Get-Ready-With-Me für ein Date (am Valentinstag)

Anzeige

Ein beiläufiger Blick in den Kalender und der kommende Dienstag sticht hervor: der Valentinstag liegt vor uns. Der Tag der Verliebten. Für die Einen ist er der romantischste Tag im Jahr – für die Anderen ist er ein pures Fest des Kommerz und Kapitalismus.

Für mich persönlich ist der Valentinstag kein besonderer Tag. Sowohl als glücklicher Single als auch in einer glücklichen Beziehung hat der Tag keinerlei besondere Bedeutung für mich. Gleichwohl verurteile ich es nicht, wenn der Tag für andere einen gewissen Charme versprüht. Gleichzeitig sollte man sich aber trotzdem vor Augen halten, dass man den Menschen, die man liebt, diese Liebe auch das ganze Jahr über zeigen kann und soll. Sofern man an dem Tag dem Partner, der besten Freundin oder einer lieben Kollegin eine Freude machen möchte, dann ist das natürlich vollkommen in Ordnung – vielleicht kann man den Tag ja auch dafür nutzen um einen kleinen „Beziehungs-TÜV“ zu durchziehen, zu besprechen, ob noch alles so ist, wie man es sich wünscht und ja, vielleicht kann man den Tag auch für ein Date nutzen.

Schon seit mittlerweile fast fünf Jahren habe ich das Glück, dass ich gemeinsam mit meinem Mr. Carrot durch das Leben laufen darf. Eine Beziehung ist nicht nur Eitel Sonnenschein, sie ist geprägt von Kompromissen und harter Arbeit – aber wenn man die „richtige Person“ als Partner hat, dann lohnt sie sich. Gerade auch in einer lang andauernden Beziehung sollte man sich immer mal wieder Zeit für sich nehmen, schöne Dinge gemeinsam unternehmen und sich auch daten. Klar – es ist nicht wie ein aufregendes erstes Date, aber auch ein zweites Date hat seinen Reiz und ist vielleicht sogar noch ein wenig schöner, weil all die Unentspanntheit und Aufgeregtheit von den eigenen Schultern abfällt.

Obwohl man mich nun schwerlich Valentina (oder Mr. Carrot Valentin) nennen könnte, werden wir den kommenden 14. Februar trotzdem dazu nutzen, um gemeinsam etwas Schönes zu unternehmen. Die letzten Monate waren für uns beide ziemlich stressig und so freue ich mich aktuell wirklich unglaublich auf jedes schöne Erlebnis.

So freue ich mich nun schon unheimlich auf unser Date am Valentinstag, denn ich weiß nun schon, dass mich mein Mr. Carrot ins Musical einladen wird – wir werden uns Tarzan anschauen. Mit freundlicher Unterstützung von Braun werde ich euch heute zeigen, wie ich mich auf ein Date vorbereite und welche technischen Helferlein mir dabei treu zur Seite stehen – seid gespannt und außerdem wartet ganz bald ein Gewinnspiel auf euch!

Sich in seiner Haut wohlfühlen

Vor allen großen Fragen bezüglich des perfekten Outfits oder dem Make-Up sollte man nicht vergessen, dass das eigene Wohlbefinden und eine gute Stimmung die besten Voraussetzungen dafür sind, ein unvergessliches Date zu haben. Sich selbst zu lieben ist schließlich der Anfang einer lebenslangen Romanze – ihr kennt da ja mein Mantra. Statt sich also zu stressen, sollte man lieber mit einem ausgiebigen Bad, seiner liebsten Musik und vielleicht der ein oder anderen Duftkerze in die Vorbereitung für das Date starten. Nachdem man dann bestens erholt der Wanne entstiegen ist, steht ein Pflegeprogramm an. Peeling, eine reichhaltige Creme und auch das Augenbrauen in Form Bringen steht auf dem Plan.

Hierfür ist der Braun FaceSpa, den es derzeit passend zum Valentinstag in einer Limited Edition in Rubinrot gibt, bestens geeignet. Denn er kann mit seinen verschiedenen Aufsätzen (er wird mit drei speziellen Bürstenaufsätzen, für normale, empfindliche Haut, sowie einem besonders intensiv reinigenden „Young  Beauty“ Aufsatz geliefert) nicht nur als Reinigungsbürste genutzt werden, sondern auch zur Epilation feiner Härchen – er ist quasi ein echter Beauty-Allrounder. Dank der besonders abgestimmten Nylon Bürsten und seiner leistungsstarken Technik wird das Gesicht so mit hunderten Mikro-Oszillationen pro Minute bis zu sechs Mal gründlicher gereinigt als bei einer manuellen Gesichtsreinigung und Gesichtshärchen werden mit bis zu 200 Zupfbewegungen pro Sekunde schonend entfernt. Der Braun FaceSpa liegt dabei aufgrund seiner schlanken Form gut in der Hand und sowohl das Handling als auch das Wechseln der Bürsten und Aufsätze ist super einfach, es braucht nur eine kleine Drehung, dann können die Aufsätze einfach aufgesteckt werden.

Besonders liebe ich die Epilationsfunktion des Braun FaceSpa! Zwar hatte ich schon immer ein Händchen dafür mir meine Augenbrauen selbst zu zupfen, jedoch gibt es kleine und feine Härchen, die auch die beste Pinzette nicht zu greifen vermag. Aus diesem Grund ging ich früher immer zum Friseur, der mir die lästigen Härchen mit der Faden-Technik entfernt hat. Mit dem Epilationsaufsatz des FaceSpa kann ich dies nun ganz allein zu Hause machen und es wird genau so gründlich wie beim Friseur – das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld (beim Friseur kostet die Entfernung mit dem Faden ca. 5-10€).

Nachdem man sich so schon mental und auch in puncto Pflege auf das Date vorbereitet hat, kann es dann auch schon weitergehen mit der richtigen Kleiderwahl. Natürlich spielt auch hier wieder das Wohlfühlen eine große Rolle – ich wähle zwar entsprechend dem Anlass aus, es darf aber gern ein Lieblingsteil sein. Aus diesem Grund greife ich gern auf mein Blumenkleid von Zara zurück, welches ich euch auch schon in diesem Look hier gezeigt habe.

Das richtige Make-Up

Um sich für das perfekte Date (am Valentinstag) fertig zu machen hat jeder seine eigenen Vorlieben, wobei man mit einem natürlichen Look, der nicht zu geschminkt wirkt (aber trotzdem kleine Akzente setzt, die die eigene Schönheit sanft unterstreichen) immer richtig liegt. Aber auch hier gilt, dass man am schönsten für sein Gegenüber strahlt, wenn man sich selbst wohl fühlt.

Genau aus diesem Grund wage ich zu einem solchen Anlass eher keine Experimente (übrigens würde ich auch nicht vor dem Vorstellungsgespräch, dem ersten Treffen bei seiner Familie oder ähnlichen Anlässen in puncto Make-Up waghalsig werden!) und greife auf Produkte zurück, von denen ich weiß, dass ich sie liebe und sie gut funktionieren.

Hier seht ihr eine kleine Auswahl von meinen liebsten Beauty-Produkten, erst vor kurzem kam hier noch das Make-Up von Dior in der hellsten Nuance 010 dazu (das Make-Up habe ich euch schon genauer vorgestellt), zusammen mit dem etwas dunklerem Ton ergibt es meinen aktuellen Hautton. Natürlich darf auch ein anziehender Duft nicht fehlen – ich wähle hier Coco Mademoiselle von Chanel, da ich weiß, dass er dieses Parfum an mir liebt.

Die perfekte Frisur

Das Outfit steht, das Makeup ist auch schon fertig – nun bleibt noch die Frage, mit welchem Haarstyling man sich am wohlsten fühlt. Egal ob man den Abend lieber mit geglätteten Haaren oder wilden Locken beginnen möchte, der Braun Satin Hair 7 SensoCare Haarglätter ist dafür das perfekte Tool.

Er verfügt nicht nur über eine besondere Temperaturregelung, die mithilfe von Sensoren bis zu 20 mal pro Sekunde die Feuchtigkeit im Haar misst, er passt sich auch den Bewegungen des Haarglätters an, so dass die Haargesundheit optimal erhalten bleibt. Ein besonderes Feature des Braun Satin Hair 7 SensoCare ist die Möglichkeit, den Haarglätter über das integrierte Display zu personalisieren, etwa indem Haarlänge, Haardicke sowie Colorationen eingespeichert werden, damit sich der Haarglätter optimal darauf einstellen kann. Und weil man bis zu drei verschiedene Haarstrukturprofile anlegen kann, ist es ohne Probleme möglich, den Haarglätter mit der Familie oder der besten Freundin zu teilen. Den Haarglätter habe ich euch gesondert auch schon in diesem Beitrag hier vorgestellt, schaut ihn euch gern noch einmal an.

Ich persönlich fühle mich mit lockigen Haaren am wohlsten, zudem passt es für mich auch besser zu einem romantischen Look und es schmeichelt meiner Gesichtsform. Kein Wunder also, dass ich mit dem Haarglätter kurzerhand ein Lockenstyling ausprobiert habe – mit den richtigen Handgriffen geht das ganz unkompliziert und fix.

Und wenn es trotzdem nicht an der Tür klingelt?

Wie ich es oben schon schrieb: sich selbst zu lieben ist der Anfang einer lebenslangen Romanze. Ehe man jemandem sein Herz öffnet, muss dieses Herz zunächst im Reinen mit sich selbst sein. Und wer glücklich mit sich selbst ist, braucht keinen Partner um glücklich zu sein.

Deswegen ist es auch kein Beinbruch, wenn man am Valentinstag ohne Valentin da steht – viel schlimmer wäre doch ein Muttertag ohne Mutter oder ein Vatertag ohne Vater! Wenn man schon perfekt gestyled ist, kann man sich doch einfach mit seinen Mädels oder der besten Freundin treffen, das Leben feiern und den Valentinstag einfach das sein lassen, was er ist: in diesem Jahr ein Dienstag im Februar.

Übrigens erwartet euch in diesem Jahr am Valentinstag eine kleine Überraschung – dazu aber am 14. Februar mehr auf einem Instagram Kanal, den heutigen Blogbeitrag könnt ihr dafür aber als kleinen Teaser ansehen. Seid gespannt!

 

Ist der Valentinstag wichtig für euch?

Werdet ihr den Valentinstag feiern?

Wie bereitet ihr euch auf ein Date vor – habt ihr spezielle Beauty-Rituale?

Wann hattet ihr euer letztes Date?

Share the love

8 Kommentare

  1. 12. Februar 2017 / 14:44

    Ein wirklich tolles Get ready und ich werden diesen Valentinstags nach der Arbeit einfach nur auf die Couch fallen. Und wirklich Garnichts mehr machen.
    Wünsche Dir einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße Lisa <3

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 15:43

      Danke dir, liebe Lisa! Hoffentlich hattest du trotz des Stress eine angenehme Zeit! 🙂

  2. 13. Februar 2017 / 5:28

    Ein sehr schönes Styling, liebe Tina. Bei uns fällt der Valentinstag wohl aus. Zum einen, weil er wochentags ist. Zum anderen, weil er uns nicht viel bedeutet. Was noch viel wichtiger ist, dass Basti Donnerstag zur mündlichen Prüfung muss. Er wird wohl hinter seinem Schreibtisch bleiben, aber es dauert ja nicht mehr lange. Danach holen wir sicher viel nach, denn ganz so oft waren wir in letzter Zeit nicht unterwegs.

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 15:44

      Oh man, wie super aufregend – das war auf jeden Fall ein super berechtigter Grund das Haus nicht zu verlassen, schön, dass auch alles gut lief – ich habe kräftig die Daumen gedrückt! 🙂

  3. Romi
    14. Februar 2017 / 22:25

    Ich hoffe, ihr habt ganz viel Spaß zusammen im Musical 🙂 Mir geht es ganz genauso wie du – der Valentinstag ist mir ziemlich egal. Heute haben mir einige Kollegen alles Gute zum Valentinstag gewünscht, da war ich immer total irritiert 😉
    Die Entfernung der feinen Härchen mit dem coolen Gerätchen von Braun finde ich spannend – wusste gar nicht, dass es sowas gibt!

    Liebste Grüße
    Deine Romi

    • Tina Carrot
      Autor
      21. Februar 2017 / 15:45

      Den Epilationsaufsatz kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen, eine ganz tolle Erfindung! 🙂

      Vielen Dank auch – Tarzan war wirklich grandios! 🙂

    • Tina Carrot
      Autor
      9. März 2017 / 12:42

      Vielen, vielen Dank, meine Liebe! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de