Urban Summer – drei sommerliche Dessertideen

UrbanSummer1

Summer in the city – der Sommer ist in Düsseldorf ausgebrochen, dies merkt man nicht nur daran, dass die Hot-Spots am Rhein bis spät in die Nacht besetzt sind, die Café-Besitzer die Umsätze des Jahres machen und man sich selbst schon auf die Suche nach dem neuen Sommerhit gemacht hat – nein, auch man selbst passt sich dem Sommer und damit der heißesten Jahreszeit an.

Man lässt sich eine sommerliche Frisur schneiden, schaut nach neuer Sommermode oder dem nächsten Reiseziel – und falls man zu den Glücklichen mit Balkon gehört, ist nun spätestens der Zeitpunkt gekommen, an dem man beginnt seinen Ort der Ruhe bereit für den Urban Summer zu machen.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Westwing Now habe auch ich mich auf die Suche nach den perfekten Accessoires für den sommerlichen Lieblingsplatz zu Hause, dem Balkon oder der eigenen Terrasse, gemacht und zeige euch gleichzeitig meine drei Lieblingsdessertideen für die heiße Jahreszeit – ganz gleich ob die nächste Party schon geplant ist oder man sich selbst ein wenig erfrischen möchte – nach nur einem Klick findet ihr mehr als eine schöne Erfrischung.

UrbanSummer3

Was macht für mich den Urban Summer auf dem Balkon oder der eigenen Terrasse aus?

Urban Summer ist für mich persönlich ein Lebensgefühl – denn eigentlich verbinde ich mit Sommer eigentlich eher Meer, Strand und vielleicht noch eine kleine Altstadt irgendwo im Mittelmeer – die Stadt an sich würde ich nicht direkt mit dem Sommer in Verbindung bringen.

Da ich jedoch in diesem Jahr wegen meinem Staatsexamen keinen richtigen Sommerurlaub genießen werde, bekommt das Thema „Urban Summer“ eine ganz neue Bedeutung, denn wieso sollte man sich den Sommer nicht auch zu Hause in der Stadt schön machen können? Sofern man keinen Balkon, keine Terrasse oder keinen eigenen Garten hat, kann man schließlich noch immer irgendwo in den Park gehen oder sich eine andere Grünfläche suchen – auch in der Stadt sind die Möglichkeiten doch unbegrenzt.

Und sofern man sich über sein eigenes Stückchen Paradies im Grünen freuen kann, macht es doch unglaublich Freude sich jetzt, wo der Sommer noch nicht wirklich ausgebrochen ist, vorzubereiten und nach den schönsten Dingen zu suchen, die einem das grüne Fleckchen Erde noch ein klein wenig lebenswerter machen.

Genau deshalb klickte ich mich durch die tollen Looks  von Westwing Now (die beiden oberen Bilder sind übrigens aus diesem Look, vielen Dank an dieser Stelle dafür, dass ich sie einbinden durfte – der Look ist aber auch wirklich grandios!) und habe direkt die ein oder andere Inspiration für den Urban Summer bei mir zu Hause gefunden. Neben den super zueinander abgestimmten Stücken der einzelnen Looks findet ihr dort aber auch eine große Auswahl an einzelnen Möbelstücken – zum Teil sehr besondere Dinge, die nicht vergleichbar mit dem üblichen Möbelhauschic sind.

Und um nun ein wenig in die richtige Stimmung für den Urban Summer zu kommen, habe ich nun drei Dessertideen für den Sommer – mit dabei ist auch das ein oder andere Stück, welches ich im Kontext zum Urban Summer für mich selbst bei Westwing Now (wie zum Beispiel das zauberhafte Tuch – aktuell liebäugle ich auch mit diesem hier -, diese wunderschöne Echtholzschale oder die so vielseitig einsetzbaren Gläser) bestellt habe.

Urban Summer mit Westwing

Kettler WestwingNow Urban Summer

Urban Summer Rezepte

Yoghurt-Popsicles mit frischen Beeren

Eins meiner liebsten Rezepte für den Sommer sind Popsicles – auf Deutsch ganz einfach „Eis am Stiel“. Ich liebe die Variante mit Joghurt und frischen Beeren, mit ein paar Nüssen oder Müsli ist dies auch ein tolles, leichtes Frühstück-to-go im Sommer!

Was du für sechs Popsicles benötigst:
  • ca. 250 Gramm Yoghurt
  • ca. 3 Teelöffel Milch
  • frische Beeren, ich habe mich für Brombeeren entschieden
Wie wird es gemacht?

Ganz einfach – zuerst füllt man einen Esslöffel Joghurt in das Förmchen und schichtet danach abwechselnd Joghurt und Beeren – zum Süßen kann man ein wenig Honig nehmen, sofern man ein wenig mehr Zeit hat, kann ich empfehlen die Beeren ein wenig einzukochen, sodass es ein wenig wie Marmelade wird. Wenn einem die Zeit dafür fehlt, kann man zusätzlich zu den frischen Beeren auch ein wenig Marmelade dazu geben. Die fertigen Popsicle müssen danach ca. 3 Stunden in die Gefriertruhe und können danach direkt verspeist werden.

Popsicles mit Brombeeren

Popsicles mit Beeren

Frozen Mojito Rezept

Frozen Mojito

Mein absoluter Lieblingscocktail ist der Mojito – egal wo oder wann, ich würde immer zu ihm greifen, schließlich ist er super erfrischend, schmeckt schön fruchtig und passt somit für mich perfekt in den Sommer. Da ich persönlich auch super gern ein Eis esse, ist natürlich auch die gefrorene Variante einer meiner Lieblinge.

Was du für den Frozen Mojito benötigst:
  • ein wenig Zitronenlimonade
  • frische Minze
  • Limette
  • Rohrzucker
  • brauner Rum
Wie wird es gemacht?

Für den Extra-Zitronengeschmack fülle ich ein wenig Zitronenlimonade in Eiswürfelförmchen und friere die Limonade ein, anschließend crushe ich das Eis mit meinem Pürierstab. Für ein Glas, wie ihr es hier sehen könnt, halbiere ich eine Limette. Eine Hälfte drücke ich komplett aus und fülle den Saft auf die Crushed-Limonade, die andere Hälfte schneide ich in Würfel, presse sie ebenfalls aus und rühre sie unter die Crushed-Limonade. Darauf kommt nun ein bisschen brauner Rohrzucker und anschließend fülle ich den braunen Rum dazu. Wer lieber die alkoholfreie Variante bevorzugt, kann anstatt des Rums einfach Ginger Ale verwenden.

Frozen Mojito

Rezept Frozen Mojito

Gefrorene Himbeeren als Smoothie Bowl

Fruchtige Yoghurt-Smoothie Bowl

Mein liebstes Dessert im Sommer ist eine fruchtige Smoothie Bowl mit Yoghurt – gerade weil es so super einfach ist! Ich greife hier am liebsten auf eine Mischung aus Beeren und exotischen Früchten zurück.

Was du für eine Smoothie Bowl benötigst (für ca. drei Personen):
  • ca. 400 Gramm gefrorene Himbeeren
  • ca. vier Esslöffel Joghurt
  • verschiedene Früchte zum Dekorieren
  • Toppings wie zum Beispiel Goji-Beeren, Müsli wäre auch super
Wie wird es gemacht?

Zuerst beginne ich damit die Himbeeren zu pürieren, nach und nach menge ich den Joghurt bei. Wem dies an dieser Stelle nicht süß genug ist, kann ich nur empfehlen mit Honig oder Agavendicksaft zu süßen. Diese kalte Masse (eignet sich auch toll als Eis!) fülle ich dann in eine kleine Schüssel und dekoriere mit verschiedenen Obstsorten. Ich liebe ja exotische Früchte wie Mango oder Passionsfrucht dazu, da sie einen schönen Kontrast zu den Himbeeren bilden. Natürlich könnte man dies (jedoch in kleinerer Portion) auch zum Frühstück umfunktionieren – schöne Toppings wie Nüsse, Goji-Beeren, Chia-Samen oder Müsli passen hier natürlich perfekt dazu!

Rezept Smoothie Bowl

Smoothie Bowl mit frischem Obst

Yoghurt Bowl

Frische Obst Smoothie Bowl

Smoothie Bowl

Habt ihr euer Heim schon „ready for summer“ gemacht?

Wie findet ihr die sommerlichen Rezeptideen?

Was ist dein Lieblingsdessert im Sommer?

Share the love

8 Kommentare

  1. 5. Juni 2016 / 9:28

    Tolle Ideen! Das Eis finde ich mega gut. Wir essen total gerne Kratzeis, was ja nun nicht gerade gesund ist geschweige denn zuckerarm. Daher könnte ich mir das gut als Alternative vorstellen. früher haben wir auch immer Fruchtzwergeeis gegessen.. yummy. Auch die Smoothie Bowl und den Mojito werde ich im Hinterkopf behalten.
    Bisous Bisous Christina

    • Tina Carrot
      Autor
      5. Juni 2016 / 10:16

      Vielen Dank für deine lieben Worte, freut mich sehr! 🙂

  2. 5. Juni 2016 / 9:54

    Mhhh das würde ich mir alles direkt so auf den Tisch stellen! Vor allem die Joghurt Popsicles! Da brauche ich dringend mal so eine Form! Wo hast du deine denn her?

    Liebste Grüße ♥ Joana

    • Tina Carrot
      Autor
      5. Juni 2016 / 10:15

      Vielen, vielen Dank dir! Meine sind von Ikea 🙂

  3. 5. Juni 2016 / 11:36

    Richtig tolle Dessert Ideen! Die Smoothie Bowl muss ich unbedingt mal nachmachen 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Tina Carrot
      Autor
      6. Juni 2016 / 8:46

      Vielen Dank, meine Liebe, das freut mich und sie ist echt lecker! 🙂

  4. 5. Juni 2016 / 15:28

    Das sind richtig tolle Ideen und es sieht alles so gut aus.
    Liebe Grüße Lisa

    • Tina Carrot
      Autor
      6. Juni 2016 / 8:48

      Vielen Danke dir, meine Liebe! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de