Blumen online kaufen – meine Erfahrung mit Bloomon

Man sagt, dass Blumen das Lächeln der Erde seien. Ob das nun so stimmt oder auch einfach nur eine Metapher für die Schönheit der einzelnen Sorten sein soll, sei mal dahingestellt – jedenfalls erzeugen Blumen in mir unglaublich positive Gefühle. Wer meinem Blog oder meinen einzelnen Social Media Accounts folgt, dem wird es nicht entgangen sein, dass ich eine Schwäche für Blumen habe. Schöne Blumen bringen mich zum Strahlen, verändern die Atmosphäre in jedem Raum und sind außerdem eine immer willkommene Geste der Dankbarkeit oder Verehrung.

Fragt man die Blumenhändler, so war der gestrige Tag wohl ein Fest für jeden Floristen – denn der Valentinstag wird wohl neben dem Muttertag der Tag sein, an dem Blumen in quasi jedem Haushalt ganz obligatorisch sind. Zwar mag ich Blumen auch am Valentinstag – jedoch freue ich mich quasi das ganze Jahr darüber, wenn man mit schönen Blumen meine Haustüre überschreitet. Und ich denke, dass ich damit einen Nerv treffe – denn ich habe noch nie jemanden kennengelernt, der sich nicht über einen schönen Strauß Blumen freut (mal abgesehen von meiner Schwiegermutter in spe, die leider allergisch auf fast jede Blumensorte reagiert).

Da mich Blumen glücklich machen, habe ich fast jede Woche frische Blumen im Haus (nicht zuletzt auch deswegen, weil der Mr. quasi das ganze Jahr über sehr aufmerksam ist) und habe mittlerweile auch meinen Stammfloristen gefunden – und trotzdem blieb ein Online-Anbieter seit einem Event im Jahr 2015 in meinem Gedächtnis. Auf einem Bloggerflohmarkt habe ich Bloomon das erste Mal kennengelernt und war sofort von der Auswahl und dem Konzept hin und weg – kein Wunder also, dass ich mich über die heutige Unterstützung von Bloomon sehr gefreut habe, denn ich durfte das Online-Blumenabo testen.

Wie das Konzept von Bloomon genau aussieht, welche Erwartungen ich an den Test hatte, wie genau der Test ablief und wie mein Fazit zum Thema „Blumen online kaufen“ ist, verrate ich euch in meinem heutigen Beitrag – und auch fast 24 Stunden nach dem Valentinstag habe ich für euch eine besondere Überraschung, dazu aber später weiter unten mehr!

Was ist Bloomon? – Das Konzept von Bloomon

Das Blumen kaufen ist meist ein kleines Glücksspiel. Nicht nur die Auswahl variiert von Händler zu Händler, auch das Angebot an individuelleren, besonderen Blumen und natürlich die Haltbarkeit machen es einem manchmal schwer, den perfekten Blumenstrauß zu finden, der einem die eigenen vier Wände ein wenig bunter macht. So schön und frisch die Blumen beim Blumengeschäft an der Ecke oder beim Supermarkt uns auch anstrahlen mögen, oft genug haben sie schon eine lange Reise und einige Zeit im Kühlhaus hinter sich, bevor sie sich auf den Weg in unsere Vase machen, was dann leider oft genug dazu führt, dass der mit viel Liebe zusammengestellte Strauß am nächsten Tag schon traurig die ersten Blüten hängen lässt.

Genau mit diesen Problemen haben sich die drei Gründer von Bloomon befasst und bieten seit einiger Zeit eine neue und innovative Möglichkeit, sich regelmäßig und ohne viel Aufwand von Blumen-Stylisten liebevoll zusammengestellte Blumensträuße direkt vom Züchter bequem nach Hause liefern zu lassen.

Der Weg dahin ist denkbar einfach, man muss sich online nur für eine der drei Größen – die Sträuße sind in „Small“, „Medium“ und „Large“ bestellbar – entscheiden und angeben, wie oft man gern beliefert werden will, wobei das Abonnement ganz flexibel bereits nach der ersten Lieferung geändert, pausiert oder gekündigt werden kann. Die gewünschten Sträuße – bei denen übrigens jedes Mal die Blumen-Stylisten für die Kunden neue und ausgefallene Kreationen zusammenstellen –  werden dann zum jeweiligen Termin mit einem Kurierdienst – in meinem Fall Hermes –  bestens verpackt direkt von der Blumenzucht in Holland nach Hause geliefert.

Preislich starten die Blumen in „Small“ bei 23,95 Euro, die „Medium“-Variante ist für 27,95 Euro und die „Large“-Variante für 34,95 Euro erhältlich, wobei die Kosten für Verpackung und Lieferung bereits inklusive sind. Wer sich beim Bestellen in die schlicht-eleganten Muster-Vasen verliebt hat, kann diese auch gleich für jeweils 20 bis 30 Euro mitbestellen, mit dem Code „AMOURDESOI“ bekommt ihr übrigens ab sofort zu eurer ersten Bestellung eine Gratisvase kostenlose dazu.

Bloomon im Test – meine Erwartungen & Ablauf

Zum ersten Mal aufmerksam geworden bin ich auf Bloomon, als ich auf einem Bloggerflohmarkt die wunderschönen und ausgefallenen Blumen bestaunte, mit denen Bloomon in der Location eine ganz besondere Atmosphäre geschaffen hatte.

Ich hatte damals das Glück, nach dem Event einen der Sträuße mitnehmen zu dürfen und war umso begeisterter, als sein bunter und frischer Anblick mich noch über viele Tage hinweg erfreute. So eine Qualität hatte ich bisher noch nicht oft gesehen und war deshalb – und auch wegen des neuen und interessanten Konzeptes von Bloomon – ganz gespannt darauf, das Angebot mal selbst zu testen.

Mein eigentlicher Test war ursprünglich auf drei Wochen angelegt, in denen ich jeweils Freitags einen Strauß in der Größe „Medium“ geliefert erhalten sollte. Da ich bisher meine Blumen nur stationär gekauft habe, war ich ziemlich gespannt auf den Ablauf des Tests und insbesondere darauf, ob die Verpackung und die Frische der Blumen überzeugen können.

Der erste Strauß von Bloomon

Nach dem ich den Bestellvorgang – bei dem ich mich für einen Strauß der Größe „Medium“ und einen Test über drei Wochen, somit also für drei Sträuße, entschied – abgeschlossen hatte, wartete ich gespannt auf die Kreation, die sich die Blumen-Stylisten für meinen ersten Strauß überlegt hatten.

Die Lieferung, die für Freitag Mittag angekündigt war, klappte dabei auch ganz problemlos und so öffnete ich neugierig den Karton, in dem mein Strauß gut verpackt und mit einem feuchten Schwamm versorgt darauf wartete, seinen Platz in der dazugehörigen Bloomon-Vase einzunehmen.

Ich war im ersten Moment zwar recht überrascht über die Zusammenstellung des Straußes – ich persönlich hätte mich nie für einen Strauß in grün-weißem Farbschema entschieden, wenn ich mir selbst Blumen ausgesucht hätte – aber als die Blumen dann in der Vase standen, war ich dann doch ganz angetan von der Zusammenstellung, da die einzelnen Blumen super miteinander harmonierten und so eine sehr hübsche Abwechslung zu meinen sonstigen Blumen-Favoriten bildeten. Auch waren die gelieferten Blumen super frisch, so dass mich mein erster Strauß fast 10 Tage mit seinem Anblick erfreuen konnte.

Der zweite Strauß von Bloomon

So gut meine Erfahrungen mit dem ersten Strauß auch waren, erfuhr meine Begeisterung beim zweiten Strauß einen ordentlichen Dämpfer.

Der eigentlich für Freitag Mittag angekündigte Strauß erreichte mich erst im Laufe des Samstages und leider konnte man ihm schon beim Auspacken ansehen, dass ihm der zusätzliche Reisetag nicht gut bekommen war. Der eigentlich Wasser spendende Schwamm war vollständig getrocknet und die Blumen zeigten auch schon erste Anzeichen von dem Wassermangel. Einige hatten auch schon begonnen Blätter zu verlieren. Leider hatte auch meine Rückfrage beim Kundenservice wenig Erfolg, da dieser telefonisch samstags nicht zu erreichen ist, lediglich unter der Woche hilft der Service hier bis 19 Uhr bzw. 22 Uhr telefonisch weiter. Auf meine Mail bekam ich jedoch recht zügig (sogar noch am gleichen Tag!) eine Antwort, man entschuldigte sich und versprach mir, für den gelieferten Strauß einen Ersatz gutzuschreiben und am Ende der Lieferzeit nachzuliefern.

Im Mail-Verkehr erwähnte ich übrigens extra nicht, dass ich vorher mit der PR den Kontakt hatte bezüglich des Tests. Ich wollte gern den ganz normalen Service testen. Mit der Entscheidung vom Kundendienst war ich einverstanden – so etwas kann ja in jeder aufeinander abgestimmten Versandkette mal passieren.

Der dritte Strauß von Bloomon

Am folgenden Freitag wartete ich jedoch wieder vergebens bis zum frühen Abend, ohne dass der lang erwartete Hermes-Bote mit meinem blumigen Paket an meiner Tür klingeln sollte.

Diesmal erreichte ich den Kundenservice noch innerhalb der telefonischen Sprechzeit, leider nur um dort dann zu erfahren, dass eine Kollegin statt meiner Gutschrift für den letzten Strauß den aktuellen storniert hatte – zum Glück war der Service sehr verständnisvoll und bot mir als Entschädigung für meine nun blumenlose Woche an, das nächste mal einen Strauß in „Large“ mit neuer passender Vase zu liefern.

Hier war ich wirklich sehr enttäuscht – ich habe mir den Mail-Verkehr danach noch einmal durchgelesen und ich konnte nicht nachvollziehen, wie sie den ursprünglich gebuchten Blumenstrauß einfach stornieren konnte.

Der vierte Strauß von Bloomon

Nach der dritten blumenlosen Woche gab es dann auch am vierten Freitag Probleme, denn der Hermes-Bote brachte mir zwar die Vase in „Large“ jedoch kamen keine Blumen dazu.

Prompt rief ich wieder beim Kundenservice und die Beraterin hoffte, dass ich sie vielleicht ja trotzdem noch am Freitag kommen – sie kamen nicht. Dafür klingelte dann am Samstag doch noch der Hermes-Bote und brachte mir den Strauß in „Large“. Die Freude war aber auch dieses Mal nur von kurzer Dauer, da wie schon beim letzten Strauß wieder einige Blumen durch den langen Transport und zu wenig Wasser – wieder war der Schwamm total ausgetrocknet – deutlich lädiert waren.

Trotz dieser unglücklichen Umstände konnte der Kundenservice – wegen des Samstages wiederum nur per Mail – mir nur eine Gutschrift für einen halben Strauß anbieten, die meiner mangelnden Begeisterung aber auch keine wirkliche Abhilfe schaffen konnte.

Der fünfte Strauß von Bloomon

Es kam der letzte Freitag meines Tests und ich war ehrlich gesagt schon ein wenig skeptisch, ob denn dieser Strauß planmäßig geliefert werden würde.

Zum Glück ging diesmal alles gut und nach Plan, so dass sich am Ende meines Tests nun eine wunderbar frische und farblich ansprechende Auswahl wirklich individueller Blumen in meiner Vase fand, unter anderem auch – passend zum diesjährigen Golden Globe Gewinner und mit 14 Oscar-Nominierungen aussichtsreichsten Film – eine Blume namens „La La Land“.

Von diesem Strauß bin ich hin und weg – die Blumen sind frisch, die Farbauswahl trifft genau mein Schema und die Zusammenstellung ist wunderschön und einzigartig. Bei diesem Strauß stimmte wirklich alles!

Versand und Lieferung von den Sträußen von Bloomon

Die Blumen von Bloomon werden wurden bei mir standardmäßig mit Hermes versandt und sollen eigentlich zu einem festen Liefertermin beim Kunden ankommen – entweder donnerstags oder freitags.

Das Packaging der Blumen gefiel mir sehr gut, der Karton mit seinen kleinen Design-Details sieht nicht nur nett aus; er ist auch so stabil, dass der Strauß nicht gequetscht werden kann, wobei sich aber trotz des guten Packagings immer auch ein paar abgebrochene Blumenteile in jedem Karton fanden.

Nach dem Öffnen des Kartons findet man den Strauß in Papier eingeschlagen und für die Wasserversorgung ist an den Stielen ein kleines Plastiktütchen mit einem feuchten Schwamm angebracht. Jedem Strauß liegt außerdem ein kleiner Flyer bei, der kleine Anekdoten und Infos zu den besonderen Blumen enthält, die sich in dem Strauß befinden.

Über die Frische und Qualität von den Sträußen von Bloomon

Nun ist der Ablauf der Lieferung wie gesagt bei meinem Test nicht immer der optimalste gewesen, jedoch kann ich sagen, dass die beiden Sträuße, die mich pünktlich zum geplanten Liefertermin erreichten, nicht nur in der Vase, sondern auch in puncto Haltbarkeit eine wirklich gute Figur machten.

Im Schnitt blieben sie bei guter Pflege, frischem Wasser und täglichem Anschneiden gute sieben bis zehn Tage schön und ansehnlich. Gerade auch die anfangs etwas unscheinbaren oder ungewöhnlicheren Blumen blühten dabei meist erst nach ein paar Tagen zu ihrer vollen Pracht auf, so dass sich der Strauß über die Woche immer ein wenig wandelte. Besonders gut gefallen hat mir auch die tolle Auswahl der Blumen-Stylisten, die immer wieder Blumen aussuchten, die ich persönlich noch in keinem Blumengeschäft zuvor gesehen habe.

Bei den Sträußen die erst verspätet bei mir ankamen, bot sich leider ein anders Bild, da nicht nur die Blätter einiger Blumen bereits beim Auspacken erste Schäden hatten oder bereits abgefallen waren, gerade auch die filigraneren und empfindlicheren Blumen waren oft – wahrscheinlich wegen des Wassermangels beim Transport – bereits komplett vertrocknet oder verknickt bzw. teilweise abgebrochen.

Meine Erfahrung mit Bloomon – ein Fazit nach fünf Wochen

Die Idee, mit wenig Aufwand immer einen schönen Strauß Blumen nach Hause geliefert zu bekommen, der dabei auch noch so frisch ist, das er einem möglichst lange Freude bereitet, hat mich sehr angesprochen, denn ich bin ein wirklicher Blumenliebhaber und habe eigentlich immer ein paar Blümchen um mich herum und verschenke gern auch mal welche. Die Versprechen von Bloomon bezüglich der Auswahl der Blumen und der Haltbarkeit sind für mich – zumindest bei den pünktlich gelieferten Sträußen bestätigt worden, die Sträuße waren gut aufeinander abgestimmt und machten auch nach mehreren Tagen noch eine gute Figur.

Leider kann dieser positive Eindruck sich nicht in puncto Lieferung durchsetzen, der Versand war während meines Tests leider alles andere als reibungslos, hätte ich die Blumen für einen bestimmten Termin – etwa als Geschenk oder Überraschung für einen besonderen Anlass – bestellt, hätte ich mich doch sehr geärgert, erst einen Tag später bzw. gar nicht beliefert zu werden, hier ist also durchaus noch Potenzial vorhanden.

Insgesamt ist mein Fazit zum Blumen online kaufen bei Bloomon relativ durchwachsen – an sich ist die Idee toll und die Blumen sind in puncto Preis und Leistung (sofern alles reibungslos verläuft) grandios ausgesucht und zusammengestellt. Als Blumenliebhaberin bin ich hin und weg von den schönen Sträußen! Leider lief der Versand bei mir aber nicht reibungslos ab – was die Blumen in Mitleidenschaft gezogen hat. Aus diesem Grund würde ich in Zukunft besonders zu bestimmten Anlässen, bei denen die Blumen auf jeden Fall zeitig ankommen müssen, weiterhin auf meine liebste Floristin setzen.

Jedoch muss man dem Test zugestehen, dass so etwas immer nur eine Momentaufnahme ist. Zudem führte ich den Test im Januar durch, es kann also gut sein, dass der Versand auch aufgrund der Wetterlage (es gab ja zeitweise auch Schnee!) nicht optimal verlief. Wer also die Nase voll hat von 0815-Blumen und auf der Suche nach etwas Besonderem ist (oder sich vielleicht auch einfach nur überraschen möchte), sollte sich von meinen Erfahrungen nicht abschrecken lassen – denn wenn alles geklappt hat, waren die Blumen wirklich ein Lächeln der Natur! Aktuell verlose ich übrigens auch auf meinen Social Media Channels Instagram und Facebook einen Strauß von Bloomon – schaut also unbedingt mal vorbei.

 

Hast du schon einmal Blumen online bestellt?

Kanntest du Bloomon zuvor?

Welcher Strauß gefällt dir farblich am besten?

Was ist deine Lieblingsblume?

Share the love

24 Kommentare

  1. 16. Februar 2017 / 12:38

    meine liebe Tina,
    das ist ja im wahrsten Sinne ein sehr schöner Praxistest 🙂
    ich muss zugeben, ich habe noch nie Blumen bestellt oder versandt und bisher hatte ich auch immer eher Bedenken, denn man sieht ja nicht in natura, was man da bestellt. diese Blumen sind aber wirklich wunderschön – deine Fotos sprechen Bände!

    wünsche dir einen wundervollen tag,
    ♥ Tina

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:15

      Vielen Dank, liebe Tina! 🙂

  2. Corina Mrozinski
    16. Februar 2017 / 19:36

    wunderschöne Fotos und traumhafte Blumensträuße.Ich habe einmal einen Blumenstrauß bei Bloomon für meine Mama bestellt, der ist wunderschön gewesen und hat auch lange gehalten ! Liebe Grüße Corina

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:16

      Liebe Corina, das freut mich sehr! Wenn alles mit dem Versand gut klappt, dann sind die Sträuße von Bloomon auch wirklich ganz grandios! 🙂

  3. 16. Februar 2017 / 22:04

    Ich finde diese Blumen soo schön bin immer so traurig dass die nicht zu mir ins Saarland liefern!

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:16

      Oh nein – vielleicht ändert sich das ja noch irgendwann! 🙂

  4. 17. Februar 2017 / 10:05

    Ein toller Erfahrungsbericht. Ich habe auch schon hin und wieder überlegt, ob ich Blumen nicht online bestellen soll. Manchmal komme ich nicht dazu Blumen zu kaufen und dann fehlt einfach was. Wenn man sich auf den Versand nicht verlassen kann, macht es wohl keinen Sinn. Schade. Bei uns kommt Hermes oft sehr spät, wenn ich schon im Bett liege (was haben die Mitarbeiter dort für Arbeitszeiten?). Ich wäre sicher enttäuscht, wenn es mir wie bei deinem Test ergehen würde und die Blumen am Ende eher vertrocknet ankommen. Da dieser Service auch nicht ganz günstig ist, kaufe ich sie wohl doch lieber klassisch im Blumenladen oder im Sommer wieder bei uns am Feldrand.

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:17

      Ja, also wenn Hermes bei dir aktuell schon recht unzuverlässig ist, dann wird es wahrscheinlich schwer – war an den Tagen auch recht verärgert und traurig – nicht auszumalen wie es wäre, wenn ich die Blumen dringend erwartet hätte!

  5. 17. Februar 2017 / 21:48

    Oh was für ein toller ausführlicher Bericht! 🙂 Also erst Mal muss ich loswerden wie wundervoll alle Sträuße aussehen – wirklich ich finde jeden Einzelnen wundervoll. Und auch das Konzept von Bloomon klingt super. Die Probleme mit dem Liefern sind natürlich leider wirklich negativ, sehr sehr schade 🙁 Aber wie du schon schreibst, es sind eben auch nur Momentaufnahmen!

    Trotzdem vielen Dank fürs Vorstellen, ich kannte Bloomon noch gar nicht 🙂 Hab ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße an Dich ❤ Saskia

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:20

      Vielen Dank für deine lieben Worte! 🙂

      Die Sträuße an sich sind wirklich toll, wenn da nicht die Probleme mit dem Versand wären…aber das muss ja nicht überall so sein, sofern du auch mal bestellst, wünsche ich, dass bei dem Versand alles gut läuft! 🙂

  6. 19. Februar 2017 / 13:58

    Liebe Tina,
    Mich faszinieren die Sträuße von Blomoon auch immer wenn ich sie sehe, aber bisher war ich dann doch eher skeptisch was die Überraschung-Zusammenstellung und Lieferung angeht. Ich kaufe häufig Blumen, aber meist einen eher kleinen, einfachen Strauss für den Küchentisch. Der geht natürlich auch nicht ganz so ins Geld.
    Deine Erfahrungen finde ich wirklich interessant! Ich würde mir für Bomoon wünschen, dass die Lieferungen noch reibungsloser klappen, sodass man als Kunde zufrieden ist. Ich kann mir auf jeden Fall trotzdem vorstellen die Blumen in Zukunft auch einmal zu testen ?

    Liebste Grüße,
    ❤ Svenja von Reviermädchen

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:21

      Vielleicht ist die Sache mit dem Versand auch bei dir ganz anders – kann ja auch einfach sein, dass ich Pech hatte 🙁 – an sich sind die Sträuße nämlich wirklich wundervoll! 🙂

  7. 19. Februar 2017 / 14:17

    DIe Blumen sehen einfach toll aus…ich spiele auch schon seit Tagen mit dem Gedanken mal ein paar Beauties im Netz zu bestellen und nach deinen Bildern werde ich das auch auf jeden Fall machen 😉

    Liebe Grüße
    Cherifa

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:22

      Dann unbedingt an den Code „AMOURDESOI“ denken, damit du auch die passende Vase erhältst! 🙂

  8. 19. Februar 2017 / 15:41

    Liebe Tina,
    danke für diesen sehr ausführlichen und hilfreichen Testbericht.
    Bisher hab ich noch keine Blumen Online bestellt, da ich viele Floriläden hier in der Nähe habe und mich sehr gerne vor Ort inspirieren lasse. Ansonsten würde ich sicher auch mal auf die Onlinebestellung zurückgreifen.
    Liebve Grüße
    Sassi

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:22

      Vielen Dank für dein liebes Feedback, das freut mich sehr! 🙂

  9. Melanie
    19. Februar 2017 / 18:08

    Sehr schöne Blumen, habe schon häufiger Werbung von denen gesehen! Ich finde die Stäuße wirken irgendwie etwas kahl.

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:23

      Ja, das ist ja immer Geschmackssache – ich mag sie wirklich sehr gern, wenn nur die Lieferung nicht so schwierig gewesen wäre…

  10. 20. Februar 2017 / 12:15

    Ich finde die Möglichkeit Blumen zusenden zu können toll. Ich habe viel Familie und Freunde, die nicht in meiner Nähe wohnen und so kann ich sie überraschen und wer freut sich nicht über einen schönen Strauß, vor allem wenn er nicht damit rechnet. Ich kenne diesen Anbieter noch nicht, der Strauß schaut aber wunderschön aus und was für ein ausführlicher Bericht, WOW, toll welche Arbeit du dir gemacht hast. Ich wünsche dir eine wunderschöne neue Woche, alles Liebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 16:24

      Danke für deine lieben Worte, Mirli! Wenn du es mal in Anspruch nimmst, solltest du auf jeden Fall an den Code „AMOURDESOI“ denken, damit du auch die passende Vase dazu erhältst! 🙂

  11. 23. Februar 2017 / 10:32

    Ich finde das wirklich ein super Konzept. Schade,nur dass es solche Probleme mit der Lieferung gab. Ich denke das ganze eignet vor allem als normales Abo, um immer wieder schöne Blumen zu Hause zu haben 😉
    Liebste Grüße
    Sassi

    • Tina Carrot
      Autor
      26. Februar 2017 / 22:03

      Ja, da stimme ich dir absolut zu! Wobei ich ja ehrlich gesagt auch ganz ohne Termindruck auf verlässliche Lieferzeiten bestehen wollen würde. 🙂

  12. 23. Februar 2017 / 17:20

    Erst einmal vorweg, die Bilder der Blumen sind wunderschön. Wir haben auch schon online Blumen für Omas Geburtstag geordert und sie kamen in sehr schlechter Verfassung bei uns an. Es gab zwar einen Ersatzstrauß, aber eben erst nach dem Geburtstag.
    Ich denke, es ist einfach viel schöner sich die Blumen beim Blumenhändler auszusuchen. Da kann man ganz spontan entscheiden und ich finde den Anblick von hübschen Blumengeschäften auch irgendwie schön. Vielleicht sollte man nicht alles online kaufen, machen wir ja ohnehin schon viel. 😉

    LG Charli

    • Tina Carrot
      Autor
      26. Februar 2017 / 22:05

      Oh nein, das ist ja dann ja besonders ärgerlich – aus diesem Grund würde ich bei besonderen Anlässen auch eher auf den guten alten Blumenladen setzen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de