Meine Beauty-Klassiker und die Geschichten dahinter…

Flatlay Beauty-Klassiker

Obwohl ich euch heute schon mit einem Post in die Welt des „Urban Summers“ mitgenommen habe und euch drei tolle Rezeptideen für den Sommer zeigte, wollte ich heute noch einmal die Chance nutzen um an der Blogparade von Glossybox teilzunehmen, bei der es um die persönlichen Beauty-Favoriten und die Geschichten dahinter geht – zudem kann man auch eine schöne Tasche gewinnen, bei der auch Carrie Bradshaw nicht „Nein“ gesagt hätte.

Beauty-Klassiker und die Stories dahinter – ein Thema, welches mir persönlich sehr gut gefällt und schon einmal folgte ich einem ähnlichen Aufruf und zeigte euch einen ganz besonderen Lippenstift, den ich mir damals extra für die Hochzeit meiner Schwester gekauft habe.

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich mag einen Gegenstand direkt noch ein wenig lieber, wenn ich eine Geschichte mit ihm verbinde – so trage ich eigentlich relativ ungern Schmuck, aber sobald eine besondere Situation ihm eine spezielle Bedeutung verliehen hat, würde ich ihn am liebsten gar nicht mehr absetzen; genau wie meinem Lieblingsring, den mir der Mr. im letzten Jahr auf dem Eiffelturm schenkte. Die Geschichte zu einem ganz besonderem Paar Ohrringe habe ich ja auch schon vor einiger Zeit mit euch geteilt.

Und gerade weil dieses Thema mich anspricht, möchte ich euch heute fünf Beauty-Klassiker zeigen, mit denen ich eine ganz persönliche Geschichte verbinde – nach nur einem Klick erfahrt ihr mehr über meine fünf Lieblinge.

Wimpernzange Tweezerman

Die Wimpernzange

Wahrscheinlich ließ die Wimpernzange nun auf den ersten Blick schon ein paar fragende Gesichter zurück, denn schließlich ist diese nun nichts, was einem direkt in den Gedanken erscheint, wenn man an Beauty-Klassiker mit einer Geschichte denkt – wahrscheinlich hat man viel eher den Lieblingsduft der Mutter oder den ersten roten Lippenstift, der von der Farbe her passt, im Sinn – und trotzdem gibt es da etwas, was ich mit ihr verbinde.

Nicht genau mit dieser Wimpernzange von Tweezerman (die übrigens sehr empfehlenswert ist!), sondern mit Wimpernzangen an sich. Bis Ende der 90er hat meine älteste Schwester bei uns zu Hause gewohnt und quasi jedes Wochenende klebte ich ihr an den Fersen um ihr beim Schminken und Stylen zu zu schauen. Ihre Nagellacksammlung war wie ein kleines Paradies für mich. Und wenn sie dann das Haus verließ (natürlich konnte man mir als kleinem, 5-jährigen Mädchen nicht plausibel erklären, wieso ich nicht mitgehen darf), machte ich mich an ihren Schminkutensilien zu schaffen und fand ein Drahtgestell, welches aussah wie eine Zange – oder wie eine Spielfigur in der Phantasie eines kleinen Kindes.

So war dieses Drahtgestell immer ganz besonders interessant für mich und ich integrierte es ganz wunderbar in mein Spiel – und auch heute habe ich eine Wimpernzange regelmäßig in den Händen; nur weiß ich nun damit umzugehen und bin mir der Tatsache bewusst, dass sie ein Must-Have für einen wunderschönen Wimpernaufschlag ist.

Chanel Universelle Libre

Das Chanel Universelle Libre

Chanel, oh, Chanel. Das Universelle Libre ist ein loses Puder von Chanel, welches durch einen Weichzeichner-Effekt das Hautbild perfektioniert – zudem war es das erste Beauty-Produkt von Chanel, welches damals bei mir einzog.

Obwohl es „nur“ ein Beauty-Produkt war, habe ich damals vor Aufregung und Freude fast mit einem kleinen Tänzchen begonnen, als ich mir auf dem Weg nach Hause noch einmal meinen Einkauf anschaute – ich war total glücklich und das Puder stellte sich auch als unglaublich tolles Produkt dar. Ich kaufte es bisher jedes Mal nach und habe noch kein vergleichbares gefunden.

Zudem war es auch das erste Produkt, welches ich mir kaufte, weil ich durch eine liebe Bloggerin angefixt wurde – die liebe Bloggerkollegin ist übrigens Lu gewesen, mittlerweile habe ich sie auch schon persönlich getroffen und mag sie noch immer sehr gern – schön zu sehen, wie einen die Liebe zu Mode & Beauty doch verbindet!

Guerlain Les Meteorites

Die Les Météorites von Guerlain

Obwohl ich mit dem Puder von Chanel immer sehr zufrieden war, habe ich mich trotzdem ab und zu mal umgeschaut und entdeckte schon bald die Les Météorites als Objekt der Begierde – die Verpackung ist ein Traum und die Wirkung sollte phänomenal sein.

Wenig später saß ich also am Counter und ließ mir die Puderperlen auftragen – leider war ich  jedoch von dem Finish nicht 100%ig überzeugt und war zu dem Zeitpunkt nicht bereit so viel Geld für solch eine kostspielige Dekoration auszugeben. Zudem war ich ja auch mit dem Puder von Chanel auch super zufrieden, sodass eigentlich kein Bedarf für ein neues Puder bestand.

Auch mein Freund bekam dieses „Dilemma“ mit und als ich die Puderperlen schon ganz aus meinen Gedanken entfernt hatte, schrieb der Kalender den 14. Februar. Es war Valentinstag und ich öffnete eine kleine Schachtel, in dem sich eine wunderschöne Dose mit den Les Météorites befand – jedoch für meinen Hauttyp viel zu dunkel, da er sich für eine der dunkelsten Nuancen entschieden hat.

Seitdem benutze ich die Puderperlen fast täglich als Rouge und bin ganz begeistert – der perfekte Ton mit genau dem richtigen Schimmer, heute würde ich genau diesen Ton  für mich als Rouge nachkaufen und erfreue mich noch täglich an dem tollen Packaging, und an den Gedanken an den Schenker.

Shiseido Ultimune

Das Ultimune Power Infusing Concentrate von Shiseido

Wenn ich heute so zurückdenke, kann ich es immer noch kaum glauben was für eine schlechte Haut ich als Teenager hatte – in meiner Pubertät hatte ich so oft mit Hautunreinheiten zu kämpfen und fühlte mich teilweise wirklich unwohl und ein Tag ohne Make-Up und Concealer wäre für mich undenkbar gewesen.

Ein Glück hat sich dieser Zustand mit der Zeit gelegt und seit Anfang 20 habe ich damit fast gar keine Probleme mehr – und trotzdem hätte ich mich zu diesem Zeitpunkt nur ungern ohne Make-Up meiner Außenwelt gezeigt. Eigentlich schade, dass man sich selbst so ungern ohne „Verkleidung“ zeigen möchte und oft habe ich mir gewünscht, dass es anders wäre – bis mir ganz überraschend ein Sample zugeschickt wurde, welches meine Beauty-Welt verändert hat.

Schon nach einer Woche der Anwendung des Ultimune Concentrate war meine Haut so schön, dass meine Schwester mich darauf angesprochen hat und nach einem Monat der täglichen Anwendung habe ich mich sogar ganz ohne Make-Up aus dem Haus „getraut“.

Das Ultimune Concentrate von Shiseido gehört seit dem zu meinen absoluten Favoriten und auch noch heute wirkt es genauso gut wie früher (manchmal hat man ja das Gefühl, dass die Wirkung nach einiger Zeit nachlässt oder abschwächt) – ich bin super glücklich über dieses im wahrsten Sinne des Wortes „schöne“ Lebensgefühl und kann das Konzentrat nur jedem empfehlen – aktuell könnt ihr es sogar noch bis heute Abend hier auf meinem Blog gewinnen.

Chanel Lippenstift

Der Lippenstift Rendez-Vous von Chanel

Tatsächlich gehört noch ein Chanel-Produkt zu meinen Beauty-Klassikern – jedoch nicht wegen seiner tollen Farbe, der Qualität oder der langen Haltbarkeit (um ehrlich zu sein ist Chanel da auch nicht das non plus ultra), sondern wegen seiner Geschichte.

Ich erinnere mich noch sehr gut an diesen Tag – der Mr. hat gerade seine Examensklausuren geschrieben, eine Zeit voller Lernen und jeder Menge Stress lag hinter uns, wir hatten uns gar nicht mehr so viel zu erzählen, weil eigentlich jeder von uns beiden in seiner eigenen Welt lebte und so wirklich viel Zeit für einander haben wir uns zu diesem Zeitpunkt auch nicht genommen.

So saß ich zu Hause, habe auch selbst für meine Prüfungen gelernt und leicht verwundert machte ich dem DHL-Boten die Tür auf; ein Paket habe ich an diesem Tag nicht erwartet. Ich schaute kurz auf den Absender und las den Namen meines Freundes – obwohl ich sehr irritiert gewesen bin, öffnete ich trotzdem ganz neugierig und aufgeregt den Karton.

In diesem Paket fand ich eine Karte und ein wenig Seidenpapier. In der Karte stand, dass er sich sehr darauf freut, dass er mich heute Abend auf ein Rendez-Vous (von dem ich bis dato noch nichts wusste) einladen darf, und dass er mich um halb Acht abholen wird. Mit weiterem Blick in das Paket habe ich gesehen, dass sich in dem Seidenpapier noch etwas befand: ein Lippenstift von Chanel in einem knalligen Pink, der den Namen „Rendez-Vous“ trägt.

Natürlich trug ich den Lippenstift direkt an diesem Abend, der wirklich sehr gelungen war – denn auch in einer Beziehung, die so langsam ihren ganz eigenen Alltag gefunden hat, sollte man nie vergessen, seinen Partner als etwas Besonderes wahrzunehmen und sich Zeit für Schönes zu schaffen.

Endbild Beauty-Klassiker

Was sind eure persönlichen Beauty-Klassiker?

Habt ihr ein Beauty-Produkt, mit dem ihr eine ganz besondere Geschichte verbindet?

 

Share the love

4 Kommentare

  1. Lisa von GLOSSYBOX
    8. Juni 2016 / 8:40

    Danke für deinen schönen Beitrag zu unserer Blogparade 🙂 Wir freuen uns sehr darüber! Die Les Météorites von Guerlain sehen einfach wunderschön aus. Stay glossy, Lisa von GLOSSYBOX

    • Tina Carrot
      Autor
      8. Juni 2016 / 8:47

      Vielen, vielen Dank liebe Lisa, das freut mich sehr! 🙂

  2. 9. Juni 2016 / 21:01

    Ich liebe alle Beautyprodukte, die eine besondere Geschichte haben, ganz besonders. Das lose Puder von Chanel steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Doch bisher habe ich immer noch etwas von meinem Laura Mercier Puder und solange das nicht leer ist, darf kein neues kommen, weil mir loses Puder auch oft zu umständlich ist und ich dann doch lieber zu einem gepressten greife. Aber für Chanel kann man wohl immer mal eine Ausnahme machen 😉
    Liebste Grüße an dich

    • Tina Carrot
      Autor
      29. Juni 2016 / 9:22

      Oh, da bin ich gespannt wie du es finden wirst – bei mir ist es ein absolutes Nachkaufprodukt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de