Vabali Spa in Düsseldorf – die Wellnessoase im Großstadtdschungel

Die Woche war mal wieder viel zu lang, man hat eine Präsentation ganz besonders gut vorgeführt oder konnte pünktlich zum Abgabetermin der eigenen Arbeit endlich den letzten Schliff verleihen? Unser Alltag ist meist stressig und viel zu oft vergessen wir uns selbst – und das, obwohl es zig Gründe gäbe, uns für das Geleistete zu belohnen.

Denn wir sind Helden des Alltags, meistern jede Schwierigkeit und wenn ich mal ehrlich bin: die Tage, in denen wir dem Alltag entfliehen und in den wohl verdienten Urlaub starten, sind im Vergleich zu dem, was wir tagtäglich so leisten, einfach viel zu wenige! Durchschnittlich hat man vielleicht 30 Tage Urlaub im Jahr – mit Abzüge für Weihnachten, Geburtstage und andere wichtigen Ereignisse, bleiben davon aber vielleicht gerade mal ein bis zwei Wochen, in denen man tatsächlich die Seele baumeln lassen kann und in den Urlaub fährt.

Aus diesem Grund sollte man in seinem hektischen Alltag ganz besonders darauf achten genug Freiräume zu schaffen, um den Erholungseffekt eines Urlaubs vielleicht auch in eine ganz normale Arbeitswoche einzupflegen. Denn ich denke, dass das jeder von uns verdient hat.

Da die letzten Monate in Bezug auf mein Studium äußerst stressig waren (ich hab euch dazu schon in mein Home Spa mitgenommen!), versuchte ich mir regelmäßig eine Auszeit zu nehmen. Im Kleinen gelang mir das durch Digital Detox, wenn es ganz besonders stressig war, erfüllte mich ein Besuch in einer Therme aber mit einem besonderen Maß an Erholung. Generell kann ich sagen, dass Mr. Carrot und ich relativ häufig und auch sehr gern ins Spa gehen – nur leider hatte Düsseldorf bisher dazu nicht wirklich viel zu bieten. Aus diesem Grund fuhren wir regelmäßig in Nachbarstädte wie Köln oder Bergisch-Gladbach – oder sogar bis zur Bali Therme nach Bad Oeynhausen.

Umso glücklich war ich als ich erfuhr, dass das Vabali Spa in Düsseldorf in diesem Frühjahr seine Pforten eröffnen soll. Eine Wellnessoase direkt in meinem geliebten Düsseldorf? Der Gedanke war großartig! Im Februar war es dann endlich soweit und mittlerweile war ich schon zwei Mal als Gast vor Ort, um mir ein Bild zu machen. Allerdings wurde ich auch schon vor der Eröffnung eingeladen, mir ein Bild von der Anlage zu machen, sodass ich auch einige Bilder für euch machen konnte.

Wie mir das Vabali Spa in Düsseldorf gefällt, ob mich das Interior-Design überzeugt, welche Eindrücke ich während meiner Besuche sammeln konnte und ob sich ein Besuch im Vabali Spa Düsseldorf lohnt,  könnt ihr heute in meinem Bericht nachlesen – ich bin gespannt auf eure Meinung zur Anlage von dem Vabali Spa in Düsseldorf!

Mehr über das balinesische Konzept

Wer sich vom alltäglichen Trubel der Großstadt bewusst eine Auszeit gönnen und wieder Kraft für Körper und Geist tanken möchte, ist im neuen Vabali Spa in Düsseldorf genau richtig!

Hier kann man für einen Tag in die Welt der balinesischen Spa-Kultur eintauchen und sich in einer der zahlreichen Saunen oder bei einer entspannenden Massage verwöhnen lassen. Das Konzept, ein Stück Bali nach Deutschland zu holen hat sich indes schon bewährt. Die Bundeshauptstadt freut sich bereits seit einigen Jahren über das erste Vabali Spa, dass mit seiner Lage mitten im Zentrum Berlins eine wahre Oase der Entspannung vom hektischen Trubel der Hauptstadt bietet – nun eröffnete ein Vabali Spa auch in Düsseldorf!

Wo findet man das Vabali Spa in Düsseldorf und wie sind die Öffnungszeiten?

Das Vabali Spa in Düsseldorf liegt inmitten eines Naturschutzgebietes am Elbsee im Düsseldorfer Süden an der Grenze zu Hilden. Der wunderschön bewaldete und rundherum unbebaute See liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums, ist aber dank der guten Anbindung sowohl aus der Innenstadt, als auch aus dem Umland gut und schnell zu erreichen. Die besondere Lage, einerseits im Grünen und andererseits direkt am Wasser, schafft dabei eine perfekte und ruhige Umgebung, um jenseits der Hektik der Großstadt die Seele baumeln zu lassen und zu entspannen.

Das Vabali Spa in Düsseldorf öffnet seine Pforten für alle Wellness-Liebhaber täglich von 9:00 Uhr morgens bis 24:00 Uhr abends, wobei der Einlass bis 22:00 Uhr möglich ist. Die insgesamt 13 Saunen können dabei täglich bis 23:30 Uhr genutzt werden, wobei die wechselnden Aufgüsse jeweils bis 23:00 Uhr angeboten werden.

Die Preise für das Vabali Spa in Düsseldorf beginnen für die 2-Stunden-Karte bei 21,50€ pro Person, die 4-Stunden-Karte kostet 28,50€ und das Tagesticket ist für 36,50€ pro Person erhältlich, wobei auch bei Zeitüberschreitungen maximal der Preis eines Tagestickets anfällt. Aufgrund der einheitlichen Preisstruktur gelten diese Tarife für alle Gäste gleichermaßen, spezielle Angebote für Kinder bestehen daher nicht.

Wo etabliert die Düsseldorfer Anlage in Bezug auf anderweitige Wellness-Angebote im Umkreis?

Das Vabali Spa in Düsseldorf hat sich zum Ziel gesetzt, ein gleichsam hochwertiges wie luxuriöses Erholungserlebnis für seine Gäste zu bieten. Im Vergleich mit den bisherigen Wellness-Angeboten in der Region setzt das Vabali Spa Düsseldorf dabei komplett neue Maßstäbe.

Denn sowohl hinsichtlich der Größe und Ausstattung, als auch des Ambientes fehlte so eine Wellness-Location bisher in der Landeshauptstadt, die bisher nur über kleine Saunalandschaften in den Schwimmbädern der Stadt verfügte, die sich jedoch nur bedingt zum Entspannen eignen. Den nach Erholung suchenden Düsseldorfern blieb daher bisher nur der Weg ins Umland, um etwa in der Claudius-Therme in Köln oder im Mediterana in Bergisch Gladbach eine kleine Flucht aus dem Alltag zu finden.

Ursprünglich komme ich ja aus der Nähe von Dortmund und so nutzten wir auch oft die Gelegenheit um die Bali Therme in Bad Oeynhausen zu besuchen, wenn wir gerade bei meinen Eltern zu Besuch waren.

Wie ist die Atmosphäre in der gesamten Anlage?

Der Charme und die authentische Inneneinrichtung des Vabali Spa in Düsseldorf versetzen einen bereits beim Betreten in eine ganz besondere Stimmung. Das luxuriöse Ambiente mit dunklen Hölzern, warmem Licht und asiatischen Details versprüht dabei einen Hauch von balinesischem Flair und Urlaub auf dieser schönsten Insel Indonesiens.

In der weitläufigen Anlage mit ihren zahlreichen Ruheräumen findet jeder Gast die Möglichkeit abzuschalten und sich zu entspannen. Ob man nun lieber im Kaminzimmer verweilen, auf einem der Wasserbetten nach dem letzten Saunagang relaxen oder die ersten Sonnenstrahlen im Außenbereich genießen möchte, das vielfältige Angebot bietet für jeden das perfekte Wohlfühlerlebnis.

Wie sieht das Leistungsangebot aus?

Im Vabali Spa in Düsseldorf kann sich der Gast in insgesamt 10 verschiedenen Saunen, zwei Pools sowie einem großen Außenbereich eine Auszeit von der Hektik des Alltags nehmen.

Nach dem Saunagang bietet sich sowohl der in einem malerischen Atrium gelegene Indoor-Pool, als auch der sich zum See hin öffnende Infinity-Pool im Außenbereich für eine schnelle Abkühlung an. Daneben bieten die zahlreichen Ruheräume mit insgesamt 500 Liegen und 60 Wasserbetten viele Möglichkeiten, nach der Sauna zu relaxen und sich zu erholen. Auch das Kaminzimmer und die große Sonnenterrasse laden dabei je nach Jahreszeit zum Verweilen ein.

Für das leibliche Wohl sorgt ein hochwertiges gastronomisches Angebot, dass mit Elementen aus Wellfit- und Power-Food-Küche seinen Gästen stets abwechslungsreiche Gerichte präsentiert. Begleitet wird die vielfältige Karte von frischen Smoothies, einem breiten Angebot von Teesorten und einer Auswahl köstlicher Weine.

Mehr über die verschiedenen Saunen

Das Angebot an Saunen im Vabali Spa in Düsseldorf bietet neben insgesamt zwei klassischen Aufguss-Saunen seinen Gästen eine Vielzahl weiterer Saunavarianten. Besondere Highlights sind dabei die Panorama-Sauna direkt am Seeufer, die Bali Boreh Sauna mit ihren speziellen Aufgüssen aus Birkenblättern, die mildere Bio-Sauna oder auch die romantische Kerzensauna. Daneben ergänzen zwei Dampfbäder und ein Lanconium, eine aus dem antiken Griechenland stammende Form der Sauna, die den Körper auf besonders schonende Weise entschlackt und entgiftet, die Saunalandschaft.

Welche Massagen werden angeboten und wie liegen diese preislich?

Wer sein Spa-Erlebnis durch eine entspannende Massage perfekt machen möchte, kann sich von dem professionellen Team des Vabali Spa in Düsseldorf nach Herzenslust verwöhnen lassen. In insgesamt elf Partnerbehandlungsräumen und einem Einzelbehandlungsraum kann sich der Gast dabei zwischen klassischen Massagetechniken und exotischen Wohlfühl- sowie Ayurvedabehandlungen für seine individuelle Massage entscheiden.

Preislich beginnen dabei die klassischen Massagen mit einer Dauer von ca. 25 Minuten bei ca. 35€ und reichen bis zu den luxuriösen Lomi Lomi Nui- oder Abhyanga-Massagen, die mit einer Dauer von circa 80 Minuten für ca. 97€ erhältlich sind.

Mehr über die Day Spa Suiten

Ein besonderes Highlight für die private Wellness zu zweit bieten die Day Spa Suiten im Vabali Spa in Düsseldorf, die im Rahmen speziell abgestimmter Arrangements für 60 bis 150 Minuten buchbar sind. Das Konzept kommt ursprünglich aus dem osteuropäischen Raum, vor allem in Russland ist das Konzept sehr beliebt.

Ausgestattet mit zwei luxuriösen Massageliegen, einer großen Duo-Badewanne und Dusche, sowie einer Sitzecke und eigenen Terrasse kann man sich hier in privater und ruhiger Umgebung gemeinsam mit dem Partner (oder der besten Freundin!) von einer entspannenden Massage verwöhnen lassen, die Seele baumeln lassen oder bei einem Rosenblütenbad im Kerzenschein gemeinsam entspannen. Als zusätzliches Highlight werden zu jedem Arrangement eine Flasche Champagner und eine kulinarische Köstlichkeit gereicht.

Die verschiedenen Arrangements können dabei im Voraus gebucht werden und beginnen bei ca. 99€ pro Person für 60 Minuten und reichen bis zum 150 Minuten Arrangement für jeweils 179€ pro Person. Mit enthalten ist dabei auch immer der Tageseintritt, sodass man nach der Zeit in der Day Spa Suite noch weiterhin die Annehmlichkeiten der gesamten Anlage nutzen kann.

Welche Speisen und Getränke werden angeboten?

Damit neben der körperlichen und geistigen Erholung auch für das leibliche Wohl gesorgt ist, bietet die Küche im Vabali Spa in Düsseldorf ihren Gästen ein abwechslungsreiches Angebot mit viel frischem Gemüse, zartem Fleisch und frischem Fisch. Mit Einflüssen aus der asiatischen und mediterranen Küche kombiniert, entstehen so gesunde und leckere Gerichte, fernöstlich vitalisierende Wok-Kreationen aber auch internationale Klassiker, die auch dem Gaumen zu einem Wellness-Erlebnis verhelfen. Dabei sind alle verwendeten Zutaten natürlich, nachhaltig und in Bio-Qualität.

Passend zu ihrem Bekenntnis zu frischen und gesunden Zutaten, finden sich unter den angebotenen Getränken neben Mineralwasser aus einer Spa-Quelle in der Schweiz auch frisch zubereitete Smoothies mit Elementen der Power-Food-Küche, sowie eine breite Auswahl von Teekreationen – vom frischen Kräutertee mit Minze und Ingwer bis hin zum hausgemachten Eistee mit frischen Beeren. Abgerundet wird das kulinarische Angebot durch eine Auswahl von Kaffeevariationen und kleinen Desserts und einer Auswahl nationaler und internationaler Weine.

Welche Erfahrungen habe ich im Vabali Spa in Düsseldorf gesammelt?

Nun war ich schon kurz vor der Eröffnung in dem Vabali Spa in Düsseldorf, um einige Fotos für meine Berichterstattung rund um das Opening herum zu schießen – hier kann ich sagen, dass ich (obwohl schon Einiges für die große Eröffnungsfeier am Abend vorbereitet wurde und noch letzte Hand angelegt wurde) absolut überwältigt war. Und dieser Eindruck bestätigte sich dann auch nochmal im ersten Live-Test nach der Eröffnung.

Neben dem freundlichen Personal, das mir noch einige Fragen beantworten konnte, war ich auch bei meinen Besuchen im Vabali Spa noch immer unheimlich begeistert vom Design-Konzept und der Liebe zum Interior-Design in der Anlage. Durch die sorgfältig gewählten Details versprüht jeder Raum einen Hauch von Bali und lädt gerade dazu ein sich wie in einem Kurzurlaub an einem fremden Ort in der Welt zu fühlen.

In dem Vabali Spa gibt es eine große Auswahl an Umkleiden (dafür jedoch nur wenige separate Umkleidekabinen, da das Konzept daraufhin nicht angelegt ist), sowie auch eine eigene Damenumkleide für diejenigen unter uns, die sich die Umkleide lieber nur mit der guten Freundin teilen wollen. Die Schließfächer machen einen sehr robusten Eindruck und im ganzen Umkleidebereich (bis auf die separate Umkleidekabinen) wird 24/7 videoüberwacht – jedoch werden diese Aufnahmen nur im Notfall (also beispielsweise im Fall der Fälle, dass mal etwas entwendet wurde) angeschaut.

Von den Umkleiden aus geht es direkt ins Herz des Spas, ins wunderschöne Atrium, das bei mir den ersten „Wow“-Moment auslöste. Generell kann ich aber nur sagen, dass ich hin und weg von dem Innendesign bin – aber auch die Außenanlage ist wunderschön. Ein Infinity Pool in Düsseldorf? Das gibt es nur hier. Obwohl ich mittlerweile ein großer Fan von Digital Detox geworden bin, finde ich es in Anbetracht dessen schon fast ein wenig schade, dass man im Vabali Spa keine Fotos machen darf und das Handy aus Rücksicht auf die übrigen Gäste im Spind bleiben muss.

Die vielen Wasserbetten laden zum Ausruhen ein und so kann man sich hier neben seinem Sauna-Ritual wunderbar entspannen. Es gibt insgesamt 13 Saunen, bei denen jedem Saunagänger das Herz höher schlagen wird! Die großen Saunen bieten genug Platz, dass man auch während eines Aufgusses nicht dicht gedrängt nebeneinander sitzen muss, die kleineren Saunen bieten verschiedene Schwerpunkte und haben auch das ein oder andere Deko-Element, was sie besonders macht (beispielsweise die Bio-Sauna oder die Kerzensauna!). Auch an eine reine Damensauna wurde gedacht, hier werden sogar zu festen Zeiten Gesichtsmasken gereicht. Mein persönliches Highlight ist jedoch die Panorama-Sauna, die einen herrlichen Blick über den Elbsee ermöglicht und gerade bei einem Sonnenuntergang ein wunderschönes Panorama bietet.

An dieser Stelle möchte ich übrigens auch sagen, dass ich die Atmosphäre im Vabali Spa in Düsseldorf (gerade auch in Bezug auf die Sauna-Landschaft) sehr mochte – nicht nur durch das schöne Interior wurde in mir eine Stimmung geschaffen, bei der ich mich gut erholen konnte. Auch die Gäste empfand ich als sehr angenehm, denn man merkte, dass sich jeder mit der eigenen Entspannung befasste und das dies die einzige Priorität war – auch als Frau fühlte ich mich daher sehr wohl.

Natürlich schaute ich mir auch die Speisekarte näher an und fand hier eine große Auswahl, sowie auch eine Wochenkarte, die mit interessanten Kombinationen auffiel. Hier kann man Frühstücken, Brunchen, einen kleinen Snack genießen oder auch mit einem schönen Entrecôte und einem Glas Wein in den wohlverdienten Feierabend starten – und auch bei den Getränken fand ich neben meiner geliebten Cola Light eine schöne Auswahl, die von einem hausgemachten Eistee bis hin zum Smoothie reichte.

Insgesamt war ich beide Male ganz angetan und konnte durchweg positive Erfahrungen sammeln – in Hinblick auf den auf den ersten Blick recht hohen Eintrittspreis kann ich sagen, dass ich ihn gerechtfertigt finde. Gerade im Hinblick auf das, was hier sonst in der näheren Umgebung bis Köln oder Bergisch-Gladbach angeboten wird, finde ich den Preis absolut angemessen.

Mein Fazit zu dem Vabali Spa in Düsseldorf

Wie ihr es euch denken könnt, fällt mein Fazit zum Vabali Spa in Düsseldorf insgesamt recht positiv aus – wenn man aber von einer Sache angetan ist, sollte man dies ja auch freimütig erzählen können und Loben dürfen, was einen überzeugt hat. Gerade als häufige Spa-Besucherin ist das Vabali Spa eine tolle Bereicherung für mich, die bisher auch im Raum Düsseldorf gefehlt hat.

Das Interior ist perfekt aufeinander abgestimmt und erweckt den Eindruck, als befinde man sich gar nicht mehr in Nordrhein-Westfalen. Das Personal ist sehr freundlich und bemüht – und auch in Bezug auf Angebote und Massagetechniken konnte man mir jede Frage beantworten. Die Saunen bieten eine zufriedenstellende Auswahl und auch die angebotenen Aufgüsse bieten eine schöne Abwechslung. Das bisher von mir probierte Essen konnte überzeugen und so verließ ich das Vabali Spa beide Male glücklich und gut erholt.

Natürlich könnte man nun anmerken, dass die Eintrittspreise recht hoch sind. Jedoch denke ich, dass das Preis- und Leistungsverhältnis im Vergleich zu dem, was man sonst in gut erreichbarer Nähe finde absolut in Ordnung ist. Ich denke, dass „preiswert“ eine gute Beschreibung ist, denn in meinen Augen wird dem Gast für den Preis ein wertiges Leistungsangebot auf hohem Niveau gemacht. Zwar gibt es keine Kindertarife, jedoch glaube ich, dass sich das Konzept des Vabali Spas auch nicht primär an Kinder richtet – es ist kein Spaßbad, sondern eine Wellnessoase, bei dem das Sauna-Ritual im Vordergrund steht. Eine Altersbeschränkung besteht jedoch nicht, so dass auch Kinder als Gäste willkommen sind.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich das Vabali Spa in Düsseldorf auf jeden Fall auch weiterhin besuchen werde, denn in meinen Augen ist es das, was bisher hier in der Region gefehlt hat. Egal ob mit dem Partner, mit der liebsten Mutter oder der eigenen Schwester – das Spa bietet Entspannung in überzeugender Atmosphäre und in einem luxuriösen Ambiente.

Geht ihr gern in die Therme?

Benutzt ihr regelmäßig die Sauna?

Wie könnt ihr euch besonders gut entspannen?

Habt ihr schon von dem Vabali Spa Düsseldorf gehört?

Wie gefällt euch das Design-Konzept vom Vabali Spa Düsseldorf?

Share the love

18 Kommentare

  1. Melanie
    26. März 2017 / 13:17

    Oh wunderschön- ein Traum zum abschalten

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:37

      Auf jeden Fall! 🙂

  2. 26. März 2017 / 13:32

    ohh meine Liebe,
    du sprichst mir aus der Seele was die stressige Woche angeht… viel zu lang und vollgepackt. da käme mir so ein Spa-Tag auch gerade recht. ist auch schon viel zu lange her, dass ich mir sowas gegönnt habe…
    vom Vabali hab ich schon gehört, muss das jetzt auch mal auschecken, wäre nämlich die perfekte Geschenkidee für ein Mädelsdate mit der besten Freundin 🙂

    hab noch einen wundervollen Sonntag und genieß das schöne Wetter Liebes
    ❤ Tina

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:37

      Auf jeden Fall – als Düsseldorferin musst du unbedingt mal das Vabali Spa ausprobieren! 🙂

  3. Melia Beli
    26. März 2017 / 14:21

    Oh. My.! Tina, mit diesem Post hast du die Lesenden wirklich kurz ein paradiesisches Flair beschert und auch wenn ich super selten solche Spa’s aufsuche, so bin ich von diesem Luxus-Tempel ur angetan! Es sieht wahnsinnig stilvoll und nobel aus und das finde ich wichtig, wenn man eine gewisse Summe an Geld für den Aufenthalt in einem Spa ausgibt. Leider leider ist Düsseldorf alles andere als nah an Hannover, aber sollte es mich jemals dorthin verschlagen, behalte ich das Vabali im Hinterkopf!

    Allerliebst
    Melina

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:38

      Hach, danke dir, für deine lieben Worte! Und vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit! 🙂

  4. 27. März 2017 / 5:35

    Wie schön es dort einfach ist! Das Design-Konzept gefällt mir und ich finde es absolut stimmig. Ich nutzte Spa oder Wellness-Angebote nicht sonderlich regelmäßig, aber hin und wieder. Wir waren zuletzt im Jammertal, was natürlich ein wenig weiter weg ist. Sauna mag ich jetzt gar nicht, aber Massagen und Co. finde ich doch ganz nett zum entspannen. Das Vabali werde ich auf jeden Fall ganz bestimmt einmal besuchen!

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:39

      Du wirst es nicht bereuen – wirklich ein ganz tolles Spa! 🙂

  5. 28. März 2017 / 12:03

    Also DAS nenne ich einmal einen ausfürhlichen Blogpost, wow, besser hätte man diese wundervolle Location nicht vorstellen können, ich liebe Zeit für mich und dann ganz besonders in schönen Spas. Ich werde mir den Ort auf alle Fälle merken, weil ich heuer öfter nach Düsseldorf komme und wenn mein Mann arbeitet, kann ich es mir gut gehn lassen. Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte Frühlingswoche, alles Liebe und allerliebste Grüße, x S.Mirli!

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:39

      Danke dir für das liebe Kompliment, das freut mich sehr! Da du ja nun öfter in Düsseldorf sein wirst, musst du es unbedingt mal ausprobieren! 🙂

  6. Romi
    28. März 2017 / 19:47

    Hui so eine große Sauna hab ich auch noch nicht gesehen! 🙂 Die Fotos sehen wirklich ganz verlockend aus 🙂 ich mag Wellness auch sehr und hier in Berlin gibt es ebenfalls ein Vabali nicht weit von meiner Arbeit… mmmh 🙂

    Liebste Grüße
    Deine Romi

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:40

      Ja, in Berlin gibt es auch ein Vabali Spa – das musst du mal ausprobieren! 🙂

  7. glamzeit
    31. März 2017 / 12:00

    omg so nice

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:40

      Oh ja! 🙂

    • Tina Carrot
      Autor
      4. April 2017 / 12:40

      Das kann ich absolut nachvollziehen – es ist auch zu schön dort! 🙂

  8. Ita Neubour
    27. April 2017 / 13:01

    Sehr beeindruckt ??

  9. Dorothée Sophie Schmidt
    7. Mai 2018 / 9:00

    Ein Luxusspa, edel & fein.

    Nach 4 Stunden auf meinem Liegeplatz entschied ich mich, das Restaurant aufzusuchen. Nach Hähnchen Teriyaki und einem Aperol-Spritz bin ich nach ca. 45 Min. zurück zu meinem Platz. Zu meiner allergrößten Verwunderung lag dort nun eine andere Dame. Meine Sachen waren zusammengelegt auf meine Tasche gepackt worden.

    Nach einem kurzen Austausch mit der Dame erfuhr ich, dass die Liege frei war und sie meine Sachen nicht weggeräumt hat. In das Gespräch klinkten sich nach und nach andere Hausgäste ein. Die Betroffenheit aller zeigte sich in einer Verärgerung darüber, dass Textilien auf „freien“ Liegeplätzen von Angestellten des Hauses nach einer gewissen Zeit abgeräumt werden.

    Das „Reservieren“ von Liegen widerspricht der Philosophie des Hauses. Im Klartext; das Verlassen der Liege um Zwecke von Saunagang, Pippimachen, Essen gehen, Schwimmen gehen etc. gefährdet den wohlverdienten (und teuer bezahlten) Erholungsplatz.

    Jeder soll die Möglichkeit haben, eine nicht (persönlich) belegte Liege zu nutzen. Die Deutschen haben ja eh ein „Liegenproblem“ (gemeint ist das zwanghafte Reservieren von Liegen im Urlaub). Nun, gewollt ist hier eine Spa-Erlebnis der besonderen Art: Bei einem z.B. 4stündigen Aufenthalt in der Anlage darf man im Schnitt vielleicht 5 Mal die Liege wechseln, à la „Rinn inne Täsch, raus ausse Täsch“. Mit etwas Pech steht man mit Sack und Pack auf der Wiese und hält Ausschau nach einer neuen Kurzbleibe, so was von dämlich, aber … Erholung pur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Hey - schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich "Über Mich" nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter der E-Mail-Adresse info@amourdesoi.de jederzeit erreichen.