welcome to st.tropez

Nachdem ich dieses Jahr leider gar nicht im Urlaub war, die „Juristenbräune“ lässt grüßen,
und auch in nächster Zeit kein Urlaub in Sicht ist, gibt’s was Schöneres als für die Uni zu lernen?,
bin ich sehr glücklich darüber, dass ich in Kontakt mit den Produkten von St. Tropez gekommen bin und diese nun auch kosten- und bedingungslos testen durfte.
Die Produkte von St. Tropez stehen für eine natürliche Bräune, 
Hauptziel ist es gesund auszusehen und nicht wie ein Brathähnchen orange zu leuchten.
Das neue Werbegesicht Kate Moss und die patentierten Formeln versprechen eine
komplett neuartige Self Tan Linie, mit der im Nu etwas geschaffen werden soll,
womit all die Drogerie-Produkte nicht mithalten können:
schöne Bräune, ein natürlicher Look und eine großartige Pflegewirkung.
 
Klar, dass ich da gespannt bin! Schon hier habt ihr sehen können,
dass ich Selbstbräuner-Produkten prinzipiell nicht abgeneigt bin,
sie sind in jedem Fall gesünder als der Solarium-Besuch
(zu meiner Schande muss ich gestehen, 
dass ich damals vor meinem Abiball ca. alle 2 Tage auf dem Asi-Toaster war
 – es gibt nicht’s Schlechteres!)
und man kann sie leicht von zu Hause aus benutzen.
St. Tropez Self Tan 01

Getestet habe ich Produkte aus der Self Tan Dark Linie, 
das Self Tan Bronzing Mousse und auch eine Gradual Tan Creme für’s Gesicht.
Die Produkte sind in ausgewählten Douglas-Filialen  erhältlich,
man kann sie aber auch bei Amazon oder bei Kasu bestellen.
Preislich liegen die Lotions beziehungsweise Mousses bei so ca. 40€ im Mittelwert,
mal ein wenig mehr, mal ein bisschen weniger,
also schon deutlich teurer als Selbstbräuner aus der Drogerie.
 

 

St. Tropez Self Tan 02

 

Da ich am Anfang ein wenig überfordert war von all den Produkten,
habe ich mich zuerst durch die Anleitungen auf der St. Tropez Homepage gesucht,
man konnte den Schritten sehr leicht folgen,
und so habe ich ziemlich schnell angefangen selbst zu cremen.
Wenn ihr euch eins der Produkte zulegen solltet,
empfehle ich definitiv, dass ihr euch die Videos auch mal anschaut,
sie sind super gemacht und vereinfachen die Anwendung total!
Genau aus diesem Grund erspare ich euch nun auch eine Anleitung,
ich habe nämlich alle Schritte aus den Videos beherzigt und habe dem auch sonst nichts hinzuzufügen.
 
Was ich aber noch definitiv als Tipp mitgeben kann:
egal welches Selbstbräunerprodukt ihr benutzt, vergesst das Peelen nicht!
Nur eine gepeelte Haut kann auch nahtlos schön selbstgebräunt werden!

 

St. Tropez Self Tan 03
Ich bin wirklich sehr, sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Die Bräune ist total schön und natürlich,
ich wurde auch schon gefragt, ob ich vielleicht einen Kurzurlaub in der Sonne hatte,
die Haut wird super gepflegt und was für mich der totale Pluspunkt ist:
die Selftanning-Linie stinkt nicht.
Am meisten hasse ich diesen fiesen Selbstbräuner-Duft,
 ich finde ihn furchtbar widerlich und er beißt sich sogar in meine Klamotten,
aber hier ganz anders! Der Duft ist super angenehm,
was der neuen innovativen Formel des Selbstbräuners zu verdanken ist,
die den Gestank wohl um 70% mindern soll – und das stimm!
Ich empfehle übrigens das Ergebnis nach dem 1. Duschen abzuwarten,
danach war die Bräune nämlich noch toller!
Ich hatte keinerlei unschöne Flecken, keine Streifen und nichts verriet,
dass ich Selbstbräuner benutzt habe,
 das Ergebnis ist vergleichbar mit dem einer professionellen Bräunungsdusche
bloß im Vergleich dann natürlich deutlich günstiger, 
da man die Produkte natürlich öfter verwenden kann, da sie so ergiebig sind.
 
Zwei kleine Mankos sind zum einen leider der Preis, 
der im Vergleich zu Drogerie-Produkten schon recht hoch ist, 
jedoch gilt hier wie so oft im Leben: Qualität hat ihren Preis. 
Und ich muss leider gestehen, dass mein Schlafanzug fürchterlich aussah,
nachdem ich die Produkte zum ersten Mal benutzt habe,
er hat sich mega verfärbt, ging jedoch beim Waschen wieder komplett raus.
 
Insgesamt kann ich aber trotzdem sagen, dass die Produkte toll
und absolut empfehlenswert sind, sie verleihen einen natürlich braunen Teint,
verbreiten keinen widerlichen Duft und sie pflegen.
Die Gesichtspflege und das Self Tanning Mousse werde ich definitiv nachkaufen.
Habt ihr schon von den St. Tropez Produkten gehört?
Was sind eure Tipps für einen schönen natürlichen Teint,
oder seid ihr den Selbstbräunern vielleicht komplett abgeneigt?
Ich freue mich auf eure Antworten! 
Share the love

6 Kommentare

  1. Nadine D
    10. November 2013 / 14:12

    Die Produkte kenne ich gar nicht, habe aber auch immer Angst vor den orangenen Bräunungsstreifen 😀

  2. 10. November 2013 / 13:34

    kenne die produkte sehr gut und liebe sie.
    versuche sie immer bei ebay immer günstig zu bekommen.

    lg
    Majka

  3. 12. November 2013 / 8:07

    danke für den tipp! werde ich auch mal danach schauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Hey - schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich "Über Mich" nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter der E-Mail-Adresse info@amourdesoi.de jederzeit erreichen.