time for new chic

Vogue new chic
Solangsam verabschieden wir uns vom Sommer, der September hat schon fast angefangen und während die Sommersachen peu a peu in den Winterschlaf entlassen werden, holen wir die groben Strickteile, das Wildleder und die Lederbooties in die erste Reihe bei unseren Kleiderschränken. In der kommenden Herbst/Wintersaison geht der Trend nach dem Boho-Chic und dem Ibiza-Hippie-Feeling des Sommers ganz klar in Richtung Indian Summer – oder auch wie in jedem Jahr passend zum Herbst zum Preppy Chic.
Jede Zeit hat ihre Trends und auch die Zeitmesser folgen gewissen Trends – und da die neue Saison ja schon in den Startlöchern steht, habe ich mich auf die Suche nach den Uhrentrends für die bevorstehende Herbst/Wintersaison gemacht und möchte nun darüber berichten, welche Trends mir dabei besonders ins Auge gestochen sind und von welchem Schmuckstück ich in den kommenden Monaten die Zeit ablesen möchte…

Hippie-Chic.

Ganz passend zum Motto Indian-Summer sind nun auch wieder Uhren mit Lederband – gern darf dieses auch ein wenig robuster aussehen oder mit Muster versehen sein. Oft reicht auch ein einfaches Lederarmband nicht, sodass man auch häufig Modelle sieht, die auch fast ein Armband sein könnten, welches öfter um das Handgelenk gelegt wird, mit einem ganz kleinen Ziffernblatt.

Preppy Chic.

Ein Trend, mit dem ich mich gut identifizieren kann – ein wenig classy, ein wenig Understatement und ein wenig Elite-Universität. Die klassischen Modelle von Daniel Wellington sind auch in der kommenden Saison nicht hinweg zu denken! Auch ich habe mehrere Modelle des Kult-Labels zu Hause und trage sie immer wieder gern.

Time for Chronographs.

Weiterhin sind auch große Chronographen en vogue – gern auch für Frauen! Hierbei darf es ruhig ein wenig eleganter in Kombination mit sportlichem Chic werden, Materialien wie Gummi oder Kunststoff sieht man nun eher selten.

Less is more.

Ein Trend dem ich nun besonders gern folge: es wird wieder ein wenig kleiner, filigraner und auch deutlich eleganter. Solangsam habe ich mich nämlich auch satt gesehen an dicken Uhren, die zarte Damenhandgelenke erdrücken und Chronographen, bei denen man gar nicht mehr weiß, wofür man welchen Knopf benötigt.
Skagen Watch
Skagen Gitte
Gerade da mein Trend-Empfinden nun eher zu einem klaren und schlichten Design tendiert, habe ich mich für ein klassisches Modell von Skagen entschieden. Passend zu meinem neuen Lieblingstäschchen, habe ich ein kühles Silber gewählt – im Shop gibt es aber auch noch eine gelb- und roségoldene Variante. Das schmale Armband, welches durch das große Ziffernblatt noch schmaler wirkt, ist nicht nur ein absoluter Eye-Catcher, sondern ganz auch besonders gefertigt. Das Milanaisearmband, welches ganz charakteristisch aus vielen kleinen, einzelnen Gliedern besteht, welche flexibel miteinander verbunden sind, verleiht der Uhr eine zarte Eleganz und ermöglicht ein tolles Tragegefühl. Um ehrlich zu sein hätte ich sie mir viel, viel schwerer vorgestellt, aber sie ist wirklich angenehm leicht – man merkt fast gar nicht, dass man sie um das Handgelenk trägt. Der Verschluss ist doppelt gesichert und der Zeitmesser wird durch ein Mineralglas geschützt.
Skagen Gitte
Skagen Gitte
Was sagt ihr zu meinem neuen Trend-Teil?
Welche Uhr steht aktuell auf eurer Wunschliste?
Share the love

7 Kommentare

  1. 27. August 2015 / 16:13

    Hübsche Uhr. Ich bin mit meiner Daniel Wellington ganz zufrieden. Vielleicht gönnen ich mir demnächst ein neues Lederarmband 🙂

  2. 27. August 2015 / 19:30

    Wow, die Uhr finde ich wahnsinnig hübsch und wirklich mal was anderes und edleres nach zich Jahren Michael Kors 😉

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    I'm a big fan of vests and sleeveless coats but so far I always went to combining them more edgy or casual. However, I totally fell in love with this combo with the kind of romanian blouse. Absolutely stunning!

    XX from Germany
    Jecky
    Want Get Repeat

  3. Rina von Adeline und Gustav
    28. August 2015 / 7:48

    Sehr schöne schlichte und elegante Uhr! Gefällt mir sehr. 🙂

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

  4. 28. August 2015 / 19:10

    Less is more ist definitiv auch immer mehr meine Stilrichtig 🙂
    Ich freue mich schon richtig auf den Herbst, in Sachen Moden ist das meine liebste Zeit im Jahr!
    Liebe Grüße,
    Vicky

  5. 30. August 2015 / 22:51

    Uh, da habe ich auch schon zugegriffen und habe nun einige Armbänder dazu – meine DW liebe ich auch sehr! 🙂

  6. 30. August 2015 / 22:51

    DU sagst es – es kommt mir auch so vor, als ob es MK schon seit zig Jahren gibt, endlich mal was Neues 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de