Pam App – alle Infos dazu & lohnt sich die neue Pamela Reif App?

Unbeauftragte Anzeige ||

Pam App

Sonntagmorgens, 01:13 Uhr. Ich kann (mal wieder) nicht schlafen. Und was mache ich da wohl? Genau, die Gunst der Stunde nutzen und im App Store nach der neuen Pam App suchen. Und ich bin fündig geworden! Zwar hat die Fitness-Ikone Pamela Reif den Launch der App für heute angekündigt, jedoch habe ich ehrlich gesagt dann doch nicht so flott mit dem Release gerechnet. Aber bekannt fängt der frühe Vogel ja den Wurm – oder die neue Pam App –  je nachdem! Ohne irgendwelche Schwierigkeiten konnte ich sie herunterladen (ich war ja gespannt, ob es wie bei allen anderen Pamela Reif Launches zu einem Servercrash kommt) und habe mich auch direkt für die Premium-Mitgliedschaft entschieden. Ihr wisst ja, ich bin ein großer Fan von Pamela und vertraue ihr da an sich blind – zudem möchte ich sie gern in ihrer Arbeit unterstützen. 🙂

Noch nachts habe ich mich einmal komplett durchgeklickt, alle Rezepte angeschaut, nach sogenannten „Easter Eggs“ gesucht (Dennis hat wohl welche versteckt) und mich dann zufrieden und glücklich schlafen gelegt. Heute morgen habe ich mir die App noch einmal ein wenig näher angeschaut und auch eines der Rezepte, das ich bisher tatsächlich noch nicht ausprobiert habe, nachgemacht – die Salted Karamell Smoothie Bowl. Mit diesem Gaumenschmaus sitze ich nun hier und möchte meine Eindrücke gern mit euch teilen.

Hier möchte ich euch nun ganz ausführlich verraten, welche Features die Pam App anbietet, was man sonst noch wissen muss und welche Erfahrungen ich bisher gesammelt habe. Zudem gebe ich ganz offen mein Feedback, ob sich die Premium-Mitgliedschaft lohnt. Seid gespannt – ich freue mich auch auf euer Feedback!

Pam App - alle Infos dazu & lohnt sich die neue Pamela Reif App?

Die neue Pam App von Pamela Reif – kurz und knapp erklärt

„Pam App – was ist das denn?“ – genau das mag sich nun der ein oder andere Fragen. Die Pam App ist die neue App von der Fitness-Influencerin Pamela Reif. In ihrer App verbindet sie all das, was für einen gesunden Lifestyle in ihren Augen von Bedeutung ist. Neben interessanten Beiträgen rund um Food-Wissen und ihren persönlichen Tipps und Tricks gibt es eine monatlich wachsende Anzahl an Rezepten, einem Meal Planer, eine Einkaufsliste, Workouts sowie einem Workout Planer. So hat man all das an einem Ort in seinem Handy gespeichert und kann jederzeit darauf zugreifen.

Welche Features bietet die Pam App

In der Pam App findet ihr eine Vielzahl von Features, die in der Zukunft sogar noch weiter ausgebaut werden sollen. Aktuell sieht man noch nichts davon, aber Pamela erzählte mal in eine ihrer Instagram Stories, dass sie gern auch eine Einkaufsoption einbauen möchte, sodass man beispielsweise ihre Riegel mit einem Knopfdruck über die App bestellen könnte. Hier findet ihr nun noch einmal eine genaue Auflistung:

  • Home Feed, auf dem Neuigkeiten geteilt werden
  • Rezepte (man kann sie like & speichern)
  • optional die Rezepte ihres Kochbuchs
  • Meal Planer
  • Einkaufsliste schreiben
  • Blog mit Blogposts über Kochen, Lebensmittelwissen, persönliche Themen & Sport
  • Workouts (alle Workouts, die es auch auf YouTube gibt)
  • Workout Planer
  • Push Notifications

Wo könnt ihr sie finden?

Die Pam App findet man seit heute im App Store von Apple oder im Playstore, sofern man Android Nutzer ist. Die App ist zudem heute im App Store auf Nummer Eins gegangen in puncto Downloadhäufigkeit – bin schon super gespannt zu sehen, wie lange das nun so bleibt. 🙂

Was kostet die Pam App?

Die App gibt es als Free-Version, jedoch sind dabei einige Rezepte nicht freigeschaltet. Möchte man die App vollumfänglich nutzen, so muss man sich nach einer 7-tägigen-Testversion für die Premium-Mitgliedschaft entscheiden.

Was kostet die Premium-Mitgliedschaft der Pam App?

Die Pam App kostet monatlich 2,49€ (also so viel wie ein Proteinriegel von Naturally Pam). Sofern man sich für ein Jahresabo entschließt, so bekommt man einen 15% Discount. Dann kostet die Jahresmitgliedschaft nur 24,99€.

Lohnt sich die neue App von Pamela Reif

Pams Blog

Na, wer kennt noch Pamela Reifs Blog „About Pam“? Seit einigen Monaten ist mir aufgefallen, dass es ihn nicht mehr online zu finden gibt. Kein Wunder, denn den Blog hat sie nun quasi in ihre Pam App verlagert! Hier wird es nun monatlich Beiträge rund um persönliche Themen, Food, Sport & Lifestyle geben. Ich bin schon super gespannt, vor allem weil die meisten Texte mir derzeit ziemlich bekannt sind – sind sie doch angelehnt an die Texte aus der Wissensrubrik aus ihrem Kochbuch.

Pamela Reif App

Mehr über die Rezepte der Pam App

Aktuell findet man 53 Rezepte in der Pam App. Rund 30% kennt man derzeit schon, wenn man ein Fan von ihr ist, denn einige davon entstammen entweder ihrem Kochbuch, dem Booklet der Pam Box oder auch einfach von Instagram. Zudem hat man auch noch die Möglichkeit alle Rezepte aus ihrem Kochbuch für einmalig 12,99€ freischalten zu lassen. Pamela hat schon angekündigt, dass sie von nun an monatlich rund 10 bis 15 Rezepte (je nach Aufwand) ergänzen möchte.

Rezeptauswahl Pam App

Pam App - alle Infos dazu & lohnt sich die neue Pamela Reif App?

Sind die Rezepte einfach oder sehr kompliziert?

Wer Pamela Reif ein wenig länger folgt, der wird wissen, dass sie es natürlich einfach mag. Natürliche Zutaten und einfach zu zubereiten! So sind auch die Rezepte in der App gestaltet. Ich habe mir nun jedes Rezept angeschaut und für keines der Rezepte muss man einen Michelin-Stern erworben haben oder sonst besonders begabt in der Küche sein. Die Rezepte sind allesamt ziemlich einfach gehalten und schnell in der Zubereitung.

Ich habe mich heute für die Salted Caramel Smoothie Bowl zum Frühstück entschieden! Das Rezept habe ich zwar schon einige Male beim Durchblättern des Kochbuchs gesehen, jedoch habe ich es bisher noch nie selbst ausprobiert. Ich war mit der Bowl innerhalb von fünf Minuten fertig – perfekt, wenn es morgens schneller gehen muss. 🙂

Damit ihr euch ein Bild machen könnt, wie einfach die Rezepte sind, wie die App aufgebaut ist und wie die Rezeptkarten gestaltet sind, habe ich euch nun mal als Auszug die Salted Caramel Smoothie Bowl zusammengefasst. So kann man sich selbst davon überzeugen, dass mit den Rezepten der Pam App wirklich jeder zum Chefkoch werden kann. 🙂

Pamela Reif Salted Caramel Smoothie Bowl

Findet man in der Pam App auch die Rezepte aus Pams Kochbuch YOU DESERVE THIS?

Jein. Insgesamt findet man in der App derzeit 10 Rezepte aus dem Kochbuch als Premium-Mitglied. Möchte man Zugriff auf alle Kochbuchrezepte haben, müsste man einmalig 12,99€ investieren und die Rezepte dazukaufen. An sich ein relativ guter Deal, kostet das Kochbuch an sich ja 20€ im Handel und unterliegt dabei auch der Buchpreisbindung. Ich persönlich habe diese Option nun nicht genutzt. Wie ihr wisst, habe ich das Kochbuch zu Hause. Möchte ich ein Rezept daraus nachmachen, so greife ich dann doch lieber auf mein Kochbuch zurück. 🙂

Pam App - alle Infos dazu & lohnt sich die neue Pamela Reif App?

Meal Planer

In der Pam App habt ihr bei den Rezepten die Möglichkeit einen eigenen Meal Plan zu erstellen! Sofern man dazu keine Lust hat, kann man sich auch an Pams Beispielwoche orientieren. Ein tolles Feature, das einem die gesunde Ernährung definitiv erleichtert! 🙂

Pamela Reifs Essensplan

Pamela Reif Workoutplan

Die Workouts & der persönliche Workout Planer

In der Pam App findet man alle Workouts, die es auch auf YouTube von Pamela Reif gibt. Absolut unglaublich, wenn man bedenkt, dass sie so wahrscheinlich auf einige Mehreinnahmen von YouTube verzichtet! Aktuell gibt es einen Workoutplan in der App, der sich auf das Krafttraining fokussiert. Genau wie bei dem Meal Planer kann man sich seine Workout Schedule aber auch ganz alleine zusammenstellen.

Wird es weiterhin Workoutpläne auf Instagram geben?

Pamelas klare Antwort dazu im Livestream: JA! Sie wird ihre Workoutpläne auch weiterhin auf Instagram veröffentlichen. Derzeit überlegt sie wohl noch, ob sie die Pläne zusätzlich auch jede Woche in ihrer App online stellt. Sobald es dazu News gibt, werde ich euch da natürlich updaten.

Pamela Reif Workout Plan

 

Mein erster Eindruck: Braucht man die Pam App auf dem Smartphone?

Wer an einem gesunden Lebensstil interessiert ist, sich für solche Themen und Pamela Reif interessiert, der braucht diese App definitiv! Die Pam App vereint wirklich alles, was Pamela Reif ausmacht! Neben den Rezepten finde ich es vor allem super cool, dass man sich damit einen Meal Plan erstellen kann. Außerdem findet man all ihre Workouts in der App und kann sich auch damit einen Workout Plan zusammenstellen. Das finde ich absolut großartig!

Daneben sagt mir das Design zu – ich finde, dass der Programmierer hier eine ganz tolle Arbeit geleistet hat. Auch läuft die App bisher auf Apple absolut fehlerfrei und ich habe sogar schon das ein oder andere Easter Egg von Dennis entdeckt…habt da auf jeden Fall ein Auge bei seinen Rezepten, da ist das ein oder andere Ei versteckt. 😉

Hand auf’s Herz: Lohnt sich die Premium-Mitgliedschaft für die Pam App?

Meine klare Antwort: JA. In der App steckt wirklich viel Liebe zum Details und eine große Menge an Arbeit. Sie wird nun weiterhin aktualisiert, Pamela erzählte, dass sie mit 10-15 zusätzlichen Gerichten pro Monat rechnet. Außerdem muss die Infrastruktur der App weiterhin gewährleistet werden, man muss die Wartung bezahlen und sofern es Updates des Betriebssystems gibt, muss auch die App überarbeitet werden. Aus all den Gründen ist absolut verständlich, dass die App nicht kostenlos angeboten werden kann und ich persönlich finde, dass knapp 25€ im Jahr total in Ordnung sind.

ABER…als großer Fan von Pamela Reif war ich an zwei Stellen doch ein wenig enttäuscht. So kannte ich von den insgesamt 53 Rezepten in der App nun schon ca. 30%, weil sie entweder aus ihrem Kochbuch entstammen, schon so bei Instagram veröffentlicht wurden oder im Booklet der Pam Box erschienen sind. Zudem sind die Texte für die aktuellen Blogbeiträge angelehnt an denen aus dem Kochbuch. Also nichts Neues für mich.

Trotzdem bin ich ok damit – denn die aktuelle Version ist die „leerste“ Version, die jemals existieren wird. Ab nun wird die App monatlich mit weiteren Inhalten gefüllt und darauf freue ich mich schon sehr! 🙂

Pam App - alle Infos dazu & lohnt sich die neue Pamela Reif App?

Hast du die Pam App schon im App Store entdeckt?

Wirst du sie dir herunterladen?

Wie ist dein erster Eindruck der App?

Welches Feature fehlt dir innerhalb der App noch?

Share the love

1 Kommentar

  1. Nathalie
    25. Januar 2021 / 13:51

    Richtig tolle Review! Ich seh das mit der Mitgliedschaft ähnlich – aktuell lohnt sich die Anzahl der zusätzlichen Rezepte für mich noch nicht, aber ich denke, dass ich das in ein paar Monaten, wenn mehr Content verfügbar ist, mal ausprobieren werde.
    Was sind denn die Easter Eggs? Bin neugierig, aber hab nix gefunden! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de