Wie ein Lächeln die Welt verändert

A smile is the prettiest thing you can wear

„Ein Lächeln ist das Schönste, was man tragen kann.“ – so kitschig dieser Spruch, den man wahrscheinlich in unzähligen Zitate-Sammlungen im Netz finden kann, auch klingen mag, so wahr ist seine Botschaft. Ein Lächeln schafft Sympathie, hilft einem aus peinlichen Situationen heraus, es verbindet. Ein Lächeln entspannt und das Lächeln von der Person, in die man verliebt ist, küsst tausend Schmetterlinge wach. Ein Lächeln wird auf der gesamten Welt verstanden; das Lächeln ist eine mächtige Geste.

Hinter einem Lächeln steht viel mehr als nur die Bewegung vieler Muskeln. Geisteshaltung, Zufriedenheit, Nächstenliebe – was es auch immer sein mag, es bewegt etwas Positives bei dem jeweiligen Gegenüber.

Dieses Phänomen wird euch bestimmt auch schon im Umgang mit euch selbst oder mit anderen aufgefallen sein – welches Geheimnis neuerdings hinter meinem Lächeln steckt, verrate ich euch in meinem heutigen Beitrag in Zusammenarbeit mit BlanX – zudem zeige ich euch meine fünf liebsten Lippenstifte, mit denen mein Lächeln direkt noch ein wenig breiter wird.

Wieso ist ein schönes Lächeln so wichtig für mich?

Man sagt, dass man keine zweite Chance für den berühmten ersten Eindruck hat – und ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber der Eindruck, den ich mir über eine Person mache, fällt meistens deutlich positiver aus, wenn mir die Person offen und mit einem Lächeln entgegen tritt.

Es ist genau so, wie ich es oben beschrieben habe – ein Lächeln wird auf der gesamten Welt verstanden. Genau aus diesem Grund lächle ich gern und auch so oft wie möglich.

Kein Wunder also, dass mir sehr daran gelegen ist, dass ich mit gesunden und weißen Zähnen lächeln kann und ich deswegen schon – mit mehr oder weniger gutem Erfolg – die ein oder andere Methode ausprobiert habe, die ein strahlendes Lächeln verspricht.

 

Welches Geheimnis steckt hinter meinem Lächeln?

Obwohl ich von Natur aus recht weiße Zähne habe (ein Glück trinke ich nie Kaffee, nur ab und zu mal einen Tee und ich bin Nichtraucherin) und eigentlich ganz zufrieden bin mit meinem Lächeln – immerhin habe ich dafür auch jahrelang eine Zahnspange getragen und auch heute habe ich noch unsichtbar hinter den Zähnen eine Spange – wünsche ich mir ab und zu ein etwas weißeres Gebiss.

An ein professionelles Bleaching habe ich jedoch noch nicht gedacht, da dies ja eigentlich auch nicht so gesund ist und meine Zähne vom Ton her es auch gar nicht unbedingt bräuchten. Die üblichen Aufhellungszahncremes sind mir zu aggressiv für den Zahnschmelz (wusstet ihr übrigens, dass unser Zahnschmelz einmalig ist und zu den härtesten Substanzen der Natur gehört?) und gute Whitening-Stripes gibt es aktuell nicht zu kaufen.

Da ich meinen Wunsch nach noch weißeren Zähnen jedoch trotzdem nie so wirklich aufgeben wollte, freute ich mich sehr, als ich vor einigen Monaten von der Neuheit auf dem deutschen Markt gehört habe: BlanX.

Diese Produktneuheit soll unsere Zähne schonend aufhellen und dabei komplett auf abrasive Partikel verzichten. Erst vor kurzem habe ich ja darüber geschrieben, dass wir alle ein wenig mehr darauf achten sollten, welche Kosmetikprodukte wir an unseren Körper lassen, da man viel zu selten auf die Inhaltsstoffe achtet und sich kaum bewusst ist, was man damit seinem Körper möglicherweise antut. Seitdem ich weiß, dass Aufhellungszahncremes den Zahnschmelz angreifen, verzichte ich auf sie. Da BlanX jedoch ganz anders wirkt, wollte ich es unbedingt ausprobieren.

Badezimmer Situation mit BlanX

Wie funktioniert BlanX?

Die BlanX White Shock Produktlinie ist eine auf einander abgestimmte Zahnpflegeserie, die neben der Zahnpflege die Zähne gleichzeitig aufhellen soll. Die Produkte enthalten allesamt spezielle ActiluX Mikrokistalle, die sich durch das Zähneputzen schützend um den Zahnschmelz legen und bereits ab dem ersten Lichtkontakt ihre Whitening-Wirkung zeigen. Dabei sind sie jedoch gleichzeitig schonend zum Zahn und Zahnfleisch, da sie weder Peroxide noch stark abrasive Schleifkörper enthalten, so dass die BlanX White Shock Produktreihe daher auch gut für die tägliche Anwendung geeignet ist (bis auf die Intensivkur, die nur zwei Wochen lang angewendet werden sollte).

Mehr Infos zur kompletten Produktreihe und die passenden Videos, in denen die spezielle Wirkweise erklärt wird, könnt ihr direkt auf der Seite von BlanX nachlesen.

Wie verwendet man BlanX?

Die Whitening-Spezial-Produkte von BlanX White Shock sind perfekt auf einander abgestimmt und wirken in Kombination am besten. Ich startete mit der Whitening Intensivkur und wechselte nach zwei Wochen auf die passende Zahncreme mit LED-Adapter, die die Wirkung der patentierten ActiluX-Formel nochmal verstärkt. Außerdem habe ich täglich die darauf abgestimmte Mundspülung verwendet.

Mein Lieblingsprodukt ist übrigens die Intensivkur – nachdem man sich mit der Intensivkur die Zähne geputzt hat, setzt man für ca. 10 Minuten die dazugehörige Lichtschiene an (das Gerät schaltet sich von alleine aus) und merkt direkt danach einen kleinen Unterschied.

BlanX Produktlinie
Wie schnell haben sich bei mir Ergebnisse gezeigt?

Um ehrlich zu sein hat es bei mir schon fast die kompletten zwei Wochen der Intensivkur gedauert, bis ich einen gut sichtbaren Unterschied gemerkt habe. Wie ich bereits eingangs erwähnte, habe ich ein Glück schon relativ weiße Zähne, sodass das Endergebnis bei mir nicht ganz so krass ausfiel – und trotzdem habe ich einen Unterschied gemerkt.

Nachdem ich mir die Zähne putzte, die Mundspülung Anwendung fand, ich mir den Lieblingslippenstift auftrug und mich meinem Alltag gewidmet habe, fiel mir dann irgendwann nachmittags tatsächlich auf, dass mein Lächeln irgendwie weißer wurde.

Die Macht des Lächelns hat bei mir gewirkt – durch die ActiluX Mikrokristalle wurde mein Lächeln nach jedem Lichtkontakt immer heller und strahlender – von der Wirkweise war ich wirklich überrascht und zugleich begeistert.

Dieser Effekt ist bei mir jedoch relativ schnell wieder verflogen, sodass ich nun auch tatsächlich jeden Tag auf die passende Zahncreme und die Mundspülung zurückgreife, um mir mein strahlendes Lächeln zu erhalten. Da die BlanX White Shock Produkte jedoch auch auf eine dauerhafte Anwendung ausgelegt sind, kann ich ruhigen Gewissens auf sie zurückgreifen – schließlich machen sie die Zähne nicht nur weiß, sondern sind auch sanft zum Zahnschmelz und dem Zahnfleisch.

BlanX Lieblingslippenstifte

Lieblingslippenstifte BlanX

 Mit welchen Lippenstiften wird mein Lächeln noch ein wenig schöner?

Darüber ob es denn wirklich nötig ist, kann man sich herrlich streiten – ich für meinen Teil liebe Lippenstift auf den Lippen. Aus diesem Grund hat sich mittlerweile schon eine kleine Sammlung bei mir eingefunden, in der ich quasi täglich nach dem perfekten Begleiter suche.

Jedoch ist der Mensch ein Gewohnheitstier und so greife ich oft und gern zu den immer gleichen Lippenstiften. Zum einen, weil sie so schön sind, zum anderen, weil ich eine besondere Geschichte mit ihnen verbinde (…die Geschichten hinter Produkten finde ich übrigens immer ganz interessant, hier findet ihr einen letzten Beitrag zu dem Thema von mir).

Tom Ford Lippenstift Color Rich Aphrodite

…der Sommer darf kommen mit dem Tom Ford Ultra-Rich Lip Color in Aphrodite

Dies hier ist meine liebste Nuance für den Sommer – aus der aktuellen Sommerkollektion und das perfekte Pink-Rot für mich. Schön knallig aber trotzdem sowohl tagsüber als auch abends tragbar. Hier habe ich euch auch schon mehr über ihn erzählt.

Chanel Emotion Lippenstift

…große Emotionen mit dem „Emotion“ von Chanel

Der Rouge Coco Shine Lippenstift in der Farbe „Emotion“ ist ein mitteldunkler Pink-Beeren-Ton mit einem sanften Schimmer. Mein Mr. Carrot hat ihn mir mal zur Aufheiterung vorbei gebracht, als ich mitten im Winter seit Tagen krank im Bett lag. Er meinte zu mir, dass er sich direkt gedacht habe, dass mir die Farbe steht und dass ich ihn (sobald ich wieder fit bin) tragen sollte, wenn wir zwei mal wieder etwas Schönes unternehmen.

Lancome Juicy Shaker Very berry

…shake it off mit dem Juicy Shaker von Lancôme in „Very berry“

Im Februar lernte ich auf einem Presse-Event die neuen Juicy Shaker kennen und ich liebe sie! Das Produkt macht unheimlich Spaß, ich finde diese leichte Öl-Textur großartig und den „Very berry“ trage ich besonders gern, wenn ich mal dezent geschminkt aussehen möchte. Die Farbabgabe ist minimal, dafür sehen die Lippen zart gepflegt aus und haben einen Hauch beerige Farbe.

Lancome Shine Lover Fuchsia in Paris

…dare to shine mit den Shine Lovers von Lancôme in der Farbe „Fuchsia in Paris“

Mein liebstes Lippenprodukt aus dem letzten Jahr waren die Shine Lover von Lancôme, die ich euch unter anderem schon hier gezeigt habe. Für mich sind sie die perfekte Symbiose aus Pflege und Farbe und die Farbe „Fuchsia in Paris“ erinnert mich immer an unseren letzten Parisaufenthalt – am Flughafen hat mich mein Mr. Carrot noch mit dieser tollen Farbe überrascht.

Mac Rebel Lippenstift

…wenn es mal auffällig sein soll: „Rebel“ von mac

Ein beeriges Rot-Violett, welches einem direkt ins Auge sticht und mein absoluter Lieblingslippenstift von mac ist. Das Satin-Finish legt sich schön auf die Lippen und der beerige Ton sieht zu jeder Hautfarbe toll aus, sowohl im Sommer als auch im Winter.

Portrait Smile

Smile Portrait

 

Wie wichtig ist ein schönes Lächeln für dich?

Worauf achtest du bei einem anderen Menschen zuerst?

Benutzt du Zahnaufhellungsprodukte?

Ist dir BlanX schon ein Begriff?

Share the love

9 Kommentare

  1. 1. August 2016 / 11:09

    WOW, was für ein toller und ausführlicher Beitrag. Ich finde auch, dass das Lächeln das allerwichtigste für den ersten Eindruck ist und gepflegte Zähne sind mir persönlich mit am allerwichtigsten. Ich hatte als Kind auch das volle Programm Zahnspange, usw. und zum Glück immer schon sehr auf meine Zähne geachtet, ich putze eigentlich fast eher zu oft, aber mir ist das eben sehr wichtig, deshalb kann ich dich absolut verstehen und habe von dieser „Kur“ noch nichts gehört, mal schauen ob ich die bei uns in den Geschäften bekomme. Vielen Dank für den tollen Tipp, weil ein bisschen weißer geht ja immer und vor chemischem Bleaching schrecke ich auch ein bisschen zurück. Alles Liebe und allerliebste Grüße, x S.Mirli

    • Tina Carrot
      Autor
      2. August 2016 / 9:02

      Also ich habe sie nun schon bei uns im DM gesehen – bin gespannt wie du es findest! 🙂

  2. 1. August 2016 / 13:46

    Das kann ich so nur unterschreiben. Du bist eine echte Strahlemaus! War schön dich persönlich kennengelernt zu haben. Ich hoffe bis bald :).

    Liebe Grüße Jessy

    • Tina Carrot
      Autor
      2. August 2016 / 9:07

      Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte! Ich habe mich auch sehr gefreut und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen! 🙂

  3. Gabriele
    1. August 2016 / 23:08

    Liebe Tina,
    Ein ganz toller Beitrag! Ich habe mir auch schon überlegt meine Zähne ein bisschen aufzuhellen, aber ein herkömmliches Bleaching wollte ich mir dann doch lieber ersparen, auch weil die Chemie die Zähne so stark belastet.
    Aber vielleicht gebe ich dieser schonenden Methode von Blanx nun mal eine Chance,

    Liebe Grüße

    • Tina Carrot
      Autor
      2. August 2016 / 9:03

      Bin gespannt wie du es findest – wie du schon sagst, ich finde es gerade gut, dass es eine schonende Methode ist! 🙂

  4. 2. August 2016 / 22:45

    Was für ein toller Blogpost. Ich überlege auch immer wieder mir etwas die Zähne aufhellen zu lassen. Vielen dank für die tollen Tipps 🙂

    Liebe Grüße Martina

    • Tina Carrot
      Autor
      7. August 2016 / 22:40

      Danke dir, meine Liebe! 🙂

  5. Daniela Fischer
    28. August 2017 / 9:27

    Blanx ist gut für intensive Zahnreinigung, man könnte aber auch Hausmittel verwenden, um die Zähne zu bleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de