Osterbrunch mit meinWW™ – drei köstliche Rezeptideen & Gewinnspiel

Unbeauftragte Anzeige ||

WW Rezepte Osterbrunch

Noch auf der Suche nach ein wenig Inspiration für dein Osterbrunch? Lecker und gesund soll es sein? Und gleichzeitig auch ein wenig besonders? Falls ja, dann habe ich heute zusammen mit meinWW™ drei super köstliche und auch einfache Ideen für deinen Frühstückstisch – mit Lebensmitteln, die du so wahrscheinlich sowieso schon zu Hause hast!

Mit dabei ist eine herrlich frühlingshafte Kombination aus Lachs mit Spargel mit einem meiner liebsten WW Produkte, ein Klassiker der französischen Küche und einem süßen Schmankerl mit Apfel, der fast zu schade zum Essen ist. Für mich eine grandiose Kombination für den besonderen Osterbrunch – auch wenn wir dieses in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Geschehnisse im kleinen Kreise feiern.

Ohne dich nun lange auf die Folter zu spannen, folgen nun direkt die drei Rezeptideen. Alle drei Rezepte entstammen aus der kreativen Feder von meinWW. Da meinWW™ aktuell drei Pläne anbietet, haben die Rezepte jeweils drei unterschiedliche Punktangaben. Genau aus diesem Grund habe ich nun darauf verzichtet die Punkte gesondert anzugeben, aber im Lila Plan, den ich verfolge, sind alle drei Rezepte relativ punktearm. Ich wünsche nun schon viel Spaß beim Nachkochen zu eurem Osterbrunch und pssst – am Ende wartet auch noch eine wundervolle Überraschung auf euch!

Osterbrunch mit WW

Spargel-Lachs-Wraps

Mit Ostern beginnt auch meistens die Spargelzeit – wieso dann nicht auch den Osterbrunch mit Spargel genießen? Dieses Rezept ist super einfach, sehr sättigend und ein waschechter Genuss! Das Originalrezept in der App verlangt nach eingelegtem Spargel aus dem Glas – ich persönlich nehme lieber frischen grünen Spargel. So wird der Osterbrunch zu einem königlichen Genuss!

Das benötigst du für 8 Portionen:
  • 4 Protein Wraps
  • 150g Räucherlachs
  • 300g grüner Spargel
  • Salatmischung
  • 125g Frischkäse (bis 5% fett)
  • 1 EL Dill
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Honig
  • Salz, Pfeffer
So bereitest du die Wraps zu:

Ganz einfach und super schnell gemacht! Einfach den Frischkäse mit dem Dill, dem Senf und dem Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spargel kochen, bis er schön bissfest ist und abgießen und gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit den Salat waschen und trocken schleudern. Die Wraps kurz in der Pfanne erwärmen und mit der Frischkäsecreme bestreichen. Den Salat und den Lachs auf den Wraps verteilen und mit Spargel belegen – dann aufrollen. Nun die Wraps schräg halbieren und servieren.

Ein Klassiker – die Quiche Lorraine

Die Quiche Lorraine ist ein absoluter Klassiker der französischen Küche und die meisten von uns verbinden solch eine Quiche mit unheimlich viel Arbeit. Nachdem ich meine erste Quiche mit WW gezaubert habe, sah ich, dass es an sich ganz einfach ist – und seitdem habe ich mich schon öfters herangewagt. Mit dieser Rezeptidee wird man gerade zum Osterbrunch begeistern – und das mit relativ wenig Arbeitsaufwand. Und pssst…falls man den Osterbrunch nun nur alleine oder zu Zweit feiert: die Quiche Lorraine kann man auch wunderbar einfrieren und später einfach im Backofen frisch aufbacken!

Das benötigst du für 12 Stücke:
  • 5 Eier
  • 200g Weizenmehl
  • 80g Halbfettmargarine
  • 800g Lauch/Porree
  • 75g magere Schinkenwürfel
  • 2 TL Olivenöl
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 150g Frischkäse (bis 5% Fett)
  • 3EL Schmand (bis 24% Fett)
  • 50ml Milch (1,5% Fett)
  • 2 EL Schnittlauch
  • 4 EL Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
So bereitest du die Quiche Lorraine zu:

Zunächst ein Ei mit Mehl, der Halbfettmargarine und ein wenig Salz zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie verpacken und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank kühl stellen.

Dann den Backofen zunächst auf 160Grad Umluft vorheizen. Lauch waschen und in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und dann den Lauch ca. 3 Minuten lang anbraten und mit Brühe ablöschen. Schinkenwürfel hinzufügen und weitere 5 Minuten andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Anschließend den Teig in Frischhaltefolie ausrollen (eins DER meinWW™-Learning für mich, denn so benötigt man weniger Mehl!) und in eine runde Quiche-Form geben. Dabei einen ca. 2cm hohen Rand hochziehen. Den Teig dann auf mittlerer Schiene ca. 10 bis 15 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit dann die restlichen Eier mit dem Frischkäse, dem Schmand und der Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauchringe und Parmesan unterheben. Dann die Lauch-Schinken-Masse auf den torgebackenen Teig geben und die Frischkäsemasse darüber verteilen. Quiche für weitere ca. 25 Minuten backen lassen und vor dem Servieren ein wenig auskühlen lassen.

 

Für den süßen Zahn – Rosige Apfeltörtchen

Äpfel sind ein heimisches Superfood und schmecken gerade in dieser besonderen Form gleich noch viel besser! Das Rezept ist an sich ganz simpel – macht aber gerade zum Osterbrunch sehr viel her. Sofern man keinen Mürbeteig machen möchte, kann man auch ganz einfach fertigen Blätterteig nutzen – der hat allerdings ein paar mehr Pünktchen.

Das benötigst du für 8 Apfeltörtchen:
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 15g Joghurt (ich nehme hier die 0,1% Variante)
  • eine Prise Zimt
  • 3 Äpfel
  • eine Halbe Zitrone
  • 120g Mürbeteig
  • 2 TL Ahornsirup
So bereitest du die Apfeltörtchen zu:

Zuerst muss man in einer kleinen Schüssel das Ei, den Zucker, das Mandelpulver, den Joghurt und den Zimt verrühren. Daneben die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben dann mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Dann den Teig ausrollen und in Teigscheiben von 8cm bis 9cm Durchmesser ausschneiden und in die Förmchen legen. Dann die Mandelmasse hineingeben und die Apfelscheiben von außen nach innen in Rosenform hineinlegen. Die Apfelscheiben dann mit dem Ahornsirup bestreichen. In der Zwischenzeit schon den Backofen bei 180Grad Umluft vorheizen. Die Törtchen auf ein Backblech geben und für ca. 25 Minuten backen, danach kurz auskühlen lassen und am besten noch lauwarm servieren.

Osterbrunch mit WW Rezepten

Du möchtest mit meinWW™ starten?

Die Rezepte klingen wie Musik in deinen Ohren – oder machen gleich direkt Hunger auf mehr? Meine Abnehmgeschichte inspiriert dich? Du möchtest gerade vielleicht selbst ein paar Kilos verlieren oder einfach nur gesunde Gewohnheiten etablieren? Dann solltest du die aktuellen Angebote nutzen und deinen Weg mit meinWW™ starten! Die aktuellen Top-Angebote von WW (Weight Watchers) wechseln ständig – sei dir aber gewiss, dass du mit Klick darauf immer das derzeit beste Angebot erhältst.

Ostergewinnspiel zusammen mit meinWW™

Was mich nun besonders happy macht? Dass ich euch heute zusammen mit meinWW™ nicht nur drei super leckere Rezeptideen für euer Osterbrunch zeigen durfte, sondern dass ich auch einem von euch ein ganz besonderes Ostergeschenk machen darf. Denn zusammen mit meinWW™ darf ich an einen von euch ein tolles Produktset samt einem 6-Monatsabo für WW verlosen!

Wie ich es schon hier erwähnte, war der Beginn mit WW eine der besten Entscheidungen in meinem Leben für mich. Seitdem hat sich für mich so Vieles zum Positiven verändert, dass ich es oft selbst nicht glauben kann. Ich bin ein völlig neuer Mensch geworden! Heute bin ich so viel glücklicher, zufriedener und auch achtsamer, als ich es je zuvor gewesen bin. Für mich war WW der Startschuss in ein neues Leben – und vielleicht er das ja auch für dich! Hier findest du alle Informationen zu dem Gewinnspiel. Ich wünsche viel Erfolg beim Mitmachen, Nachkochen für dein Osterbrunch und vor allem ganz wundervolle Osterfeiertage!

Osterbrunch

Ist der Osterbrunch jedes Jahr auch bei dir etwas Besonderes?

Trotz der Umstände – wie sieht dein Osterbrunch in diesem Jahr aus?

Welche Rezepte dürfen bei deinem Osterbrunch nicht fehlen?

Falls du mit meinWW™ bisher nichts zu tun hattest: Wie klingen die Rezepte für dich? Hättest du gedacht, dass sie meinWW™ Rezepte sind?

Share the love

2 Kommentare

  1. Christin
    13. April 2020 / 13:32

    Nein. Damit habe ich gar nicht gerechnet.habe sogar 2x gelesen 🙂

    Liebe Grüße

  2. 16. April 2020 / 17:26

    Ich wusste garnicht, dass Du bei WW mitmachst. Am Ostersamstag habe ich Ofengemüse gemacht (war aber noch bissfest, hätte ich 30 Minuten im Ofen lassen sollen) und am Ostersonntag hatten wir Roulade mit grünen Klößen und Rotkohl, das typisch sächsische Festessen.
    LG Nancy 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de