Rezept: Spargel mit Wachholderschinken an Estragon Sauce

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich schon vor einigen Wochen mit deutschem Spargel „angespargelt“ (die Spargel-Saison begann in diesem Jahr recht früh!) – deswegen war mein liebstes Spargelrezept hier mehr als überfällig. Schließlich habe das Rezept nun schon einige Male ausprobiert und egal wie oft ich es esse: es wird mir nicht langweilig. Ich liebe es!

Estragon gehörte früher nicht zu meinem Standard-Repertoire (ihr erinnert euch sicherlich noch an meine Spargel-Quiche, oder?), mittlerweile verarbeite ich das Gewächs aber wirklich richtig gern. Nicht nur in Saucen – auch in Suppen. Vielleicht ja dazu bald mehr? Sofern es euch interessiert ganz liebend gern!

Nun gibt es aber erstmal ganz schnell mein derzeit liebstes Spargel Rezept. Denn zu Spargel und Schinken muss es nicht immer ganz klassisch die fettige Sauce Hollandaise sein (spätestens nach meinem Bericht zu WW ist wohl auch ganz offensichtlich, dass auch generell nicht mehr Fan von fettigem Essen bin). Ich wette mit euch, dass euch dieses Rezept auch überzeugen wird – bin schon gespannt, wie es euch gefällt!

Was benötigt man für ca. 2 Portionen?
  • 1 kg Spargel
  • 150g Schinken (ich empfehle Wachholderschinken, der schmeckt besonders intensiv)
  • 500g Kartoffeln
  • eine Zitrone
  • 40g Estragon
  • 200ml Milch
  • 1 EL Margarine
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Wie bereitet man den Spargel samt Wachholderschinken, Honigkartoffeln und Estragon Sauce zu?

Zunächst sollte der Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden und der Schinken zum Temperieren aus dem Kühlschrank geholt werden. Kartoffeln waschen und schälen, mit Salzwasser bedeckt aufkochen und anschließend bis zum gewünschten Garpunkt kochen.

In der Zwischenzeit Estragon waschen, trocken schütteln und die Blätter einzeln vom Stiel zupfen und zur Seite legen. Außerdem die Zitrone auspressen und den Saft auffangen.

Nun den Spargel waschen, das harte Ende entfernen und schälen. In eine Aufflaufform legen und 100ml Salzwasser samt Zitronensaft und Estragonstiele dazugeben. Salzen und Pfeffern. Die Auflaufform nun mit Alufolie bedecken und und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.

Indes in einem kleinen Topf die Margarine bei mittlerer Hitze zum Schmelzen geben, 1 EL Mehl dazugeben, verrühren und mit der Milch nach und nach vermengen. Auf niedriger Temperatur köcheln lassen. Nun die Estragonblätter fein hacken und zur Sauce geben, gut salzen und pfeffern. Wenn die Kartoffeln gar sind, sollte man das Wasser abgießen und 1 EL Honig dazu geben und im Topf verrühren.

Anschließend Spargel mit den Honigkartoffeln und dem Wachholderschinken an der Estragon Sauce servieren.

Liebt ihr die Spargel-Saison genau so sehr wie ich?

Hattet ihr in diesem Jahr schon Spargel?

Wie bereitet ihr euren Spargel am liebsten zu?

Habt ihr schon einmal Estragon probiert?

Share the love

1 Kommentar

  1. 17. Mai 2019 / 16:46

    Oh ja ich liebe Spargelgerichte :)!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de