Reckoning Text – und irgendwann beginnt man in Klassiker zu investieren

Reckoming 01

SHOP THE LOOK & AFFILIATE LINKS:

coat: H&M

sweater: Burberry

scarf: Zara

pants: H&M

clutch: Primark

shoes: Buffalo

sunnies: Dolce & Gabbana

 Reckoming 03

Wer in den letzten Tagen in sozialen Netzwerken unterwegs war kam um das grandiose Video des Bielefelder Hörsaal-Slams von Julia Engelmann nicht herum, in meinem Facebook-Freundeskreis wurde es unglaublich viele Male geteilt, bei Instagram wurde es zitiert und auch schon in der Straßenbahn hörte ich Leute darüber sprechen. Und auch mich hat es bewegt. Jedoch nicht weil es mir aus der Seele spricht, sondern sprach. Ich erinnere mich an eine Zeit in meinem Leben da war ich unzufrieden mit mir, meinem Leben, mit der Welt. Ich glaube jeder kennt das, es ist das Problem einer jeden Generation, aber ich glaube in meiner ist es besonders so. 90ties Kid. Das Leben scheint ein ewiges Moratorium, man hat das Gefühl nie alt zu werden, denkt man habe Zeit, man studiert bis in die Unendlichkeit hinein, man habe ja Zeit und irgendwann hat man diese nicht mehr und stellt fest, dass es vielleicht solangsam soweit gekommen ist, dass man Erwachsenen-Dinge tun sollte, Wein statt Cocktails trinken, Bausparverträge abschließen und dem Druck der Gesellschaft endlich nachgeben und ein „vernünftiges Leben“ mit Mann, Haus, Kind und Hund führen sollte.
Ich stecke zwar noch immer im Moratorium, habe noch einige Zeit vor mir, bis mein Studium durch ist (und das „Leben“ beginnt), aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich lebe. Ich habe mich schon vor einiger Zeit demaskiert, jemandem gesagt, wie viel er mir bedeutet, habe an Läufen teilgenommen und bin wach geblieben, bis die Wolken wieder lila waren. Ich habe gekämpft, geweint, verloren, gewonnen.
Und um dem ganzen auch ein wenig „Fashion-Content“ zu verleihen, auch hier habe ich mich ausgelebt und tue es noch immer – neuerdings mit diesem großartigen Sale Schnapperl von H&M , diesem wunderschönen, eleganten Wollmantel, den ich am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchte! Er erinnert mich zwar sehr an die 90iger, vielleicht wirkt er auch altbacken aber für mich ein absoluter Liebling, nicht nur für die Zeit, in der man dann „erwachsen“ ist sondern auch für dazwischen. Denn auch in einem Moratorium kann man ab und an in Klassiker investieren.

Seid ihr auch schon auf dieses schöne Video aufmerksam gemacht worden oder denkt ihr, es sei einfach nur ein unnötiger Facebook-Hype und was sagt ihr zur Thematik, wann habt ihr euch das letzte mal lebendig gefühlt?

Habt ihr schon einmal in einen Klassiker investiert?

Was gehört unbedingt noch in euren Kleiderschrank?

Share the love

10 Kommentare

  1. Mary
    21. Januar 2014 / 8:54

    Wow. Tolles Outfit und ein noch tollerer Text dazu. Und ich muss sagen, dass Du mir voll aus der Seele sprichst. 🙂

  2. Anne-Kathrin Baueregger
    21. Januar 2014 / 11:09

    Ich bin auch schon auf das Video aufmerksam geworden…am Anfang dachte ich es wäre einfach nur overhyped aber als ich es mir dann angehört habe muss ich sagen, ich hab mich wirklich angesprochen gefühlt!
    Irgendwie kennt das doch jeder mal und auch hab das durch und ich denke solche Phasen kommen immer wieder und dann muss man sich einfach auf das danach freuen 🙂
    Dein Outfit steht dir übrigens sehr gut, ich finds überhaupt nicht altbacken sondern sehr stilsicher 🙂

    Viele Grüße
    Ann-Cathérine

    http://ann-catherine-en-vogue.blogspot.de/

  3. 21. Januar 2014 / 12:32

    Also ich fand vor allem die Art von ihr super, das Video hatte was ganz anderes, etwas bezauberndes an sich :)! Vielen Dank für das liebe Kompliment – ich persönlich hätte den Mantel aber früher schon in die Kategorie „Klassiker“ eingeordnet – musste direkt an die Mutter von Kevin aus „Kevin allein zu Haus“ denken 😀 – die trug auch so einen 🙂

  4. 21. Januar 2014 / 13:03

    Das Outfit ist sehr hübsch. 🙂 Ich kenne das Video gar nicht.. Wenn man kein Facebook hat geht sowas halt an einem vorbei, aber der Text den du geschrieben hast ist sehr schön. Ich kann mich zwar nicht so darein fühlen, weil ich noch so jung bin, aber ich kann verstehen, was du meinst 🙂

  5. 21. Januar 2014 / 14:40

    Sehr cooles Outfit!! Und dein Text ist auch toll, hab auch schon davon gehört, ist ein tolles Video 🙂

  6. ina
    22. Januar 2014 / 17:41

    Danke für deine lieben Kommentare, ich habe mich sehr gefreut! 🙂 Die Farbe deines Pullovers gefällt mir sehr gut, solche Töne finde ich klasse ^^

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  7. 22. Januar 2014 / 17:44

    Danke dir 🙂 – ja, das Video ist echt was Besonderes 🙂

  8. 22. Januar 2014 / 17:45

    Vielen Dank für das liebe Kompliment :)! Vielleicht schaust du dir das Video ja mal auf youtube an, ist echt sehenswert 🙂 – und ich denke die Sache mit dem Moratorium ist nicht nur eine Sache des Alters, ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber ich wette auch du hast so viele Verpflichtungen (Schule, Sport…), dass auch du manchmal nicht zum „Leben“ kommst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de