Meine Freibad Essentials

Freibad Essentials

Was ein Tag! Nicht nur, dass heute Muttertag war (meine Gedanken dazu aus dem letzten Jahr sind auch heute noch für mich so aktuell wie eh und je), für mich war es wohl auch der erste Tag in diesem Jahr, der sich ein wenig wie Sommer angefühlt hat – Temperaturen knapp unter 30°C, strahlender Sonnenschein, in der Sonne liegen und selbstgemachten Eistee trinken. Solche Tage dürfen sich gern wiederholen!

Es sind nämlich auch diese Tage, an denen man die Seele baumeln lassen kann, sich vom Stress des Alltags erholen und Kraft schöpfen für all die Widrigkeiten, die einem das Leben manchmal entgegenbringt. Normalerweise wäre dazu ja der Urlaub da, jedoch schätze ich die Lage ganz realistisch so ein, dass ich dieses Jahr bedingt durch die Uni keine Zeit für einen schönen Strandurlaub haben werde (kennt ihr das: auch wenn man nur für eine Woche irgendwohin verreist, die Planungen davor und das „Aufräumen“ danach dauert bei mir bestimmt jeweils auch nochmal eine Woche – inklusive Vorfreude und ein klein wenig Aufgeregtheit!). Aber man kann es sich schließlich auch zu Hause schön machen und so griffen wir auch schon letztes Jahr öfters auf das Freibad oder den Unterbacher See zurück.

Obwohl ein Tag im Freibad natürlich (zumindest für mich) nicht vergleichbar mit einem Urlaubstag am Meer ist, bietet er trotzdem einige Vorteile (keine lange Anreise, kein lästiger Sand, eine tolle Abkühlung!) und so bin ich mittlerweile zum richtigen Fan geworden – und da die Freibäder bald wieder öffnen und die Temperaturen aktuell ja wirklich traumhaft sind, habe ich dies zum Anlass genommen, um euch hier meine Freibad Essentials vorzustellen – nach einem Klick geht es wie immer weiter!

Freibad Essentials Tasche

Die richtige Tasche

Natürlich kann man auch zu irgendeinem Beutel greifen, jedoch liebe ich es, wenn meine „Strand“-Tasche schön aussieht: das bedeutet für mich vor allem sommerlich! Aktuell trage ich am liebsten eine Strandtasche von Star Mela mit mir rum – sie hat tolle Details, besteht aus einem schönen Material Mix und erinnert mich ein klein wenig an Ibiza – ganz große Liebe! Außerdem haben es mir auch die Taschen von Manouc angetan, hier gibt es auch eine riesige Auswahl. Sofern ich meine liebste Tasche gerade nicht parat habe, greife ich auch gern auf meinen Shopper von ghd oder meine Reisenthel Tasche zurück.

 

Das Bade-Outfit

Natürlich eignet sich zum Sonnen am besten ein schöner Bikini – ich habe wirklich so, so viele Modelle und trotzdem werde ich jeden Sommer schwach und es ziehen dann doch ein paar neue Bikinis bei mir ein. Am liebsten greife ich hier auf Triangel-Modelle zurück oder richtige Cups, die alles auch gut beisammen halten. Vor ein paar Tagen launchte die neue Sylvie Swimwear Collection (übrigens die letzte Kollektion, die Sylvie in Kooperation rausbringen wird) und als Hunkemöller Ambassador habe ich mich da natürlich auch umgeschaut und bin fündig geworden: das knallige Modell, welches ihr hier seht ist nämlich von Hunkemöller und ein richtiger Eyecatcher! Besonders die Schnürung (die man sowohl um den Hals als auch um die Taille binden kann) gefällt mir richtig gut – angezogen sieht er fantastisch aus!

Freibad Essentials Sonnenschutz Haar

Der Sonnenschutz für die Haut

Noch bevor man jedoch über die „richtigen“ Freibad Essentials wie Tasche oder Bikini nachdenkt, sollte man sich Gedanken über den richtigen Sonnenschutz machen. Obwohl ich vom Hauttyp her gar nicht solch einen hohen Schutz benötige, greife ich gern zu einem sehr hohen Lichtschutzfaktor (übrigens sollte der auch in der Tagespflege und dem Make-Up enthalten sein!), man wird schließlich trotzdem braun! Im letzten Jahr habe ich hierzu auch einen Post verfasst, vielleicht ja für den einen oder anderen ganz interessant und nützlich. Sofern Unklarheiten bestehen sollten wieviel Schutz den nun nötig ist (auch mit hohem Lichtschutzfaktor sollte man sich trotzdem nicht den ganzen Tag in der Sonne aufhalten!), würde ich übrigens immer empfehlen beim Hautarzt nachzuhorchen – unsere Haut ist so wichtig und verdient jeden Schutz, den sie bekommen kann. Zudem sollte auch der Sonnenschutz für die Lippen nicht vergessen werden – auch hier gibt es eine breite Auswahl: aktuell liebe ich die Zitrus-Variante von eos!

Der Sonnenschutz für die Haare

Dieser Sonnenschutz wird oft vergessen – und am Ende des Sommers steht man dann mit völlig vertrockneten, spröden Haaren da. Genau aus diesem Grund wechsle ich im Sommer schon vorsorglich meine Pflegeroutine, greife auf hydratisierende Produkte zurück und schütze meine Haare beim Sonnenbad zusätzlich mit einem Sonnenschutzspray oder setze mir ganz altmodisch einen Hut auf oder binde meine Haare mit einem Turban zu. Das Spray von Balea kann ich empfehlen – zudem duftet es auch ganz fantastisch!

Seichte Unterhaltung

Am liebsten würde ich ja meine Lernmaterialien mit ins Freibad nehmen, jedoch möchte man ja manchmal auch gern abschalten und zudem wäre es mir zu schade, wenn die teuren Bücher, Skripte oder meine eigenen Karteikarten nass würden – so greife ich im Freibad dann doch lieber zu seichter Unterhaltung – eine Zeitschrift oder auch ein Krimi (ich liebe Stieg Larsson!) sind für mich perfekt!

Freibad Essentials Nagellack

Der passende Nagellack

Neben dem Bade-Outfit verzichte ich auf jeglichen Schmuck, schließlich heizt sich dieser beim Sonnen auf und man kann sich leicht verbrennen, er stört auf der Haut oder man verliert ihn vielleicht sogar noch im Wasser. Im letzten Jahr waren ja diese Klebe-Tattoos total en vogue, jedoch bleibt mein liebster Schmuck im Freibad eine schöne Farbe auf den Nägeln. Alessandro hat vor Kurzem eine riesige Farbauswahl vorgestellt und ich habe dabei auch schon meine Favoriten für den Sommer gefunden – ein knalliges Blau, Pink oder ein schönes Orange passend zu meinem neuen Bikini.

 

Badelatschen

Der Evergreen schlechthin sind natürlich Flip Flops, jedoch bin ich mittlerweile solch ein Fan von Birkenstocks, dass ich mir nun auch ein Modell für das Freibad gekauft habe. Komplett aus Kunststoff machen sie jeden Schabernack mit und sehen dazu in schwarz auch ganz minimalistisch aus – so machen sie auch außerhalb des Freibads eine gute Figur zu schönen Sommerlooks.

Freibad Essentials BeatsPillPlus

Gute Musik

Für mich persönlich gehört zum Sommer auch Musik und so brauche ich im Freibad auch meine liebsten Sommerhits. Seit ein paar Wochen teste ich dank freundlicher Unterstützung die neue Beats Pill+ und bin ganz angetan und kann sie mir schon nicht mehr aus meinem Leben hinweg denken. Sie hat die perfekte Größe, fühlt sich schön wertig an, hat einen grandiosen Sound, ist super einfach mit meinem iPhone via Bluetooth zu verbinden und mit einer dreistündigen Ladezeit stehen mir ganze zwölf Stunden Musikgenuss bevor. Ein super Gerät, welches seinen Preis in jedem Fall wert ist. Natürlich kann man auch auf die klassischen In-Ears zurückgreifen, jedoch ist es in geselliger Runde im Freibad oder auch beim Grillen im Park doch deutlich schöner, wenn man seine Musik teilt – natürlich muss man auch nicht voll aufdrehen, sodass alle anderen Besucher des Freibads mithören können (obwohl die Beats Pill+ ordentlich Gas gibt in diesem Punkt und auch wirklich laut sein kann), aber eine tolle musikalische Untermalung der Gespräche ist ja auch ganz nett! Meine aktuellen Lieblingssommerhits sind übrigens: Fast Car von Jonas Blue feat. Dakota, Cheap Thrills von Sia feat. Sean Paul, One Dance von Drake, Hundred Miles von Yall feat. Gabriela Richardson und This Girl von Kungs vs. Cookin‘ on 3 Burners.

 

Die perfekte Sonnenbrille

Natürlich gehört für mich auch eine Sonnenbrille zu den Freibad Essentials ganz zwingend dazu: obwohl das hier gezeigte Modell von Prada eigentlich zu schade ist, um es im Freibad zu tragen (Chlor ist nicht so wirklich optimal und stellt euch vor ich verliere), liebe ich diese Sonnenbrille einfach abgöttisch und könnte sie eigentlich in Dauerschleife tragen. Wenn ich mich mein Leben lang für nur ein Modell entscheiden müsste, wäre es definitiv diese Sonnenbrille.

Freibad Essentials Lancome Juicy Shaker Watermelon

Sonne auf den Lippen

Ich erwähnte ja schon, dass das Zitronen-Lip-Balm von eos mein absoluter Favorit in Sachen Sonnenschutz und Pflege ist, jedoch darf es manchmal auch gern ein wenig Farbe auf den Lippen sein – nachdem ich letztes Jahr schon total begeistert von den Shine Lovers von Lancôme war, bin ich in diesem Jahr den Juicy Shakern verfallen. Auf einer Präsentation im Februar habe ich ihn mir angeschaut und bei nun heißeren Temperaturen habe ich sie lieben gelernt – eine super Pflege, knallige Farben (je nachdem wie man es möchte kann man schichten) und ein cooles Produkt für den Sommer – es macht einfach Spaß.

Hydratisierend!

Nicht auf dem Bild, gehört trotzdem in jede Strandtasche: Wasser! Am liebsten trinke ich Evian oder Vittel, die Flaschen gibt es praktischerweise auch in ganz groß – für den großen Durst! Trinken ist ja quasi immer ein Geheimtipp (ihr wisst schon, schönere Haut, mehr Leistungsfähigkeit, weniger Hunger, da der Magen ein „Sättigungsgefühl“ bekommt) aber gerade wenn man sich viel in der Sonne aufhält oder es gerade beim Sonnenbad drauf anlegt, sollte man definitiv nicht mit dem Wasser geizen und auf eine ausreichende Flüßigkeitszufuhr achten!

Freibad Essentials Sonnenschutz Thermalwasser

Wasser zum Sprühen

Das Thermalwasserspray gehört für mich im Sommer dazu, obwohl man im Freibad das kühle Nass ja quasi in unmittelbarer Nähe hat, sprühe ich mir beim Sonnen trotzdem gern ein paar Tropfen ins Gesicht – mittlerweile gibt es ein solches Spray auch ganz günstig von Balea zu kaufen – man muss jedoch schnell sein, letztes Jahr war dieses ständig ausverkauft!

Produkte für das Sonnenbad

Oben erwähnte ich das Thema Sonnenschutz ja schon, jedoch habe ich neben klassischen Lotions mit hohem Lichtschutzfaktor auch spezielle Produkte für das Sonnenbad bei meinen Freibad Essentials – dazu zählt definitiv mein Lieblingsöl von Garnier, ein Tanning Spray, welches die Haut wunderschön glitzern lässt und Produkte, die man auch kurz vor oder nach dem Schwimmen benutzen kann, da sie auch auf nasser Haut funktionieren.

Freibad Essentials Bikini Sylvie Collection

 

Wart ihr dieses Jahr schon im Freibad?

Was sind eure Freibad Essentials?

Habt ihr schon Pläne für diesen Sommer?

Werdet ihr verreisen oder Urlaub auf „Balkonien“ machen?

 

Share the love

8 Kommentare

  1. 10. Mai 2016 / 10:59

    Liebe Tina,

    danke dir für dein Kommentar auf meinem Blog <3 habe mich sehr gefreut!
    Der Bikini sieht ja grandios aus :-O ich will auch so einen! Ich finde nur leider nie einen tollen, der super gut an mir aussieht 😀 aber ich glaube das gibt es gar nicht 😉

    Ich wünsche dir noch einen schönen restlichen Tag!

    xoxo, L.

    • Tina Carrot
      Autor
      23. Mai 2016 / 9:54

      Ach quatsch! Wer suchet, der findet! 😉

  2. 10. Mai 2016 / 11:16

    Das Sonnenschutz Spray für die Haare muss ich mir unbedingt mal genauer anschauen 🙂
    Ich war dieses Jahr noch nicht im Freibad, dafür war es mir dann doch noch etwas zu kalt. Aber ich hoffe, dass auch bei mir die Freibad Saison bald wieder losgeht!

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Tina Carrot
      Autor
      23. Mai 2016 / 9:45

      Ja, gerade jetzt spielt ja das Wetter auch gar nicht mit – den Sonnenschutz für’s Haar kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen! 🙂

  3. 10. Mai 2016 / 19:17

    Das sind richtig tolle Produkte und ich würde sagen meine Tasche würde so ziemlich genauso aussehen.
    Bei uns machen die Freibäder leider erst nächste Woche auf. Und dann kann es losgehen.
    Liebe Grüße Lisa

    • Tina Carrot
      Autor
      23. Mai 2016 / 9:40

      Dann fehlt ja jetzt eigentlich nur noch das gute Wetter! 🙂

  4. 15. Mai 2016 / 12:45

    Du hast ja wirklich an alles gedacht und ich kann dir bei allem nur zustimmen! Hinzufügen würde ich noch die Wahl des richtigen Handtuches – nichts ist schlimmer als auf einem feuchten und schlecht trocknenden Handtuch zu liegen.
    Ich werde in diesem Jahr mal so richtig urlauben! Erst Ibiza, dann Ostsee und schließlich noch Barcelona, es wird ein aufregender Sommer – der erste seit Jahren muss ich aber auch dazu sagen.
    Bisous Bisous Christina

    • Tina Carrot
      Autor
      23. Mai 2016 / 9:40

      Jaa, ich Frage ließ ich bis jetzt unbeantwortet, da ich das perfekte Handtuch für mich noch nicht gefunden habe – jedoch fand ich mittlerweile ein ganz schönes Tuch, welches es bestimmt ganz bald auf Instagram zu sehen gibt. 🙂

      Und deine Urlaubspläne lesen sich ja fantastisch – besonders Ibiza treibt mir Herzchen in die Augen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de