my daily make up routine

Tagesmakeup, Chanel, Clinique, YSL, Smashbox
Eine Leseranfrage die ich öfters mal erhalte ist die Frage nach meinem täglichen Make-Up.
Früher, mit vielleicht so ca. 15 Jahren, habe ich den dm meines Vertrauens leer gekauft,
habe oft hunderte Euro dort gelassen um mir den neusten Krams von
Maybelline, Essence, Astor oder was auch immer zu kaufen,
das Prinzip: Lust stand hier im Vordergrund.
Mit dem Bloggen änderte sich mein Kaufverhalten radikal.
Die erste Beauty-Bloggerin der ich verfallen war ist die liebe Lu von luziehtan
und wie soll ich sagen, wenn ich etwas mag, dann mag ich es,
von daher waren alle anderen danach, vor allem die ganzen youtube-Gurus,
nicht von einem ganz so großen Interesse für mich.
Durch Lu lernte ich wie wichtig Pinsel sind
– shame on me, benutze ich bis dato doch nur diese elenden kleinen Lidschatten-Schwämmchen!-
und dass man doch sein Geld besser in qualitativ gute Sachen investieren sollte,
was auch nicht unbedingt immer teuer sein muss.

Heute würde ich mich doch schon recht gut informiert in puncto Make-Up betrachten,
beziehungsweise über die Kunst des Schminkens,
denn ja, in meinen Augen ist Schminken schon eine Art Kunstform,
und mein Freund bestätigt es mir jedes Mal wenn er ganz erstaunt über all die Pinsel
und Sachen, die ich mir ins Gesicht schmiere, ist.
Er meint übrigens, dass ich auch ungeschminkt ganz fantastisch aussehe,
ich denke, dass er das ganz gern so sehen darf
(und ja, ist ja auch von Vorteil,
wenn man sein Gegenüber am Morgen nach dem Aufstehen ganz bezaubernd findet)
aber trotzdem liebe ich es mich zu schminken, 
es macht mir unglaublich Spaß
und obwohl ich nicht jeden Tag geschminkt und zugeklatscht wie Olivia Jones im Dschungelcamp bin
und auch manchmal ungeschminkt ins Büro gehe,
nein, ich finde Schminken gehört irgendwie schon dazu.
Aber genug Chi-Chi, hier die Produkte, die momentan jeden Tag ihre Verwendung finden… 
 
Tagesmakeup, Chanel, Clinique, YSL, Smashbox 1
Tagesmakeup, Chanel, Clinique, YSL, Smashbox 2
 
 
1. Chanel Mat Lumière, in der Nuance 20.
Im Sommer benutze ich die 40er Variante, für mich ist es das perfekte Make-Up.
Es deckt unheimlich gut ab, sieht natürlich aus, hinterlässt einen tollen Glow
und hach, seitdem ich es mir einmal auftragen lies wird nur dieses nachgekauft!
 
2. Shiseido Lidschattenpalette in der Farbe Snow Shadow.
Obwohl ich die ein oder andere Mac-Lidschattenpalette zu Hause stehen habe,
und auch sonst ganz angetan von Mac-Lidschatten bin,
ist die Palette von Shiseido derzeit mein Liebling!
Die Farben sehen ultra brillant aus, sind langanhaltend (sogar ohne Base!),
und man kann sich tolle Smokey Eyes zaubern.
Was ich besonders toll finde:
neben dem normalen „Billig“-Applikator ist sogar ein kleiner Pinsel mit dabei,
zudem ist ein Spiegel miteingebaut – perfekt für unterwegs!
3. Bobbi Brown Gel Eyeliner – sehr langanhaltend!
Für mich der beste Gel Eyeliner, komme mit ihm auch schon
eine Ewigkeit und drei Tage aus und er ist noch nicht eingetrocknet.
4. Smashbox Photo finish Primer 
Um ehrlich zu sein habe ich noch nicht den perfekten Primer für mich gefunden,
davor hatte ich einen von benefit und Urban Decay, beide waren ok,
der von Smashbox ist auch okay…also habe noch nichts gefunden von dem ich restlos begeistert bin.
Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich? 🙂
 
5. Das mac fix+ – ein tolles Fixierspray!
Und auch etwas, das mich ein wenig Überwindung gekostet hat,
fand es zuerst ein wenig komisch sich ein Sprach nach dem Schminken ins Gesicht zu sprühen,
aber hey: das Ergebnis spricht für sich.
Das Make-Up hält besser und länger!
Und an all die Damen die sich Haarspray für den gleichen Effekt ins Gesicht sprühen,
ist zwar ein ähnlicher Effekt, aber davon bekommt man Picken!
 
6. Ein YSL Lippie, oder sagen wir generell einen Lippie.
Denn ich liebe Lippenstifte! Meine Lieblingslippenstiftmarke ist Armani.
 
7. Das Chanel Poudre Universelle Libre,
hier wurde ich ganz klar durch Lu angefixt, leider finde ich es nicht gaaanz so atemberaubend gut.
Den Preis (immerhin 45€ oder so) finde ich nicht ganz gerechtfertigt,
aber wo man es ja schon gekauft hat, dann benutzt man es ja auch…
 
8. Augenbrauenfixierer von Anastasia,
aus Amerika und sehr praktisch mit Pinsel und Schablone.
Derzeit stehe ich einfach tierisch auf auffällige, schön betonte Augenbrauen!
9. Clinique all about eyes concealer
Für mich der beste Concealer überhaupt, ein Geheimtipp von Kim Kardashian,
und ja ich weiß, die Dame ist nicht unbedingt das Vorbild schlechthin,
aber Schminken (lassen) kann sie sich…
 
10. Benefit They’re real Mascara
Neben meinem heiß geliebten Chanel Inimitable Mascara finde ich auch diesen ganz super,
er war ein Tipp einer lieben Freundin und tatsächlich, die Wimpern sehen amazing aus!
Einziges Manko: Man bekommt ihn echt ultra schlecht wieder weg von den Wimpern…
 
11. Smashbox Eye Lid Primer
Auch hier ähnlich wie oben; den perfekten Primer für die Augen habe ich noch nicht gefunden,
den von Artdeco finde ich recht gut, aber derzeit benutze ich den von Smashbox.
Er erfüllt seinen Zweck bloß mir ist er ein wenig zu flüssig beim Auftrag,
jedoch trocknet er ziemlich schnell ein und schimmert ein wenig.
 
 
Und jetzt seid ihr dran: wie sieht eure Make-Up Routine aus?
Welche sind eure liebsten Produkte? Wie ihr sehen könnt, habe ich ja auch noch nicht überall die perfekten Produkte gefunden und bin wie immer sehr dankbar für eure Ratschläge!
Ansonsten interessiert mich natürlich auch eure Meinung zum Thema Make-Up sehr! 🙂
Have a nice day!xo
Share the love

11 Kommentare

  1. Lisa
    27. Januar 2013 / 11:04

    Danke für dein Kommentar *-*

    Dein Blog sieht echt gut aus, dein Header und das Design gefallen mir wahnsinnig gut und du bist hier die wunderschöne (:

    Liebe Grüße!

  2. 27. Januar 2013 / 11:32

    Tim liebt es mir in die Haare zu gehen 😉 und zum Thema Schminken: er nennt es 'anmalen' und sieht mich lieber ungeschminkt 😀

    Zu deinem make up: WOW, ganz viele tolle Produkte sind dabei! Ich finde es schön, wenn man sich hübsch macht! Mag es aber überhaupt nicht, wenn es zu viel ist! Viele übertreiben es einfach und sehen zwar schön aus, aber nicht mehr ganz natürlich! Da hätte ich angst, dass die Hälfte meiner Schminke an den Sachen von z.B. meinem Freund hängen bleibt. Es muss alles natürlich aussehen 🙂 Ich mag die Kim 😀

    Wenn ich mir make up kaufen gehe, muss ich Glück haben, dass meine Farbe vorhanden ist. Aber bis jetzt hatte ich nur bei Mac Glück gehabt. Ich habe aber einen Tipp bekommen, dass ich mal bei Bobbi Brown vorbeischauen soll, weil die viele Produkte für 'sehr' dunkle Haut haben 😉 Die Mascara von Benefit MUSS ich testen, weil ich endlich lange Wimpern haben will 😀

    :*

  3. Minu
    27. Januar 2013 / 12:43

    Bei Pflegeprodukten und allem was „grossflächig“ auf die Haut kommt schaue ich auf Qualität, aber grundsätzlich finde ich teure Schminke nicht unbedingt besser. Denke es kommt auch auf das jeweilige Produkt und die eigene Haut drauf an. Beispielsweise der Gel Eyeliner von Bobby Brown finde ich viel zu trocken und komme mit dem Billigen von Essence viel besser klar.
    Denke es gibt gute teure und günstige Schminkartikel, man muss sie nur finden. 😉

  4. 27. Januar 2013 / 13:49

    Den von Essence finde ich prinzipiell auch nicht schlecht, der trocknet nicht so ein, aber leider hält er bei mir auch nicht sooo lange :/

  5. 27. Januar 2013 / 13:50

    Oh ja, ich liebe es mich zu schminken 🙂
    Auch wenn mein Mann sagt, dass ich auch ohne wunderschön aussehe. Naja, meistens sagt er das auch nur, wenn er was von mir will, wie z.B. das ich backe. Egal, sei mal dahingestellt 😀

    Deine Produkte sind ein Traum !
    Ich trau mich leider nicht, mir teurere Produkte zu kaufen, da ich so eine komische Haut hab, die gerne mal erst nach einer Woche total allergisch auf das Produkt reagiert und dann würd ich mich sooo ärgern, dass ich es nicht mehr benutzen kann.
    Schade, dass es keine Proben gibt von dem Make Up.

  6. 27. Januar 2013 / 17:29

    oh nein, das ist ja echt ärgerlich! da kommt ja auch das auftragen bei douglas oder so gar nicht in frage :/

  7. 27. Januar 2013 / 17:30

    Für mich ist der Smashboxprimer mein perfekter Primer, Poren sind weg, Gesicht ist mattiert und die Foundation hält 🙂 Den Porefessional finde ich allerdings auch nicht schlecht 🙂 Die They're real bekommt man übrigens mit warmem Wasser ab, das war mir aber irgendwann zu doof also kommt jetzt nur noch Lancôme auf die Wimpern 😀
    Sehr viele, sehr tolle Produkte <3

  8. 27. Januar 2013 / 17:32

    Aaaaarw Liebes, danke für den Tipp mit dem warmen Wasser 🙂

  9. 28. Januar 2013 / 0:01

    Zwei Produktentdeckungen des Jahres 2012 waren für mich p2 100% black gel eyeliner waterproof und die Max Factor 2000 Calorie Mascara. Sonst schwör ich ja auf MAC, Bobbi Brown oder Chanel, aber der p2 eyeliner konnte mich total überzeugen. Ich habe Schlupflider und deswegen hatte ich oft das Problem, dass ich am Ende des Tages einen Eyeliner-Abdruck am oberen unbeweglichen Lid hatte. Da hab ich schon soviele Produkte probiert von Catrice bis Bobbi Brown, da hat leider nichts geholfen bis ich den von p2 gefunden hab :)) Der kommt sogar mit eigenem Pinsel!
    Bei meiner Mascara habe ich vorher YSL und Helena Rubinstein benutzt, aber die 2000 Calorie Mascara zaubert komischerweise auch bei meinen kurzen und wenigen Wimpern volle, schwungvolle und lange Wimpern.
    Natürlich kann ich immernoch nicht aufhören neue Produkte zu testen 😀 Mac Fix+ hab ich auch, aber da habe ich bei Magimania gelesen, dass es eigentlich gar nicht fixiert… Aber da sind ja auch eine Menge Nährstoffe und ähnliches für die Haut vorhanden. Ich liebe es trotzdem und werde es weiter benutzen :)) Der Artikel war echt interessant! Aber Anfangs wars echt gewöhnungsbedürftig sich was ins Gesicht zu sprühen und manchmal komme ich mir heute noch vor wie ein Hund der was ausgefressen hat ;D

    Love, Charlotte

  10. 28. Januar 2013 / 13:48

    Waaaaas das fixiert gar nicht? Okay, kann natürlich sein, dass es so ein Placebo-Produkt ist, aber ich hab echt das Gefühl, dass mein Make Up mit dem Spray fiel besser und natürlicher aussieht :X hmmmmpf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen…Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen:
info@amourdesoi.de

 

Archiv
Kategorien