rezept für mich gefunden, welches grandios schmeckt und und sogar von der Konsistenz her vergleichbar ist. Mit den richtigen Gewürzmischungen von Just Spices kommt auch das echte italienische Lebensgefühl auf, ganz ohne Reise nach Italien. 🙂

Was ihr für das Rezept benötigt und wie leicht man es zubereiten kann, verrate ich euch wie immer in den folgenden Zeilen. Ich wünsche nun schon viel Spaß beim Nachkochen und ganz viel Genuss beim Verzehr. Es ist eins meiner liebsten Gerichte und ich bin sicher, dass es auch euch gefallen wir! 🙂

Das benötigst du für zwei Portionen vegane Linsenbolognese:
  • zwei Karotten
  • 100g Pilze
  • 100g Paprika
  • 50g grüne Oliven
  • 50g ungekochte Linsen
  • 400g passierte Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 20g Petersilie
  • 150g ungekochte Spaghetti (ich bevorzuge Dinkelspaghetti)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gewürze nach Belieben

So bereitest du die vegane Linsenbolognese zu

Zunächst widmet man sich der Sauce! Dafür schneidet man die Oliven in Ringe und zerhackt die restlichen Gemüsesorten in einem Mixer (oder zerhackt sie mit einem Messer). In einem Topf das Öl erhitzen, das Gemüse und die Oliven dazu geben und anbraten. Nach ca. 5 Minuten die Linsen dazu geben und die passierten Tomaten rübergeben. Dann auch die Petersilie klein hacken und untermischen. Nach Belieben würzen. Diese Sauce sollte mindestens eine halbe Stunde köcheln, damit sie vollmundig im Geschmack wird. In der Zwischenzeit die Spaghetti wie gewohnt kochen und anschließend mit der Sauce servieren.

Isst du gern Pasta?

Was ist dein Lieblingspastarezept?

Wäre die vegane Linsenbolognese eine Rezeptidee für dich?

Ernährst du dich häufiger vegan oder vegetarisch?

Wie hat sich dein Fleischkonsum in den letzten Jahren verändert?

Share the love

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de