Rezept: der Pamela Reif Bio Açaí Püree in meiner Fruit-Bowl to go

Unbeauftragte Anzeige ||

Aschermittwoch 2019 – werdet ihr in diesem Jahr fasten? Viele nehmen ja die Zeit rund um Ostern zum Anlass die gesunden Vorsätze, die man schon im Januar nicht eingehalten hat, endlich anzugehen. Kein Fleisch, keine Süßigkeiten, keine Zigaretten. Was ich vom Thema Fasten halte und ob und auf was ich gegebenenfalls in diesem Jahr faste, verrate ich euch bald in einem „Tee mit Tina“ (yes, ich lasse diese Kategorie wieder aufleben!). Für alle, die den Vorsatz des „gesunden“ Lebensstils nun aber wirklich mal in die Tat umsetzen wollen, habe ich heute passend zum Start der Fastenzeit eine ganz besondere Rezeptidee: die Açaí Bowl to go.

Um hier mal ein kleines Geständnis abzuliefern: seitdem ich mich intensiv mit den Themen Ernährung und Fitness auseinander gesetzt habe (dazu hier auch bald mehr), hat sich Einiges auch drumherum verändert. So shoppe ich mittlerweile lieber Sportklamotten statt Schuhe. Mein Kleidungsstil ist insgesamt auch ein wenig sportlicher geworden – aber elegant (so wie zuletzt hier) mag ich es natürlich trotzdem noch. Treffen mit Freunden in Restaurants oder Cafés ist mir viel zu langweilig geworden, ich gehe lieber spazieren oder klettern. Und auch mein Social Media Verhalten hat sich geändert – ich folge plötzlich einer ganz neuen Gruppe von Influencern.

Allen voran Pamela Reif! In meinen Augen ist sie in Bezug auf Ernährung, umweltbewusste Lebensführung und Mindset eine sehr inspirierende Persönlichkeit. Abgesehen davon ist sie auch sportlich gesehen ein echtes Vorbild und ja – es würde mich sehr reizen sie auch mal persönlich kennenzulernen und ein paar Worte mit ihr zu wechseln. Wer weiß, vielleicht erfüllt sich mir ja auch mal dieser Traum.

Kein Wunder also, dass ich direkt Feuer und Flamme war, als ich vom Launch ihres Bio Açaí Pürees gehört habe! In Kooperation mit der The Rainforest Company hat sie einen wirklich super schmeckenden Açaí Fruchtpüree auf den Markt gebracht, der wirklich um Längen besser schmeckt als herkömmliches Açaí Pulver. Im Handel kostet die Packung mit zwei Pürees ca. 3,99€, manchmal bekommt man es aber auch im Angebot für 2,99€. Das Superfood entstammt einer nachhaltigen und fairen Ernte und ist reich an Antioxidantien, Omega 3-, 6- und 9-Fettsäuren und Ballaststoffen (nachdem ich die Orthomol Social Academy besuchte, bin ich nun mittlerweile auch ein echter Experte in Sachen Mikronährstoffe). Perfekt, um ausgewogen in den Tag zu starten oder einen leckeren Snack oder Smoothie am Nachmittag zu genießen.

So machte ich mich direkt auf die Suche und wurde bei Rewe fündig. Übrigens gibt es das Bio Açaí Püree hier auch regelmäßig im Angebot. Man sollte da die Augen offen halten. Mittlerweile habe ich schon einige Smoothies, wie auch Açaí Bowls mit dem Bio Açaí Püree von Pamela Reif ausprobiert, und möchte euch nun gern mein liebstes Rezept vorstellen. Natürlich gibt es zig Varianten, Probieren geht über Studieren. Nun geht’s aber ohne weitere Umschweife zum Rezept. Viel Spaß und Genuss beim Nachmachen.

Das benötigt man für zwei Açaí Bowls to go:
  • eine Packung Pamela Reif Bio Açaí Püree Fruchtpüree
  • ca. 100ml Kokosnussmilch
  • eine gefrorene Banane
  • Heidelbeeren (oder andere Beeren, gern auch gefroren)
  • Toppings nach Wahl (Dinkelhaferflocken, Granola, Nüsse, frisches Obst)

Wie bereitet man die Açaí Bowl zu?

Man nimmt das Açaí Püree Pack heraus, schneidet es in der Mitte mit einem scharfen Messer durch und füllt es dann in ein halbhohes Gefäß. Dann gießt man die Kokosmilch ein und gibt das gefrorene Obst hinzu. Nun einfach mit einem Stabmixer zu einem Püree verarbeiten. Dann kann die Açaí Masse in eine Schale (oder To-Go-Behältnis) gefüllt werden und mit den gewünschten Toppings bestreuen.

Zu meiner Variante passen Kokosraspeln, Cashew-Kerne, Banane und Haferflocken ganz besonders gut. Frische Erdbeeren verleihen noch einmal einen tollen Kick.

Man kann geschmacklich aber auch in ganz unterschiedliche Richtungen gehen und schon zum Püree Ingwer hinzu geben oder salzige Erdnussbutter unterrühren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – das perfekte Frühstück für die warme Jahreszeit!

Habt ihr den Bio Açaí Püree von Pamela Reif schon einmal ausprobiert?

Mögt ihr Açaí Bowls?

Was frühstückt ihr am liebsten?

Was ist eure liebste Mahlzeit?

Gibt es eine Person auf Instagram, YouTube oder Co., bei der ihr auch zum Fangirl/Fanboy werdet?

Share the love

2 Kommentare

  1. 9. März 2019 / 22:45

    Ich mag Acai Bowls sehr gerne <3 Ich habe das Püree von Pamela Reif auch schon einige Male zu Hause verwendet und mag es sehr gerne. Ich mache meine Bowl aber anstatt mit Kokosmilch lieber mit Mandelmilch und Joghurt 😉
    Liebe Grüße,
    Emilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de