Sirnica – das Original Balkan Rezept für Käse Pita von meiner Mama

Sirnica Rezept

Sirnica – ein absoluter Klassiker der Balkan-Küche! Und gleichzeitig auch eins meiner absolut liebsten Rezepte. Schon immer! Ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie ich meiner Mama beim Ausrollen des Blätterteiges zugeschaut habe, wie unendlich lange mir die Zubereitung vorkam (als Kind nimmt man Zeit ja ein klein wenig anders wahr) und wie herrlich der Duft danach aus unserer Küche die komplette Wohnung durchströmte. Wenn nicht sogar den gesamten Hausflur.

Da meine Mama relativ früh einen Schlaganfall hatte, kam ich seitdem leider nicht mehr ganz so häufig in den Genuss meiner Lieblingsspeise. Ihr war das zu aufwendig, sie konnte nicht so lange stehen und insgesamt hatte sie nicht mehr ganz so die Freude daran. Ein Glück bin ich aber mittlerweile ja schon eine junge Frau geworden, die nach ihrer Anleitung das Rezept gelernt hat! So kann ich selbst für diese Gaumenfreude sorgen. 🙂

So lecker die Sirnica auch ist – so kalorienreich ist die Pita mit Käsefüllung leider auch. Aus diesem Grund steht sie leider nicht mehr ganz so häufig auf meinem Speiseplan. Es ist aber (ebenso wie der Caesar Salad) eins der Rezepte, bei denen ich gern mal ein Auge zudrücke. Oder auch ein wenig lockerer bin. Damit es relativ kompatibel mit WW ist, verzichte ich aber auf den Vollfettfrischkäse und setze auf die Light-Variante.

Nun aber genug vorab erzählt! Nachfolgend findet ihr nun das Rezept zur Käse Pita. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit – und ich bin jetzt schon gespannt, wie lecker ihr es finden werdet!

Rezept Käse Pita Sirnica

Rezept Balkan Sirnica

Das benötigst du für ca. 10 Portionen Käse Pita:
  • 500g Weizenmehl (man kann auch Dinkelmehl nehmen, allerdings muss dies sehr feines Dinkelmehl sein, welches zum Backen geeignet ist – sonst wird der Teig leider nichts)
  • ca. 300ml lauwarmes Wasser
  • ca. 15g Olivenöl für den Teig
  • mehrere Prisen Salz (ich habe ungefähr 8g genommen)
  • Mehl zum Ausrollen
  • ca. 1,2kg Frischkäse (von 0,2% Fett bis Vollfett ist hier alles erlaubt – ich entscheide mich aber stets für die kalorienarme Variante)
  • 2 Eier für die Füllung
  • 2 weitere Eigelb für die Füllung
  • 3 Prisen Salz für die Füllung
  • 10 EL Olivenöl für den Teig
  • 2 EL Olivenöl, um die Backform einzufetten
  • 300ml Milch zum Übergießen der Käse Pita (man könnte auch Schlagsahne nehmen)

So bereitest du die Käse Pita zu:

Für den Teig rührst du Mehl, das Salz, das Öl und das Wasser zu einem Teig und verrührst diesen mit einem Holzlöffel für ca. 3 Minuten. Dann wechselst du zu den Händen und nimmst dir ein wenig Mehl dazu. Der Teig sollte sich ungefähr so anfühlen wie ein Pizzateig. Aus diesem großen Teigball knetest du dann ca. 10 Bällchen, legst sie zur Seite, formst eine kleine Mulde in den Ball und gießt ein paar von dem restlichen Öl hinein. Diese Bällchen sollten dann für ca. 5 Minuten ruhen.

Danach mehlst du deine Arbeitsfläche. Nimm‘ dir nun einen der Bällchen und knete sie ein wenig durch. Rolle sie nun mit einem Nudelholz ein wenig aus und lege den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche hin. Wieder Öl (ich rechnete insgesamt mit 1EL pro Teigball, zieh‘ also nun die paar Tröpfen von vorhin ab und gieße den Rest Öl darüber) auf den Teig verteilen. Wieder 5 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu den Frischkäse mit den Eiern, dem Eigelb und dem Salz nach Geschmack vermengen. Dabei auch den Backofen auf Ober- und Unterhitze auf 200 Grad vorheizen. Außerdem kann man die Backform mit Öl einfetten.

Nun nimmt man eine saubere Tischdecke auf den Tisch, verstreut ein wenig Mehl, zieht den Teig so weit es geht auseinander und legt ihn auf die Tischdecke. Es sollten wenn möglich keinerlei Risse entstehen. Dann die Füllung mit einem Löffel großzügig verteilen und eine Seite der Tischdecke hochziehen, sodass sich der Teig samt Füllung einrollt. Es sollte eine Rolle entstehen. Diese dann in die Backform wie eine Schnecke einrollen. Insgesamt noch 9x wiederholen – mit jedem Mal wird auch der Teig dünner. 🙂

Nun die Backform für ca. 25-30 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Die Sirnica sollte schön goldbraun werden. Kurz vor Schluss die Milch (oder Schlagsahne) rübergeben und die Sirnica noch im Backofen stehen lassen.

Die Sirnica schmeckt mir sowohl warm, als auch kalt. Man kann sie auch einfrieren und später wieder im Backofen aufbacken. Neben Käse, geht auch eine Füllung aus Rindfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln oder auch Spinat super gut klar. Mein Papa isst beispielsweise am liebsten Pita mit Kartoffeln und Zwiebeln.

Sirnica

Rezept Sirnica

Sofern du nicht vom Balkan bist: Sagt dir der Begriff Sirnica oder Käse Pita etwas?

Magst du die Küche vom Balkan?

Hättest du vielleicht gern mehr solcher balkanesischen Rezepte?

Und greifst du eher zum fettarmen Frischkäse oder darf es ruhig die Vollfett-Variante sein?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de