Anleitung: La Catrina selber schminken an Halloween oder Karneval

Nachdem ich euch in der vergangenen Woche schon ein einfaches Make-Up für Halloween oder Karneval gezeigt habe, folgt heute ein Zweites, welches auch gleichzeitig meine Wahl für heute Abend sein wird. Spätestens seit dem Disney Hit „Coco“ (der übrigens wirklich unheimlich schön ist – eine Herzensempfehlung an dieser Stelle!) sind mexikanische Totenmasken beziehungsweise die La Catrina total en vogue, wenn es um Karneval oder Halloween geht.

Schließlich kann man es ganz einfach selber schminken, sieht elegant aus und man kann wunderbar irgendwas Schwarzes aus dem Kleiderschrank dazu anziehen. Und bei niedrigen Temperaturen kann man auch einfach einen schwarzen Mantel dazu anziehen.

Ihr merkt – dieses Make-Up hat es mir angetan. Aus diesem Grund verrate ich euch nun, wie ihr ihn in sieben ganz einfachen Schritten Step-by-Step nachschminken könnt!

Benötigte Produkte:
  • Primer für das gesamte Gesicht
  • Setting Spray
  • weiße Karnevalsschminke auf Wasserbasis
  • schwarze Karnevalsschminke auf Wasserbasis
  • Lidschattenapplikator
  • schwarzer Eyeliner (am besten ein Gel-Eyeliner, da diese schön gleiten und man präzise arbeiten kann
  • ein dicker Karnevalsfarbstift auf Wasserbasis
  • ein Blumenkranz (aus Plastikblumen oder wenn es ein wenig edler sein soll: aus echten Blumen)

Schritt 1

Obwohl das Karnevals-Make-Up auf Wasserbasis schon ganz verträglich ist, sollte man sein Gesicht ehe es gleich mit dem Make-Up losgeht gründlich eincremen und anschließend auf einen Primer auftragen. Der Primer verleiht dem Make-up eine lange Haltbarkeit und gleicht Unebenheiten aus. Ebenfalls kann man nun am besten schon an die anschließende Frisur denken (und hat gleichzeitig die Haare aus dem Gesicht!). Als Grundlage für meinen Look wählte ich Locken, sodass ich schon vor Beginn des Schminkens Heizwickler eingedreht habe. Während des Schminkens können die Heizwickler erhalten und anschließend sind die Haare dann wunderbar gelockt.

Schritt 2

Nachdem ich den Primer mit einem Beauty-Blender „eingeklopft“ habe (damit er besser hält), „klopfte“ ich ebenfalls die weiße Grundierung auf Wasserbasis gründlich ein. Dabei arbeitete ich in mehreren Schichten und habe auch direkt die Augenbrauen überdeckt.

Schritt 3

Jetzt beginnt der kreative Part! Mit dem dickeren schwarzen Karnevalsfarbstift und dem Gel-Eyeliner sollte man sich nun die markanten Züge für die La Catrina aufmalen (Extra-Tipp: dies gelingt übrigens einfacher, wenn man sich die weiße Farbe vorher mit einem transparenten Puder abgepudert hat!). Hierbei ist der eigenen Kreativität keine Grenze gesetzt – das Gesicht ist die Leinwand. Ganz typisch für die Mexikanische Totenmaske sind übrigens diese Elemente: schwarze angemalte Augenhöhlen, Blumenverzierungen an den Wangen, eine schwarze Nase und ein „zugenähter“ Mund.

Schritt 4

Wenn man mag, kann man auch ein wenig Farbe ins Spiel bringen. Da mein Blumenkranz in den Farben Rot und Pink erstrahlt, wählte ich Rot als zusätzliche Farbe. Mit einem roten Farbstift habe ich mir die Highlight rund um meinen „zugenähten“ Mund aufgemalt, zudem habe ich auch kleine Blumen auf meine Wangen gemalt und meine Augenhöhlen mit roten Punkten verziert, die ich dann noch mit dem Eyeliner umrandet habe.

Schritt 5

Damit mein Make-Up ein wenig mehr Tiefe erhält, habe ich zum Schluss mit dem Beauty-Blender und der schwarzen Karnevalsfarbe auf Wasserbasis noch ein paar Schattierungen auf die Stirn, die Wangen und den Hals getupft. So bekommt das Make-Up mehr Tiefe.

Schritt 6

Als letzter Make-Up Schritt habe ich anschließend Setting Spray aufgesprüht. So hält das Make-Up länger und je nachdem für welches Finish man sich entscheidet (ich wählte das „Dewy Finish“), wirkt das Make-Up lebendiger und glänzender.

Schritt 7

Nun ist es an der Zeit sich um die Frisur zu kümmern. Die Heizwickler werden nun ausgedreht (nun fällt einem auch spätestens auf, weshalb man die Haare vorher wegstecken sollte – sie bleiben sonst im Make-Up „hängen“) und die Haare locker hochgesteckt. Ganz authentisch griff ich danach auf deinen Blumenkranz aus Plastik zurück (Blumenkränze mit echten Blumen wirken noch hochwertiger!) und steckte ihn mir auf dem Kopf fest. Für den übrigen Look empfiehlt sich die Farbe Schwarz – da zeigt sich auch der große Vorteil dieses Kostüms: man kann beispielsweise seinen warmen Wintermantel in schwarz tragen und ist damit gleichzeitig sehr warm angezogen.

Gefällt euch meine „La Catrina“?

Feiert ihr Karneval oder Halloween?

Würdet ihr euch eher ein Kostüm kaufen oder seid ihr lieber selber kreativ?

Bei der Nachbearbeitung fiel mir auf, dass ein Detail meines Make-Ups fehlt: habt ihr eine Idee um welches es sich handelt?

Share the love

2 Kommentare

  1. 3. November 2018 / 6:47

    Sieht sehr gut aus. Ich feiere beides nicht, wobei ich Karneval irgendwie besser finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de