Vanillekipferl – die klassischen Weihnachtskekse kalorienarm nachbacken

Rezept Vanillekipferl

Ok, zugegeben – mit meinen Zimtsternen war ich in diesem Jahr wirklich früh dran! Spätestens Sonntag wird aber voraussichtlich überall in Deutschland der Startschuss für die Vorweihnachtszeit und damit auch die Weihnachtsbäckerei fallen, denn am Sonntag ist schon der erste Adventssonntag! WOW – krass wie schnell die Zeit auch trotz Pandemie und der damit geringeren Möglichkeiten vergeht, oder? Ich für meine Teil bin darüber auf jeden Fall erstaunt – auch dieses Jahr verging bisher wie im Flug. Dafür leider mit ein wenig mehr Sorgen und Ängsten, coronabedingt. Aber wie dem auch sei – die Weihnachtszeit kommt näher und mit ihr auch der Appetit auf köstliches Gebäck! Einer der Klassiker? Vanillekipferl!

Früher waren Vanillekipferl tatsächlich mein liebstes, weihnachtliches Gebäck. Mittlerweile wurden sie zumindest bei mir von Zimtsternen oder auch einem Stück von einem guten Christstollen verdrängt. Aber trotzdem backe ich sie noch immer gern und mit den Jahren habe ich immer wieder neue Rezepturen ausprobiert. Seit meiner Abnahme mit WW spielt dabei vor allem auch Eines eine große Rolle: Die SP-Zahl bzw. die Kalorien! Nachdem ich da nun den ein oder anderen Kniff ausprobiert habe, bin ich bei diesem Rezept hängen geblieben. Gerade mal zwei SP und rund 60 Kalorien – großartig, oder? Da macht das weihnachtliche Naschen gleich noch mehr Freude! 🙂

Wie man diese herrlichen Vanillekipferl nachbackt, verrate ich euch wie immer in dem unten stehenden Rezept. Ich wünsche viel Freude bei diesem gelingsicherem Rezept und auch einen schönen ersten Advent! 🙂

Vanillekipferl - die klassischen Weihnachtskekse kalorienarm nachbacken

Das benötigst du für ca. 60 Vanillekipferl

  • 250g Weizenmehl (damit wird es feiner – Dinkelmehl eignet sich auch!)
  • eine Messerspitze Backpulver
  • 100g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • eine Vanilleschote
  • 100g Mandeln
  • 200g Halbfettmargarine oder Butter
  • drei Eigelb (deshalb bietet es sich total an, wenn man sie zusammen mit den Zimtsternen backt!)
  • 25g Puderzucker

Weihnachtsbäckerei

So bereitest du die Vanillekipferl zu

Da der Teig von Vanillekipferl ein wenig im Kühlschrank ruhen muss, bieten sich diese Kekse perfekt für eine längere Backsession an! Dazwischen backe ich meist Zimtsterne, dazu aber gleich ein wenig mehr! Zuerst verrate ich euch, wie ihr den weichen Teig zubereitet! Dazu die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Nun Mehl, Vanillemark, Backpulver, Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und Mandeln vermischen. Danach das Gemisch einmal fein sieben (so wird jeder Teig noch feiner!). Nun das Gemisch mit Butter oder Halbfettmargarine und Eigelb zu einem Teig verkneten und in Folie eingewickelt ca. eine ganze Stunde lang kalt stellen. In der Zwischenzeit kann man sich dann beispielsweise super um Zimtsterne kümmern und so das Eiweiß verbrauchen. 🙂

Nun den Backofen auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vorheizen und den Teig hervorholen. Aus dem Teig eine ca. 1cm dicke Rolle formen und in ca. 60 ungefähr 2cm dicke Stücke schneiden. Daraus nun Vanillekipferl formen und auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ich benötige meist drei Backbleche für diese Menge. Im Backofen auf mittlerer Schiene für ca. 12-15 Minuten backen.

Wenn sie noch warm sind, sollten sie in einem Gemisch aus Puderzucker und Vanillezucker „baden“ und danach abkühlen lassen. In einer luftdicht verschlossenen Dose halten sie sich ca. 2 Wochen lang. So lange haben sie es bei mir zu Hause noch nie geschafft – sie sind dafür nämlich viel zu köstlich! 🙂

Vanillekipferl - die klassischen Weihnachtskekse kalorienarm nachbacken

Wann wirst du die Weihnachtsbäckerei in deiner Küche eröffnen?

Was ist dein weihnachtliches Lieblingsgebäck?

Magst du Vanillekipferl?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de