Weiße Chucks reinigen – so werden weiße Chucks wieder strahlend weiß!

Weiße Chucks reinigen

Quasi kein Sommer ohne Converse Chucks! Aber nach dem Sommer platzt oft das Sommermärchen, denn weiße Chucks reinigen ist gar nicht so einfach. Vor allem, wenn man seine Lieblingsschuhe echt häufig getragen hat und mit ihnen auch wirklich allerlei erlebt hat. Spaziergänge, Städetrips oder gar Konzertbesuche – Chucks verraten am Ende des Sommers so, so viel über das Leben ihres Eigentümers! „Wenn diese Wände sprechen könnten!“ kennt man sicherlich als Spruch – genau so sieht es auch bei Checks aus. Viele lassen sie dann einfach so überwintern, natürlich frisst sich der Dreck dann gefühlt noch mehr hinein, aber spätestens im Frühjahr fällt dann auf, dass von dem ehemaligen Schneeweiß meist nichts mehr übrig ist. Die weißen Stoffschuhe sind aber auch gerade dazu gemacht den Straßendreck förmlich anzuziehen!

Auch mir ist das Dilemma nicht unbekannt und so schön die Converse-Patina bei andersfarbigen Schuhen auch aussehen mag – ich mag meine weißen Chucks lieber schön weiß. Egal ob Sneaker oder Chucks – ich präferiere sie schneeweiß gesäubert. Zwar ist es schön, wenn sie eine „Geschichte des Sommers“ erzählen, aber diese möchte ich persönlich lieber jeden Sommer neu schreiben. Genau aus diesem Grund habe ich mich intensiv mit der Reinigung meines Lieblings-Evergreens beschäftigt und habe so auch die hartnäckigsten Flecken aus meinen geliebten All Stars bekommen. Und dabei war es gar nicht so kompliziert wie anfangs vermutet. Und auch gar nicht so zeitintensiv wie gedacht! 🙂

Wie man weiße Converse Chucks reinigt, welche Tipps und Tricks es da gibt und wie ihr eure weißen Chucks wieder weiß und sauber bekommt, verrate ich euch wie immer in den nachfolgenden Zeilen. Ich hoffe doch sehr, dass meine Tipps euch helfen und ihr damit auch ganz lange an den schönen Stücken habt, ist ja dann doch ziemlich ärgerlich, weil man sich „viel zu früh“ ein neues Paar holt, weil die alten Schuhe einfach zu ausgelatscht und abgerockt aussehen. 🙂

Tipps weiße Chucks reinigen

Vorab: Kann man Chucks in der Waschmaschine reinigen?

Vielen schwebt wahrscheinlich eine einzige Frage in diesem Zusammenhang im Sinn: Kann man Chucks nicht einfach in der Waschmaschine waschen? Ja, klar, das wäre an sich die einfachste und wahrscheinlich auch schnellste Methode. Ein bisschen Vorarbeit, rein damit und gut trocknen lassen.

Dafür einfach die Schnürsenkel rausziehen, Chucks in einen Wäschesack geben und am besten in einer gut gefüllten Waschmaschine (damit sie nicht so umherwirbeln) bei höchstens 40°Grad im Schonwaschgang und ohne Schleudergang waschen. Man kann dafür ein Universalwaschmittel verwenden und muss nicht auf irgendein spezielles Waschmittel zurückgreifen. Danach lässt man sie an der Luft trocknen.

Ich persönlich habe das auch schon gemacht und meinen Chucks ging es danach super. Allerdings habe ich hier von Freunden auch schon einige Horrorstories gehört. So löste sich der Kleber ab, das Gummi wurde spröde und rissig. Genau aus diesem Grund habe ich seitdem darauf verzichtet und würde auch jedem die Reinigung per Hand empfehlen. Man kann es also definitiv machen, sie werden super sauber und wenn man nicht allzu sehr an den Chucks hängt, kann man es auch auf jeden Fall so handhaben. Aber sofern sie doch zu Liebhaberstücken geworden sind, sollte man darauf verzichten, wenn man weiße Chucks reinigen will. Denn wirklich schonend ist es nicht und ich kann mir schon gut vorstellen, dass dies Behandlung das Gummi und den Kleber porös macht und den Chucks eher schadet.

Aber nicht verzagen!  Nachfolgend werde ich euch gerne erklären, wie ihr da am besten vorgehen solltet. Damit auch wirklich nichts schief geht und man wirklich lange Freude an den schönen Stücken hat! 🙂

Weiße Chucks reinigen

Wie bekommt man die Gummikappen bei den Chucks wieder weiß?

Für die Gummikappen bei den Chucks empfiehlt sich entweder ein sogenannter Schmutzradierer (ich kaufe meine meistens in der Drogerie) oder ein Baumwollpad, welches man zuvor in acetonfreiem Nagellack getränkt hat. Einfach auftragen und in kreisenden Bewegungen reinigen. Gern auch mehrere Male wiederholen, falls die Verschmutzung wirklich sehr stark sein sollte. Um das Gummi im Nachhinein zu pflegen, kann man es mit ein wenig Vaseline einfetten. So bleibt das Gummi lange weiß, flexibel und schön.

Ich habe schon mit beidem super gute Erfahrungen gemacht und kann euch auch generell empfehlen solch einen Schmutzradierer immer im Haus zu haben! Man kann ihn auf den verschiedensten Oberflächen verwenden und er ist wirklich sein Geld wert! Und die richtige Pflege für die Kappen kann ich ebenfalls nur herzlichst empfehlen, denn auch wenn man die Chucks nicht in der Waschmaschine reinigt, so passiert es mit der Zeit, dass das Gummi porös und rissig wird. Um dem wenigstens ein bisschen entgegen zu wirken tut diese Extraportion Pflege den Kappen mehr als gut! 🙂

Wie bekommt man den Stoff der weißen Converse wieder weiß?

Auch wenn man die Converse mit der Hand reinigt, empfiehlt es sich die Schnürsenkel vorab zu entfernen. So kann man einfach gezielter vorgehen und die Schnürsenkel ja vielleicht auch separat in der Waschmaschine reinigen (was ich persönlich mit den Sneakern an sich nicht empfehlen würde). Um den Stoff der Chucks so richtig sauber zu bekommen, sollte man sich vorab diese Dinge zurechtlegen: ein Behältnis gefüllt mit warmen Wasser, flüssiges Waschmittel (ein Universalwaschmittel), Bleichmittel und eine Zahnbürste. Und dann ist Handarbeit gefragt! 🙂

Zuerst das warme Wasser mit einem Gemisch aus Flüssigwaschmittel und Bleichmittel füllen und die Schuhe hineinlegen und einwirken lassen, danach schmutzige Stellen mit einer Zahnbürste bearbeiten. Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, kann man sie Schuhe unter klarem Wasser auswaschen. Da sollte man übrigens sehr gründlich sein, denn wenn Bleichmittel nicht ordentlich ausgewaschen wird, kann es beim Trocknen zu gelben Flecken führen. Sofern man noch nicht begeistert ist, kann man diese Prozedur auch gern ein zweites oder drittes Mal wiederholen. Die Schuhe danach zum Trocknen auslegen, dabei am besten ausstopfen, damit sie ihre Form behalten.

Mit dieser Vorgehensweise habe ich persönlich die besten Erfahrungen gemacht (gerade das Bleichmittel ist ein echter Game Changer), sodass ich euch diese wirklich uneingeschränkt empfehlen kann. Die Chucks wurden herrlich weiß und auch der Stoff fühlte sich – obwohl ich das nun schon einige Male so angewandt habe – nicht unangenehm oder irgendwie komisch an. Bei bunten Chucks würde ich übrigens natürlich kein Bleichmittel dazugeben, vielleicht schreibe ich euch dazu auch demnächst einen separaten Blogbeitrag, denn auch da gibt es Einiges, was man beachten sollte! 🙂

Und wie bekommt man die Schnürsenkel wieder weiß?

An sich genau wie den Stoff auch, allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich für die Schnürsenkel immer ein wenig mehr Bleichmittel benötige. Auch hier gut auswaschen, damit es nicht zu unschönen gelben Verfärbungen kommt. Wenn man möchte, kann man die Schnürsenkel auch ruhigen Gewissens in die Waschmaschine geben. Da bin ich mir sehr sicher, dass man keine negativen Effekte dadurch bemerken wird und zudem ist das doch noch einmal ein wenig einfacher und nicht ganz so umständlich. 🙂

Weiße Chucks reinigen mit Hausmitteln

„Bleichmittel, Universalwaschmittel und Zahnbürste? Gibt’s da nicht ein paar Hausmittelchen?“ Mag sich nun sicherlich der ein oder andere fragen. Die klare Antwort lautet, ja, es gibt auch Hausmittelchen, mit denen ihr eure geliebten Sneaker im Handumdrehen wieder sauber bekommt! Auch die habe ich ausprobiert und möchte ich euch gern im Folgenden einen Überblick darüber liefern, welche Maßnahmen ihr noch ergreifen könnt, um weiße Chucks wieder weiß zu bekommen! 🙂

Weiße Chucks reinigen mit Backpulver

Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber in meinen Augen ist Backpulver die Mutter aller Hausmittelchen! Es gibt fast nichts, für das man das Pülverchen nicht gebrauchen könnte! So soll Backpulver (oder auch Natron) ein wahrhaftes Wundermittel sein, wenn es darum geht Stoffschuh jeglicher Art wieder weiß zu bekommen. Einfach Backpulver oder Natron im Verhältnis 1:1 mit Wasser mischen und mit einem Schwamm in kreisenden Bewegungen in den Stoff einarbeiten. Bei harten Verschmutzungen könnte man nun die eingeschäumte Lauge ein wenig einwirken lassen. Anschließend einfach mit klarem, kalten Wasser abwaschen und fertig: Die Chucks erscheinen wieder schneeweiß! 🙂

Ich persönlich habe das natürlich auch schon ausprobiert, jedoch fand ich das auf den Händen nicht ganz so angenehm. Wenn es sein muss, geht das also auf jeden Fall. Jedoch würde ich mich im direkten Vergleich doch eher für die Lauge aus Universalwaschmittel und Bleichmittel entscheiden. Damit war ich insgesamt doch zufriedener – und schneller ging es auch! 🙂

Zahnpasta für weiße Chucks

Neben dem Backpulver ist auch die Zahnpasta ein beliebtes Mittel der Wahl, wenn man weiße Chucks reinigen möchte. Was ihr dafür benötigt? Weiße Zahnpasta (auf jeden Fall nicht eine mit bunten Streifen, das färbt ab!), Geschirrspülmittel, ein Spülbürste, ein Handtuch und natürlich auch Wasser. Damit ist die Einkaufsliste bei diesem Hausmittelchen dann schon doch ein bisschen länger.

Wie ihr vorgehen müsst? Zunächst das Spülmittel gemischt mit Wasser und der Spülbürste sanft in den Stoff einkreisen und einwirken lassen. Danach dann mit kaltem, klaren Wasser abwaschen. Diese Prozedur wiederholt man dann danach mit der weißen Zahnbürste und lässt die Chucks danach gut an der Luft trocken.

Für mich war das Ergebnis mit dem Backpulver nicht nur einfacher in der Anwendung, ich empfand das Ergebnis auch tatsächlich besser. Ich würde also von diesem Hausmittelchen eher abraten. Es sei denn, dass man nichts anderes im Haus hat – dann ist es natürlich das Mittel der Wahl. 🙂

Weiße Chucks reinigen – war das bisher auch einer deiner großen Alpträume?

Was sind deine Tipps, damit weiße Cucks wieder weiß werden?

Trägst du gern Chucks oder eher andere Sneaker?

Was ist deine Lieblingsfarbe bei Chucks?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de