Clinique Chubby Stick Crayola – die bunten Farben im Test

Erinnert ihr euch noch an meinen Geburtstagsbeitrag aus dem letzten Jahr, in welchem ich euch 25 Dinge über mich verraten habe, die ich euch vorher noch nie erzählt habe? Müsste ich den Beitrag in diesem Jahr um ein 26. Geheimnis erweitern, dann wäre es wohl die Tatsache, dass ich früher unglaublich gern gemalt habe – als Kleinkind gern mit Wachsmalstiften, später dann überwiegend mit Ölfarben und Aquarellfarben. Ich war schon immer gerne kreativ und auch heute hängen bei meinen Eltern an den Wänden noch einige Bilder von mir – was mich immer wieder zum Lächeln bringt.

Genauso sehr brachte mich ein Paket von Clinique zum Lächeln, welches ich vor Kurzem als Sample erhalten habe. In dem Paket waren anlässlich der Zusammenarbeit von Clinique und Crayola jede Menge Wachsmalstifte von Crayola und Lippenprodukte aus der Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion, die genau meinem Farbschema entsprachen.

Was es mit der Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion auf sich hat, wie mir die Farben gefallen und wie mein Fazit zu den Chubby Sticks ausfällt, könnt ihr hier heute in diesem Beitrag nachlesen.

Mehr über die Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion

Ich denke, dass die Chubby Sticks von Clinique den meisten ein Begriff sein werden – als sie damals neu auf der Markt kamen, sind sie schließlich eingeschlagen wie eine Bombe und mittlerweile hat sich die Chubby Stick Familie um etliche Produkte erweitert, hier findet ihr eine Übersicht.

Für mich persönlich ist es aber auch kein Wunder – denn die Chubby Sticks an sich machen Spaß, verzeihen auch kleine Fehler im Auftrag und sind ein Produkt, welches man wunderbar in der Handtasche mit sich nehmen kann (bei Lippenstiften habe ich öfters mal das Problem, dass sie in der Handtasche ihren Deckel verlieren…bei den Chubby Sticks ist mir das noch nie passiert!).

Crayola kenne ich natürlich noch von Früher (und auch heute, denn meine Neffen und Nichten malen aktuell unglaublich gern – auch mit Wachsmalstiften) und so war ich besonders gespannt auf die Kollektion in Zusammenarbeit mit Clinique. Von dem Design her erinnern die Chubby Sticks der Kollektion an die Crayola Wachsmalstifte – von der Größe und der Umverpackung her sehen sie aber trotzdem aus wie die altbekannten Chubby Sticks.

Aktuell gibt es die Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion nur online im Shop von Clinique, ab April wird es sie aber auch am Counter geben. Es gibt sieben Nuancen, die Farbe Pink Sherbert wird es jedoch auch im April nur online zu kaufen. Preislich liegen sie jeweils bei 20€.

Was macht die Chubby Sticks an sich so besonders?

Bevor ich auf die Kollektion eingehe, möchte ich kurz noch erklären, was die Chubby Sticks denn an sich so besonders machen – denn ich erwähnte ja bereits, dass sie bei ihrem Launch für Aufsehen gesorgt haben. Die Chubby Sticks vereinen intensive Pflege und und eine natürliche und sanfte Farbe – sie sind nun nichts für diejenigen, die gern Bold Colours tragen, aber dafür sind sie wunderbar alltagstauglich und ein Lippen-Drehstift, der Spaß macht.

Meine Erfahrungen mit den Chubby Sticks aus der Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion

Mit den Chubby Sticks aus der Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion habe ich – wie auch bereits davor mit den „normalen“ Chubby Sticks – durchweg positive Erfahrungen gemacht. Mir wurden die Nuancen „Razzmatazz“, „Wild Strawberry“ und „Pink Sherbert“ zugeschickt.

Obwohl die Verpackung ein wenig anders ist und mit dem Design an die Crayola Wachsmalstifte angelehnt wurde, sehen sie trotzdem nicht nach einem Spaßprodukt aus – ich wurde aber trotzdem schon einmal darauf angesprochen. Die Qualität ist ganz wie gewohnt – die feuchtigkeitsspendende Textur mit Mango und Shea Butter, Avocado und Jojoba-Öl pflegt die Lippen gut und lässt die Lippen dabei trotzdem nicht klebrig zurück. Das Finish ist typisch Chubby Stick recht sheer – aber man kann sie schichten, wobei man trotzdem kein ganz krasses Ergebnis erreichen wird. Die Chubby Sticks legen sich eher wie ein getönter Balm auf die Lippen, was sich super für den Alltag eignet und durch die Schichtung aber dennoch auch mal abends verwendet werden kann.

Die Farben treffen bei mir genau ins Schwarze – von insgesamt sieben Tönen haben fünf einen Rot-Pink-Einstich, zwei Nuanen gehen eher in Richtung Apricot. Mein absoluter Liebling ist die Farbe „Razzmatazz“ – ein knalliger Ton, den man gut schichten kann und der einen leichten Pink-Lila-Einstich hat, sieht super aus zu meinen dunklen Haaren. Die Haltbarkeit ist aufgrund der geringen Deckkraft übrigens eher kurz, was mir aber nichts macht, da man die Chubby Sticks auch ganz fix neu auftragen kann.

Mein Fazit zur Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion

Hinter dem an die Crayola Wachsmalstifte angelehnten Design hat sich an den Chubby Sticks nicht wirklich was geändert – die Textur und auch die Farbabgabe ist gleich geblieben.

Mir gefallen die Chubby Sticks an sich super gut, sodass ich auch von dieser Kollektion sehr begeistert bin – die Farbauswahl gefällt mir sehr gut, gerade „Razzamatazz“ hat sich mittlerweile schon zu einem echten Liebling von mir entwickelt und auch die Pflegewirkung ist toll. An sich also wirklich gute und empfehlenswerte Produkte.

Jedoch hätte ich mir bei der Zusammenarbeit ein wenig mehr Wagemut gewünscht; vielleicht ein paar außergewöhnlichere Farben oder auch eventuell eine neue Textur, die sich ein wenig kräftiger auf den Lippen zeigt. Auch habe ich mich darüber gewundert, dass die Kollektion so zeitlich versetzt online und an den Countern zu finden ist – ich denke, dass es besser wäre, wenn der Zeitraum hierbei einheitlicher wäre.

Was sagt ihr zur Zusammenarbeit von Clinique und Crayola?

Seid ihr selbst gern kreativ?

Wie gefallen euch die Farben der Clinique Chubby Stick Crayola Kollektion?

Welche Farben tragt ihr gern im Frühjahr?

Share the love

20 Kommentare

  1. 5. März 2017 / 15:00

    meine Liebe, ich habe mich genau wie du es schreibst, an die Kindertage zurück erinnert, wo man noch so gerne alle Stifte in Regenbogenfarben sortiert hat. ab und zu packt es mich auch heute noch und ich greife zu meinen Aquarellstiften fange an zu malen, sehr entspanned 🙂
    kein Wunder, dass mir da die neunen Crayons von Clinique auch sofort gefallen! schauen einfach toll aus, diese kräftigen Farben. und ich bin ja auch sowieso so ein Fan von Lippenprodukten 🙂

    wünsche dir noch einen wundervollen Sonntag meine Liebe,
    ❤ Tina

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:11

      Ach, das freut mich, dass ich da nicht ganz allein in meinen Erinnerungen schwelge – vielen Dank für deine lieben Worte! 🙂

  2. 5. März 2017 / 17:45

    Ein wunderschöner Beitrag <3 Alle drei Farben sind sehr schön und ich finde die Zusammenarbeit von Clinique und Crayola ist echt toll gelungen. Zurzeit trage total gerne zarte rosa Lippenstifte oder Lipgloss 🙂

    Wünsch dir noch einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße Martina

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:11

      Rosa ist ja aktuell auch ein richtiger Trend – ich denke auch, dass es wahrscheinlich in diesem Jahr wieder verstärkt Glosse zu kaufen gibt, die waren ja die letzten Jahre nicht ganz so präsent.

  3. 6. März 2017 / 5:13

    Die Farben sehen großartig aus. Ich finde es ganz toll, dass vermehrt Farbe und Pflege in einem Produkt vereint werden. Gleichzeitig stört es mich nicht, dass die Farben nicht ganz so intensiv sind, wobei dadurch sicher einige potentielle Käuferinnen nicht angesprochen werden. Mir ist es egal, denn gerade im Alltag mag die sanfte Farben. Deswegen finde ich wohl auch die Farbauswahl so schön, denn mit auffälligen/außergewöhnlichen Farben kann ich selbst nichts anfangen. Ansonsten finde ich es auch merkwürdig, dass das Timing so versetzt ist. Das wird sicher interne Gründe haben, aber komisch ist es trotzdem.

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:12

      Bei diesen Produkten habe ich auch sofort an dich gedacht – wie gemacht für dich, da du ja nicht ganz so gern auf starke Farben setzt – du musst sie unbedingt mal ausprobieren! 🙂

  4. 6. März 2017 / 11:29

    Ich mag alle Produkte von Clinique, wobei ich die Sticks noch nicht ausprobiert habe, das werde ich aber bestimmt bald nachholen, ich muss mal sehen, ob es auch ganz neutrale nude Farben gibt. Vielen Dank für die wie immer so ausführliche Produktbeschreibung. Ich wünsche dir eine fantastische neue Woche, alles LIebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:13

      Danke für deine lieben Worte, liebe Mirli! Ich glaube, dass du bei dieser Kollektion dann nicht fündig wirst – aber im normalen Sortiment gibt es auch einige leichte Nudes! 🙂

  5. 6. März 2017 / 20:58

    Diese Crayola Sticks sehen ja hübsch aus! Ich mag schöne Verpackungen auch sehr gerne, das ist mir schon irgendwie wichtig. Tolle Farben auch!

    Liebst,
    Andrea

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:14

      Danke für dein liebes Kommentar! 🙂

  6. 7. März 2017 / 7:47

    Was für eine tolle Kollektion, allein schon wegen des Designs würde ich mir diese tollen Produkte schon zulegen 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:14

      Ja, oder? Schau‘ sie dir unbedingt mal näher an! 🙂

  7. 7. März 2017 / 8:44

    Die Sticks sehen echt total süß aus. Das Design und die Farben gefallen mir sehr gut. Sie scheinen ja auch super praktisch zu sein, weil sie den Deckel nicht verlieren. 🙂
    LG Jo

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:15

      Definitiv, ich kann sie auf jeden Fall empfehlen. 🙂

  8. 7. März 2017 / 17:23

    Schöne Stifte und Farben! Ich habe so ähnliche Stifte von der Marke Eyeko und finde sie super praktisch und vor allem einfach in der Handhabung 🙂

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:15

      Die kannte ich bisher noch gar nicht – vielen Dank für den Tipp! 🙂

  9. 8. März 2017 / 11:04

    Im ersten Moment habe ich tatsächlich an richtige Wachsmalstifte gedacht. Das Design ist also schon mal wirklich gelungen. Mir persönlich wären die Farben wahrscheinlich etwas zu stark, da ich ja eher dezentere Farben bevorzuge. Aber gerade jetzt im Frühling kann ich sie mir richtig gut vorstellen 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:16

      Du musst sie trotzdem mal ausprobieren – auf den Lippen sind sie nämlich wirklich sehr dezent (sofern man nicht schichtet) – ein tolles Produkt! 🙂

  10. 9. März 2017 / 16:34

    Hallo Tina,
    ich kann dir nur zustimmen, die Chubby Sticks sind bei mir auch so ein Allrounder. Ich habe sie immer in der Schule dabei, weil man sie auch ganz schnell ohne Spiegel auftragen kann.
    Als ich von der Zusammenarbeit erfuhr, war ich auch mega gespannt. Dann sah ich sie vor ein paar Wochen in London und es ging mir ähnlich wie dir: Ich fand sie nicht auffallend anders. Einzig der Aufdruck war neu. Aber deine Farben sehen sehr schön aus.
    Scheint ja zur Zeit schick zu sein, die Malstifte aus der Kinderzeit kosmetisch aufzubereiten. Clarins hat sich da ja mit dem „Stylo 4 Couleurs“ den Vierfarben-Stift vorgenommen. Finde ich auch prima, kann allerdings mit den Farben nicht soviel anfangen. 🙂
    Deine Bilder sind wie immer sehr schön.
    LG Charli

    • Tina Carrot
      Autor
      17. März 2017 / 12:17

      Danke für deine lieben Worte und interessant zu wissen, dass du da meine Ansichten teilst! Den „Vierfarben-Stift“ von Clarins habe ich mir auch schon näher angeschaut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de