Freude verschenken – Kreative Adventskalender Ideen für den Freund

Spätestens nachdem ich gestern zum ersten Mal in diesem Herbst beziehungsweise Winter meine Windschutzscheibe am Morgen von Frost befreien musste, war mir klar, dass die Vorweihnachtszeit nun kurz bevorsteht! Für mich kein Grund zur Traurigkeit, denn ich liebe diese glitzernde, warme und mit Kindheitserinnerungen gespickte Zeit.

Eine Kindheitserinnerung, die bei mir da besonders im Gedächtnis geblieben ist? Ganz klar, der erste selbstgebastelte Adventskalender, den mir damals meine älteste Schwester gemacht hat. 24 wundervolle Tage, an denen mich jeden Morgen eine herrliche Überraschung erwartete, denn sie hat in puncto Adventskalender Ideen echt alle Register gezogen (am 24. gab es morgens sogar eine Barbie, als Grundschulkind freute mich das damals ganz unheimlich!). Und auch heute bin ich noch immer ein Fan von Adventskalendern (wobei eher von Beauty-Adventskalendern, erst letzte Woche durfte ich ja drei tolle Exemplare verlosen!) und um mit euch etwas Persönliches zu teilen: mein Mr. Carrot ebenfalls.

Aus diesem Grund hat sich eine kleine, aber feine Tradition entwickelt, wir basteln uns jedes Jahr (nun immerhin schon zum fünften Mal!) Adventskalender. Eine schöne Geste, die im Vorfeld ein wenig Planung benötigt und vor allem eins: Kreativität. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich beim ersten Mal Stunden damit verbracht habe mir tolle Dinge einfallen zu lassen und auch ein wenig gegoogled habe – es kostete Zeit und Mühe aber seine vor Freunde strahlenden Augen ließen mich das direkt vergessen. Da ich ja nun schon einige Erfahrungen sammeln konnte, habe ich nun ein „Best of“ für euch zusammen gefasst – meine kreativen Adventskalender Ideen für den Freund, vielleicht ist da ja für den einen oder anderen ein wenig Inspiration dabei.

Hier findet ihr nun eine Liste von kreativen Adventskalender Ideen, die ich in der Vergangenheit schon umgesetzt habe und die sehr gut angekommen sind. Natürlich hängt dies auch immer vom Geschmack und den Präferenzen des Partners ab, aber ich denke, dass wie man es nun dreht und wendet: es wird etwas dabei sein, was ihm gefällt. Und sowieso ist so ein selbstgemachter Adventskalender wirklich eine tolle Geste und wird ihm – ganz unabhängig vom Inhalt – eine riesige Freude bereiten!

  • Ein eingerahmtes Bild von euch beiden, das er besonders mag, aber bisher noch nicht selbst ausgedruckt hat.
  • Du weißt, dass er an Tag X im Dezember eine wichtige Klausur schreibt? Wie wäre es denn dann mit einem Energy Drink an dem Tag im Adventskalender?
  • Die kleinen Duschgel/Creme/Shampoo-Proben, die man in der Drogerie finden kann, eignen sich ungemein!
  • Ein Gutschein für einen heißen Kakao/Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.
  • Montags muss er immer besonders lang arbeiten? Dann lege ihm schon morgens einen Gutschein in den Adventskalender, der ihm ein selbstgekochtes Abendessen verspricht – er wird sich freuen!
  • Eine Massagekerze – natürlich auch mit passender Massage.
  • Wahlweise auch das Lieblingsmassageöl (ebenfalls mit passender Massage).
  • Ein neuer Kaffeebecher.
  • Karten für’s Theater.
  • Oder doch lieber ein Kino-Besuch?
  • Ein Puzzle mit einem Bild von euch beiden als Motiv.
  • Seine Lieblingssüßigkeit.
  • Eine selbstgebrannte Weihnachts-CD (wahlweise auch ein USB-Stick gefüllt mit Musik).
  • Eine selbsterstellte Backmischung im Glas.
  • Zuckerschock vom ganzen Süßkram? Da wäre eine Nussmischung der ideale Snack und ein tolles Adventskalendertürchen.
  • Ein Buch, das er unbedingt lesen sollte.
  • Ein günstiger Schoko-Kalender (unbedingt am ersten Tag!), damit er jeden Tag etwas Süßes öffnen kann.
  • Eine kleine Tüte mit selbstgemachten Keksen.
  • Wärmende Smartphone-Handschuhe.
  • Ein Schal.
  • Eine Mütze.
  • Eigene Hauspantoffel.
  • Ein Liebesbrief.
  • Ein Lippenpflegestift (nicht ganz uneigennützig).
  • Eine gute Handcreme.
  • Ein Handwärmer (wobei – seine Hände sind doch meistens eh ganz warm).
  • Das Waschgel seines Lieblingsparfums als Full Size Variante.
  • Ein iTunes-Gutschein.
  • Hustenbonbons – davon kann man nie genug haben!
  • Ein bedrucktes Beauty-Produkt; bei dm kann man beispielsweise Duschgele mit eigenen Bildern oder Sprüchen herstellen lassen.
  • Ein Rubbellos.
  • Gutschein für das Vorlesen einer Weihnachtsgeschichte.
  • Ein Lesezeichen.
  • Ein Erkältungsbad – für alle Fälle.
  • Sein Lieblingstee – wahlweise auch eine Starbucks-Gutscheinkarte.
  • Gutschein für ein Frühstück im Bett (idealerweise sollte das Frühstück dann auch schon bereit stehen, wenn er das Kalendertürchen öffnet!).
  • Gutschein für’s Eiskratzen am Auto.
  • Eine besondere Gewürzmischung.
  • Seine Lieblingszeitschrift.
  • Eine Tüte Popcorn-Körner, damit ihr zu Hause einen Netflix/DVD-Abend machen könnt.
  • Gutschein für „Einen-Tag-ohne-Wenn-Und-Aber-Oder-Meckern“.
  • Ein selbstverfasstes Liebesgedicht.
  • Ein Rezept, das ihr an diesem Tag gemeinsam kochen könnt.
  • Warme Einlegesohlen für seine Schuhe.
  • Eine Packung extra sanfte Taschentücher – für die Männergrippe.
  • Tickets für ein Fußballspiel*, das ihr euch gemeinsam anschaut. (*Ersetzbar durch irgendeine andere Aktivität, die er mag.)
  • Eine besondere Duftkerze.
  • Sein Lieblingsbier. Wahlweise auch Gin, oder ein Whisky.
  • Ein Schokonikolaus.
  • Irgendetwas Erotisches, da fällt euch mit Sicherheit etwas ein.

Bei den Adventskalender Ideen war ein wenig Inspiration für euch dabei? Dann habe ich hier nun noch ein paar generelle Tipps zum Thema selbstgebastelter Adventskalender:

  • In puncto Verpackung kann man kleine Boxen, fertige Adventskalender mit befüllbaren Säckchen oder Adventskalendersets aus Papiertüten nutzen – ich nutze dafür immer Geschenkpapier und gebe mir beim Verpacken richtig Mühe, für die Beschriftung der Tage kann man ganz einfach Anhänger nutzen.
  • Meistens stimme ich den Adventskalender auf seine Tagesplanung ab (also sofern ich vorher schon weiß wie die nächsten Wochen bei ihm aussehen – so gab es beispielsweise an einem Tag, von dem ich wusste, dass er ins Fußballstadion gehen wird, ein Wegbier im Adventskalender).
  • Damit auch meine Vorfreude größer ist, notiere ich mir vorab ganz genau welche Überraschung ihn an welchem Tag erwartet.
  • Sofern man selbstgemachte Kekse verschenkt, sollte man die vielleicht eher zu Beginn verschenken, damit sie noch schön frisch und knusprig sind.
  • Sich merken, was gut ankam – vielleicht kann man das ja im nächsten Jahr noch einmal einbauen.

Was haltet ihr von diesem Brauchtum?

Seid ihr eher Fan eines gekauften oder eines selbstgebastelten Adventskalenders?

Wie gefallen euch die Adventskalender Ideen für den Freund?

Habt ihr schon einmal einen Adventskalender selbst gebasteltet?

Habt ihr zu Hause schon einen Adventskalender stehen?

Share the love

4 Kommentare

  1. 9. November 2017 / 15:41

    Ich bastel auch jedes Jahr einen Adventskalender für meinen Freund und finde es immer super cool. Du hast wirklich viele tolle Ideen hier vorgestellt – Ein inspirierender Beitrag. 🙂

    Liebste Grüße
    xo Sunny

  2. 9. November 2017 / 15:58

    Da sind tolle Ideen bei. Mein Mann hat sich in diesem Jahr ganz einfach einen mit Marzipan gewünscht 🙂 und den Wunsch erfülle ich natürlich gerne.

    Liebe Grüße
    Melanie

  3. 9. November 2017 / 16:28

    Hey,
    ich finde es super wenn man die Kalender selber bastelt oder befüllt. Das hat doch etwas ganz Persönliches :)!
    Liebe Grüße!

  4. 10. November 2017 / 7:27

    Eine sehr schöne Idee. So einen Kalender habe ich noch nicht selbst gebastelt, aber die Ideen sind allesamt richtig toll! Muss ich mir unbedingt merken. Dieses Jahr wird es vielleicht dann doch noch zu knapp, aber vielleicht schaffe ich es ja doch noch. Mal schauen 🙂 Er hat Geburtstag und ich könnte im Kalender sein Geschenk verstecken. Das wäre ja mal was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Hey - schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich "Über Mich" nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter der E-Mail-Adresse info@amourdesoi.de jederzeit erreichen.