Vier Avocado Toast Rezepte – süße und salzige Ideen

Ostern ist nur einen Hasensprung entfernt (dieses Wortspiel musste einfach sein!) und so langsam aber sicher wird es Zeit sich mit dem Osterbrunch auseinander zu setzen! Ich bin ja der totale Frühstücksmensch und so freue ich mich immer besonders auf den Osterbrunch mit der Familie – endlich eine Gelegenheit auch mal die ein oder andere Köstlichkeit zu zaubern, die man nicht alltäglich für sich selbst zubereiten würde!

Im Rahmen einer Zusammenarbeit im letzten Jahr habe ich das Thema „Food Photography“ für mich entdeckt und so hatte ich nun schon seit längerem Lust euch auch mit einem schönen Rezept zu begeistern. Da aktuell kaum ein Tag vergeht, an dem ich keine Avocado esse, habe ich mir überlegt, dass ich euch heute mit vier Avocado Toast Ideen überraschen möchte, die ihr so vielleicht nicht auf den ersten Blick erwartet hättet.

Eins sei vorab gesagt: jedes hier vorgestellte Avocado Toast Rezept ist unheimlich lecker und nicht nur ein Augenschmaus! Wenn ihr also auf der Suche seid nach der ein oder anderen Köstlichkeit, mit der ihr euren Osterbrunch noch ein wenig ergänzen könnt, oder einfach mal wieder Lust habt auf ein fancy Avocado Toast, welches ihr so auch irgendwo in LA bekommen könntet, dann wird hier bestimmt etwas für euch dabei sein. Ich bin gespannt welches Avocado Toast euch am besten gefällt und nun heißt es: Wasser im Mund marsch!

Was macht die Avocado so besonders?

Bevor ich euch nun meine vier Rezepte zeige, möchte ich aber ganz kurz eine Frage klären: warum sind aktuell alle so verrückt nach der Avocado? Berechtigte Frage, wie ich finde. Denn wenn ich mal so zehn Jahre zurück denke (da war ich süße 15), kam mir die Avocado noch nicht ganz so omnipräsent vor wie heute. Zwar habe ich sie damals schon im Supermarkt gesehen, jedoch fand ich schon die Schale von außen wenig appetitlich – um ehrlich zu sein bin ich erst vor einigen Jahren auf den Avocado-Zug aufgesprungen, schlichtweg weil ich mich irgendwie nicht getraut habe davon zu probieren.

Aber was macht die Avocado nun so unheimlich besonders? Die Avocado zählt neben der Olive zu den fettigsten Früchten. Trotzdem ist nach ihr in den letzten Jahren ein regelrechter Hype entstanden – was ziemlich paradox erscheint auf den ersten Blick, denn schließlich ist der Zeitgeist gerade sehr auf Optimierung aus, auch in Bezug auf den eigenen Körper. Auf den zweiten Blick muss man der Avocado zugestehen, dass sie reich an ungesättigten Fettsäuren sind (das sind die Guten!) und voller Vitamin A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin E steckt. Zudem können andere Nährstoffe durch die Avocado besser absorbiert werden – eine wahre Powerfrucht also!

Nun muss man nicht wie ich täglich auf die Avocado zurückgreifen, aber es ist schon von Vorteil die gesunde Frucht im Rahmen einer gesunden und vollwertigen Ernährung mit auf den Speiseplan zu stellen – und dabei schmeckt sie auch noch ganz großartig!

Avocado Toast mit einer Tomaten Salsa

Ich liebe die Kombination aus leicht nussiger Avocado mit einer fruchtigen Tomaten Salsa und Zwiebeln – sehr leicht in der Zubereitung und trotzdem ein Gaumen-Highlight!

Was braucht man für zwei Avocado Toasts mit Tomaten Salsa:
  • zwei Scheiben Vollkornbrot
  • eine halbe Avocado
  • Gewürze, gern auch eine Gewürzmischung (ich greife da auf die Avocado-Würzmischung von Just Spices zurück)
  • zehn Cocktail-Tomaten
  • eine kleine Zwiebel
  • ein paar Spritzer einer Zitrone
Wie bereitet man das Avocado Toast mit Tomaten Salsa zu?

Ganz easy-peasy! Das Vollkornbrot lege ich vorab in den Backofen und lasse es ein wenig trocknen – man könnte es aber auch sicherlich in den Toaster stellen. Währenddessen bereite ich eine Guacamole vor bestehend aus einer halben Avocado, ein wenig Salz und Pfeffer, der Avocado-Würzmischung und ein paar Spritzer Zitrone vor. Das Avocado-Gemisch wird dann auf das noch warme Vollkornbrot gestrichen und mit kleinen Tomaten und Zwiebeln belegt, die man ebenfalls würzen kann.

Avocado Toast mit Erdbeeren und Ziegenkäse

Eine absolut geniale Avocado Toast Idee, die mich nach wie vor begeistert – die Kombination aus Ziegenkäse, süßer Erdbeere und Honig ist grandios und wird euch vom Hocker hauen!

Was braucht man für zwei Avocado Toasts mit Erdbeeren, Ziegenkäse:
  • zwei Scheiben Vollkornbrot
  • eine halbe Avocado
  • sechs Erdbeeren
  • ca. 20g Ziegenkäse
  • ein paar Spritzer einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • Honig
Wie bereitet man die Avocado Toast mit Erdbeeren und Ziegenkäse zu?

Da kann ich fast komplett nach oben verweisen – bis zum Belag. Hier legt man Erdbeerscheiben auf das mit Avocado-Creme bestrichene Vollkornbrot und bestreut die Brote danach mit Ziegenkäse. Als genialer Abschluss muss dann nur noch ein wenig Honig drüber geträufelt werden und fertig ist das Geschmackshighlight!

Avocado Toast mit pochiertem Ei

Die Mutter aller Avocado Toast ist wohl das Avocato Toast mit pochiertem Ei! Ganz klar, dass ich es euch ebenfalls vorstellen wollte. Vielleicht könnte man auf den ersten Blick ein wenig Angst haben vor dem Pochieren an sich, aber es ist echt einfacher als gedacht und sollte zumindest einmal ausprobiert worden sein!

Was braucht man für zwei Avocado Toasts mit pochiertem Ei:
  • zwei Scheiben Vollkornbrot
  • eine halbe Avocado
  • Gewürze, gern auch eine Gewürzmischung (ich greife da auf die Avocado-Würzmischung von Just Spices zurück)
  • ein paar Spritzer einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • zwei Eier
Wie bereitet man das Avocado Toast mit pochiertem Ei zu?

Auch hier kann ich bezüglich der Avocado-Creme wieder nach oben verweisen, in der Zwischenzeit sollte man sich aber auch um das pochierte Ei kümmern, was wirklich nicht ganz so schwer ist! Erhitzt einen großen Topf mit Wasser, kurz bevor das Wasser zu kochen beginnt, sollte man die Temperatur kleiner stellen und mit einem Löffel das Wasser umrühren, sodass ein Strudel entsteht. In diesen Strudel gebt ihr dann ein Ei rein (bitte erst kurz vorher frisch aus dem Kühlschrank holen – damit man den besten Effekt erzielt, sollte das Ei noch sehr kalt sein!) und rührt vorsichtig von außen um. Im Strudel entsteht dann das pochierte Ei, was nach ca. drei Minuten fertig ist (innen ist es dann noch ein wenig weich). Für das zweite Ei sollte man nun einen neuen Kochtopf nehmen (oder den ersten kurz waschen) und die Prozedur wiederholen. Die pochierten Eier werden dann einfach auf die bestrichenen Avocado Toasts gelegt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und können sofort verspeist werden!

Avocado Toast mit Petersilie und Schinken

Zum Schluss ein absolut einfaches Rezept, das man so hervorragend jeden Tag essen könnte und was sehr lange satt macht – also der perfekte Begleiter auch ins Büro!

Was braucht man für zwei Avocado Toasts mit Petersilie und Schinken:
  • zwei Scheiben Vollkornbrot
  • eine halbe Avocado
  • Gewürze, gern auch eine Gewürzmischung (ich greife da auf die Avocado-Würzmischung von Just Spices zurück)
  • Frischkäse
  • ein halber Bund Petersilie
  • ein paar Spritzer einer Zitrone
  • magerer Schinken
Wie bereitet man das Avocado Toast mit Petersilie und Schinken zu?

Wie ich es sagte: ein super einfaches Rezept! Das erwärmte Vollkornbrot sollte mit Frischkäse bestrichen werden und mit zerstückelter Petersilie und Avocado-Scheiben belegt werden. Dies kann man nun mit Zitrone, Salz und Pfeffer gewürzt werden. Anschließen einfach eine Scheibe Schinken nach Wahl drauf legen und fertig ist das perfekte Avocado Toast!

Bist du genau so ein Avocado Lover wie ich?

Wie isst du dein Avocado Toast am liebsten?

Welche Rezeptidee gefällt dir am besten?

Weißt du schon wie du dein Osterbrunch gestalten wirst?

Share the love

22 Kommentare

  1. Christine
    12. April 2017 / 11:12

    Ich muss ja sagen, dass ich mit Avocados, obwohl sie so gesund sind, bisher noch nicht so viel anfangen konnte. Hin und wieder gab’s Avocado/Tomaten-Soße für die Nudeln und das war’s.
    Aber der Toast mit Erdbeeren und Ziegenkäse sieht toll aus! Der würde mir sicherlich schmecken.

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:02

      Das musst du mal ausprobieren – ich bin schon gespannt, was du dazu sagen wirst! 🙂

  2. 12. April 2017 / 11:20

    hihi, ja das stimmt Liebes, es ist nur ein Hasensprung bis Ostern 🙂
    wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, wie gerade auch, dann macht es mir total Spaß neue Rezepte auszuprobieren und mit der Kamera festzuhalten. die Food-Fotografie ist auch so dankbar, weil das Essen ja im schlimmsten Fall auch nur kalt wird 😉

    bin ja auch der totale Avocado-Fan. die Salsa ist genau nach meinem Geschmack!
    letztens habe ich auch ein Avocadoeis-Rezept mit Salted Caramel gesehen, dass ich unbedingt testen muss 😉

    Wünsche dir noch eine wunderbare Woche und einen fleißigen Osterhasen Liebes!
    ❤ Tina

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:03

      Oh, Avocado-Eis stelle ich mir schwierig vor – sofern ich es mal irgendwo sehen sollte, werde ich es mit Sicherheit mal ausprobieren. 🙂

  3. 12. April 2017 / 16:51

    Huch, hat das mit dem Kommi nicht geklappt? Ich hatte geschrieben dass es alles echt zum Anbeißen aussieht, ich mag Avocados ohnehin so gerne!

    Liebst,
    Andrea

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:03

      Oh, da gab es wohl ein technisches Problem – aber nun hat es ja geklappt! 🙂

  4. 12. April 2017 / 20:43

    Ich lieeebe Avocado-Toast und freue mich immer über neue Rezeptideen, da kommt mir dein Post ganz gelegen! Super Inspirationen!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:04

      Danke dir, liebe Ricarda! Ich hoffe dir schmecken meine Ideen! 🙂

  5. 13. April 2017 / 5:30

    Zuletzt habe ich Avocadobrot in Barcelona gegessen und mir nie eins daheim gemacht. Deine Rezepte hören sich so gut an. Da muss ich mir auch mal eine besondere Schnitte machen. Meine sind meistens recht langweilig belegt. Kein Wunder, dass ich selten Lust auf ein Brot zum Frühstück oder Abendessen habe. Danke für die schönen Vorschläge, liebe Tina!

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:04

      Sehr gern, ich hoffe, dass sie dir genau so gut schmecken wie mir! 🙂

  6. 13. April 2017 / 10:53

    Hach, sieht das lecker aus! 🙂
    Wenn ich jetzt noch Avocados mögen würde… Irgendwie konnte ich mich damit bisher noch so gar nicht anfreunden.

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:05

      Oh, vielleicht kommt das ja noch! Früher mochte ich auch nie Spargel und nun liebe ich ihn! 🙂

  7. 13. April 2017 / 11:49

    Avocados und ich, ein sehr schwieriges Thema, eigentlich mag ich sie ja überhaupt nicht…habe ich zumindest immer behauptet, aber jetzt habe ich schon zum zweiten Mal ein richtig richtig leckeres Avocadobrot gegessen, also wird es bisher wohl an der Zubereitung gelegen haben, deshalb werde ich deine Rezepte auf alle Fälle mal ausprobieren, wer weiß, vielleicht werde ich noch zum absoluten Avocadoliebhaber. Liebe Tina, ich wünsche dir ganz wundervolle Ostertage, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:06

      Du musst sie unbedingt mal ausprobieren! Selbstgemacht schmeckt ja bekanntlich meistens am besten! 🙂

  8. 13. April 2017 / 18:14

    Ich mag Avocados total gerne, mein Freund mag sie leider gar nicht. Macht aber gar nix, denn ich mache mir einfach die Toasts nur für mich. 😀 Besonders der mit Erdbeere und Ziegenkäse klingt total lecker. Werde ich mir für unser Osterfrühstück gleich mal merken. <3 Sehen übrigens auch alle sehr lecker aus 🙂

    Liebe Grüße Martina

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:07

      Danke dir, liebe Martina, ich hoffe, dass sie geschmeckt haben! 🙂

  9. 15. April 2017 / 9:07

    Oh, die Rezepte klingen ja alle toll. Avocado und Erdbeeren, das ist etwas für meine Mami. Sie mag solche ungewöhnlichen Kreationen. Ich selbst taste mich gerade erst an die Avocados ran, aber deine Fotos sehen verführerisch aus. Sie sind toll geworden. Food-Fotografie ist ja gar nicht so leicht, wie ich finde. Aber du hast es echt toll gemacht.
    Wünsche dir ein schönes Osterfest!
    LG Charli

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:09

      Danke für deine lieben Worte, liebe Charli! 🙂

  10. 20. April 2017 / 14:18

    mmmhhh die Rezepte sehen total lecker aus <3 Ich bin aber beim Konsum von Avocado hin&her gerissen. Klar schmecken sie, aber die Ökobilanz der Frucht ist haarsträubend und auch der Anbau alles andere als umweltfreundlich… Ich bin absolut kein Moralapostel und möchte auch nicht den Finger heben, das kann jeder selber entscheiden und ich bin nicht perfekt was das angeht. Aber ich finde es doch fraglich, dass alle Veganer/Bio-Anhänger etc. Avocados abfeiern und nicht so wirklich die Herkunft hinterfragen 😉

    Liebe Grüße,
    Emilie

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:12

      Ja, das ist schon Paradox – ich selbst würde mich nun nicht als solch eine von dir erwähnte „Öko-Tante“ bezeichnen, sodass ich nun auch bei meinem Beitrag nicht darauf eingegangen bin – ich denke, dass das auch ein zu weites Feld ist, über sowas kann man Abende lang diskutieren! 🙂

  11. Natascha Reis
    24. April 2017 / 7:17

    Liebe Tina!

    Vielen Dank für die tollen Rezepte.
    Ich liebe Avocados, am liebsten bisher mit Shrimps und Mandarinen!
    Am Wochenende habe ich erstmalig Pasta mit Avocado gegessen. Sooo lecker!

    Liebe Grüße,

    Natascha

    • Tina Carrot
      Autor
      1. Mai 2017 / 15:13

      Oh, Avocado-Pasta gab es bei mir noch nicht, das werde ich mal ausprobieren – vielen Dank für die Inspiration! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Hey - schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich "Über Mich" nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter der E-Mail-Adresse info@amourdesoi.de jederzeit erreichen.