Christstollen selber backen – Omas traditionelles und gelingsicheres Rezept

Zutaten

Was für mich zur Weihnachtszeit genau so dazu gehört wie meine geliebten Zimtsterne? Definitiv der Christstollen! Ich erinnere mich noch zu gern an meine Kindheit, in der meine Oma dieses weihnachtliche Gebäck zum Start der Vorweihnachtszeit gebacken hat. Die unzähligen Male, die man danach geschaut hat. Und all die Wochen des Wartens. Denn wer glaubt, dass man Christstollen mal eben so zaubern kann, der irrt sich gewaltig! Zwar ist das Backen eines Christstollens nicht sehr zeitintensiv – jedoch muss ein guter Stollen ziehen. Gut und gerne auch mal vier Wochen lang!

Aber in meinen Augen lohnt sich das Warten für diesen weihnachtlichen Genuss! Zum einen schmeckt die selbstgebackene Variante deutlich besser als ein gekaufter Stollen. Wenn man mich fragt, liegen da sogar ganze Welten dazwischen! Daneben ist ein selbstgemachte Christstollen aber nicht nur ein einfaches Gebäck, sondern auch ein tolles Geschenk, was von Herzen kommt. Denn wie gerade erwähnt ist der Christstollen nichts, was man mal eben vorbereiten kann. Wer einen selbstgemachteren Christstollen geschenkt bekommt, der kann sich sicher sein, dass der Bäcker sich schon Wochen zuvor damit beschäftigt hat. Eine schöne Geste – ich selbst habe Omas Christstollen schon sehr häufig verschenkt. Und tatsächlich war jeder bisher begeistert!

Genau aus diesem Grund möchte ich das Geheimrezept meiner Oma nun mit euch teilen! Obwohl es sich vielleicht nach viel Arbeit anhört, ist ein Christstollen für Hobbybäcker ein Leichtes – und das Rezept ist absolut gelingsicher! Und wer weiß, vielleicht wird der Christstollen ja das, was der Kokos-Bananen-Kuchen im Frühjahr war! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und auch besonders viel Freude beim Verschenken. Ich bin mir sicher, dass euch dieser traditionelle Christstollen genau so gut schmeckt wie mir – oder auch meinen beschenkten Lieben. 🙂

Zutaten Christstollen

Christstollen selber backen - Omas traditionelles und gelingsicheres Rezept

Das benötigst du für ca. 3kg Teig (ergibt um die 6 Christstollen)

  • 600g Rosinen
  • 200g gestiftete Mandeln
  • 200g Lübeck Marzipan
  • 300ml guter Rum
  • zwei Würfel Hefe
  • 100ml lauwarme Milch (nicht über 30 Grad warm!)
  • 1kg gesiebtes Mehl
  • 150g Zucker
  • 750g Butter
  • 250gPuderzucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz

Christstollen selber backen - Omas traditionelles und gelingsicheres Rezept

Omas Traditionsrezept

Christstollen selber backen - Omas traditionelles und gelingsicheres Rezept

So bereitest du den Christstollen zu

Wir beginnen einen Tag zuvor und legen die Rosinen, Mandelstifte und den Marzipan (klein gewürfelt) in Rum ein und lassen dieses Gemisch über eine Nacht lang stehen und gut einziehen. Am nächsten Tag sieben wir das Gemisch, sodass kein Rum mehr vorhanden ist.

Nun die Hefe in 50ml Milch auflösen, etwas Zucker dazu und 30 Minuten lang an einem warmen Ort gehen lassen. Derweil das Mehl, den restlichen Zucker, 500g Butter und eine Prise Salz vermengen. Das Hefegemisch dazu geben und kneten. Nach und nach weiter Milch dazugeben (sodass man maximal die 100ml eingegoßen hat), bis sich ein Teig bildet, der nicht mehr klebt oder bröselt. Nun die Rosinenmischung unterheben und nur kurz kneten, denn sonst wird es matschig! Falls der Teig zu klebrig sein sollte, kann man ein wenig mehr Mehl dazugeben. Diesen Teig nun für mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend Christstollen in gewünschter Größe formen (entweder mit einer Form oder einfach umschlagen) und nochmal 30 Minuten gehen lassen. Dabei schon den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Jetzt den Stollen für ca. 45-60 Minuten backen, bei Bedarf mit Alufolie abdecken.

Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und sofort mit der restlichen geschmolzenen B utter bestreichen. Auskühlen lassen und ein zweites Mal mit der Butter bestreichen. Noch feucht mit einem Gemisch aus Vanillezucker & Puderzucker einreiben und bestäuben. In Alufolie packen und mindestens zwei Wochen lang kühl und dunkel ziehen lassen. Am besten schmecken die Stollen nach etwa vier Wochen.

Weihnachtsbäckerei

Christstollen selber backen - Omas traditionelles und gelingsicheres Rezept

Christstollen selber backen - Omas traditionelles und gelingsicheres Rezept

Isst du gern Christstollen?

Hast du schon einmal selbst dieses Traditionsgebäck gezaubert?

Magst du es bei Weihnachtsgebäck eher klassisch oder kalorienarm?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de