one night in cologne

Da der Sommerurlaub (falls er dieses Jahr denn überhaupt kommt) noch gefühlt in weiter Ferne liegt, haben wir beschlossen uns die Zeit auch hier in Deutschland ein wenig schöner zu machen und so haben wir letztes Wochenende etwas für mich ehrlich gesagt ziemlich Verrücktes gemacht: ein Kurztrip in die Nachbarstadt Köln. Die Strecke Köln – Düsseldorf dauert ungefähr eine halbe Stunde und ich war schon so oft in Köln, aber trotzdem war es dieses Mal ganz anders, weil man nun dort auch mal im Hotel geschlafen hat und nicht nur einfacher Besucher war.
Burns Fair and More 01

Burns Fair and More 02

 

Burns Fair and More 03

 

Wir haben im Burns Fair and More geschlafen und haben über mydays gebucht, dies war übrigens deutlich günstiger, als wenn man regulär das Zimmer und das Frühstück gebucht hätte, werde ich mir für den nächsten Städtetrip auf jeden Fall merken! Das Hotel liegt im Messe-Bereich und ist schon recht ab vom Schuss, aber trotzdem super mit der U-Bahn zu erreichen, wir haben aber lieber DriveNow benutzt. Das Hotel gefiel mir echt gut, es war alles sauber (obwohl der Flurbereich gerade noch renoviert wurde…), der Service war zuvorkommend, die Einrichtung ist sehr modern und um es kurz zu machen: soviel hätte ich nicht erwartet, besonders die Frische und die Auswahl am Frühstücksbuffet waren amazing!

 

Burns Fair and More 04

 

Burns Fair and More 05
was ein großartiges Design!
Was wir in Köln getan haben? Gegessen und gesehen, und ein wenig getrunken. Wir sind die Schildergasse entlang geschlendert, ich musste mich dabei nochmal vergewissern ob bei Primark noch immer eine riesen Schlange vor der Tür auf den Einlass wartet (samstags bei Primark ist eine Katastrophe, ein 3.Weltkrieg), ich war -wie immer- beeindruckt vom Kölner Dom, habe mich erneut in die Liebesschlösser verliebt und ich habe endlich mal wieder meine liebe, liebe Ilka gesehen, denn wir haben die unglaublich leckeren Burger bei Hans im Glück ausprobiert – ich kann euch sagen: ein genialer Burgerladen, ich liebe Düsseldorf über alles, für mich sogar noch schöner als Köln, aber da kann alles was Düsseldorf in puncto Burger zu bieten hat leider nicht mithalten…noch nicht, denn man munkelt, dass ein weitere Zweigstelle auch bald in Düsseldorf eröffnen wird.

 

 

Burns Fair and More 07

 

Burns Fair and More 08
Wahlkreisbüro, so, so…

 

Burns Fair and More 09
typisches Touri-Dom-Foto <3

 

Burns Fair and More 10

 

Burns Fair and More 11

 

Burns Fair and More 12

 

Burns Fair and More 13
jedes mal auf’s neue beeindruckend!

 

Burns Fair and More 14

 

Burns Fair and More 15
einfach so, so lecker!

 

Burns Fair and More 16

 

Burns Fair and More 17
großartiges Frühstück!
Was ich für mich mitnehmen werde nach diesem Wochenende? Deutschland kann spannend sein und auch das, was man kennt und einem vertraut ist, kann ganz anders und neu wirken. Ich werde mit Sicherheit bald wieder einen Kurztrip starten, vielleicht nach Hamburg, oder München.
Wie steht ihr den zu Kurztrips im eigenen Land, würdet ihr euch da auch ein Hotel nehmen oder spart ihr euch da lieber das Geld? Und welche Stadt in Deutschland würdet ihr mir ans Herz legen? Ich bin gespannt auf eure Vorschläge :)!
Share the love

12 Kommentare

  1. 21. Mai 2014 / 13:18

    Ich find die Idee richtig schön, so einen kleinen Urlaubsabstecher mit Übernachtung in der Nachbarstadt zu machen!
    Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat und die Bilder sprechen da ja dieselbe Sprache : )
    Ich würde dir für deinen nächsten Trip auch Hamburg ans Herz legen, da kann man doch gar nicht oft genug sein!

    Liebe Grüße Lou

  2. 22. Mai 2014 / 20:32

    Da vergleicht die doch einfach Düsseldorf und Köln *lach*
    Ich war am Wochenende in Hamburg und muss sagen, so ein Hotel ist doch angenehmer als bei Freunden auf der Couch 😀 Aber auch da ist's die Abwechslung, mein nächster Kurztrip wird dann zum Ausgleich ein Campingurlaub 😀

  3. Miriam
    24. Mai 2014 / 11:50

    Wunderbare Idee… Für den nächsten Trip könnte ich euch den hohen Norden nur wärmstens empfehlen 😉

  4. 24. Mai 2014 / 12:38

    Richtig tolle Idee, habe auch gerade einen Kurztrip hinter mir, allerdings nach Paris (zwei Übernachtungen) und es war richtig toll! 🙂 Habe dann auch wieder den Dom gesehen, als ich zu Hause angekommen bin und habe gedacht, dass man den Ort wo man wohnt eigentlich viel mehr schätzen muss… 😀 wie viele Menschen kommen extra nach Köln um einmal den Dom zu sehen (so wie ich es z.B. mit dem Eifelturm gemacht habe) Deswegen finde ich deine Idee richtig klasse! 😉

  5. 24. Mai 2014 / 20:49

    Ja, ich glaube das Rennen wird auch Hamburg machen 🙂 – und du hast recht, es war echt cool! 🙂

  6. 24. Mai 2014 / 20:49

    Jaaaa, du kennst das ja, das Lernen macht es einem nicht leicht „Urlaub“ zu machen 😛 😀

  7. 24. Mai 2014 / 20:50

    Wir haben da so eine liebreizende Freundin im Norden, sobald sie wieder in Deutschland ist, wird über einen Besuch nachgedacht 😉

  8. 24. Mai 2014 / 20:50

    Oh ja, in Paris waren wir ja letzten Monat – ganz große Liebe! 🙂

  9. Anonym
    4. Juni 2014 / 8:07

    Naja, kommt darauf an. Wenn das Hotelzimmer ein Schnäppchen ist, dann würde ich mir schon ein Zimmer nehmen. Generell verreiche ich aber immer in die Städte, wo ich jemanden kenne. Ich war selbst letzten Monat in Köln und es war traumhaft schön.
    Hast Du auch die Segwaytour Köln mitgemacht?

    VG
    Julia

  10. 4. Juni 2014 / 11:35

    Hallo Julia,

    Ja, klar, ich achte auch immer darauf, sowas günstig zu bekommen, letztes Jahr hatten wir auch ein richtiges Schnäppchen in Berlin :)! Diese Tour nicht, aber wir haben sowas mal in Berlin gemacht, als das noch „ganz neu“ war – richtig cool! Kannst du denn Positives davon berichten :)?

    Liebst,
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de