Outfit: Für mehr „Modemut“ – ein rotes Kleid mit Volants kombinieren

Mode war für mich seit jeher eine Möglichkeit mich auszudrücken, zu zeigen wer ich bin und das ganz ohne auch nur ein Wort zu verlieren. Mal ganz adrett, mal ziemlich casual, manchmal sinnlich und es kam auch schon vor, dass ich recht sportlich unterwegs bin. Nichts ist immer nur Schwarz oder Weiß. Jeder von uns ist eine so vielschichtige Persönlichkeit, dass man sich selbst quasi jeden Tag neu erfinden könnte. So ging es mir auch mit der Mode. Ich probierte und probierte, sodass es mir am Ende ziemlich schwer fiel zu sagen, in welche Richtung sich mein Stil denn gerade entwickelt hat.

Aber irgendwann setze bei mir – zumindest in meinen Augen – der Stillstand ein. Nicht, dass ich meinen Sinn und meine Lust an der Mode verloren hätte – aber irgendwie war mir nicht danach. All der Stress, die persönlichen Kämpfe, die jeder von uns tagtäglich führt – sie nahmen mir den Spaß an Mode und so auch ein wenig Lebensqualität. So wurden meine Alltagslooks ziemlich langweilig, ich griff zu „sicheren“ Optionen und irgendwann sah ich mich an und dachte mir, dass ich mich ein Stück weit verloren habe. Ich war nicht mehr die Person, die ich mein Leben lang gewesen bin. Und auch hier auf dem Blog wurden Outfits ein rares Gut.

Das mag nun für den einen oder anderen ein wenig lächerlich klingen, aber so im Großen und Ganzen stand für mich persönlich mehr dahinter. Denn durch all die tagtäglichen Kämpfe, die Probleme und auch Lebenskrisen der vergangenen Zeit habe ich nicht nur meine Liebe zur Mode hinten angestellt – nein, auch mich selbst. Ich empfand nicht mehr die Freude an den Dingen, die mich davor begeistert haben – fühlte mich fast ein wenig eingetrocknet, matt.

Aber in solch einer Situation sollte man nicht darauf warten, dass einem andere Menschen das Glück in das eigene Leben bringen – denn man wird nie glücklich, wenn man es nicht selbst von innen heraus ist. Was mein rotes Kleid mit dieser Erkenntnis zu tun hat (und wie man ein rotes Kleid auch am besten kombiniert!), wie ich aus diesem Gefühl herausgetreten bin und was ich mir fest vorgenommen habe, könnt ihr nun heute nachlesen.

SHOP THE LOOK & AFFILIATE LINKS

dress: (thanks to) Mint & Berry

belt: H&M

bag: Fendi

mules: Paco Gil

sunnies: Prada

watch: Daniel Wellington

necklace: Jane Koenig

Irgendwann kam der Zeitpunkt an dem ich mir dachte, dass es so mit mir selbst nicht weitergeht. Damit meine ich nicht (nur) die Sache mit der Mode. Egal wie stressig es sein mag, wieviele To-Do’s man abhaken muss oder auch wieviele Tiefschläge man erleidet – man darf sich dabei nicht selbst vernachlässigen oder gar hinten anstellen. Nur weil es vielleicht nicht gerade so läuft, wie man es sich wünscht, sollte man sich nicht die eigenen Freuden verbieten, sich selbst den Spaß am Leben absprechen.

Heute bin ich ziemlich froh darüber, dass mir diese Erkenntnis gekommen ist. Ich weiß nicht ob es euch aufgefallen ist, aber mittlerweile zeige ich wieder recht häufig Outfits (mein Liebling ist ja noch immer der Kimono-Look), habe Spaß daran und wenn ich mir so meine Bilder anschaue dann glaube ich, dass ich auch nach außen hin wieder glücklicher aussehe. Auch in meinem Alltag habe ich wieder Freude und auch Freude an der Mode. Ich experimentiere herum, wage neue Dinge und nehme mir auch im hektischen Alltag Zeit dafür, meine Outfits mit Bedacht zu wählen.

Diese Entwicklung startete wohl im letzten Jahr und ich bin ziemlich froh, dass ich dies beibehalten habe. Und auch mein heutiger Look ist ein klares Statement für diesen „Modemut“. Ein rotes Kleid ist definitiv IMMER ein Statement – mit Volants kombiniert vielleicht sogar noch ein wenig mehr. Trotz meiner Experimentierfreude blieb ich aber auch bei diesem Eye Catcher meinem Stil treu, denn so kombinierte ich durchweg elegante Klassiker zu diesem Outfit. Da ein rotes Kleid natürlich immer für Aufsehen sorgt (ihr könnt euch nicht vorstellen wie oft ich an dem Tag angeschaut worden bin!), rückten die kombinierten Teile fast ein wenig in den Hintergrund. Elegante Mules, eine kleine Tasche und ein Gürtel, der das Rot des Kleides ein wenig bricht.

Ich habe jede Sekunde in diesem Kleid genossen, freute mich über die lächelnden Blicke und bin froh darüber wieder voll und ganz dahinter zu stehen, dass den Wagemutigen die Welt gehört, und manchmal sind es auch die „Modemutigen“.

Wann wart ihr das letzte Mal wagemutig?

Glaubt ihr, dass eure Outfits etwas über eure Persönlichkeit aussagen?

Wie gefällt euch mein Look?

Wie hättet ihr ein rotes Kleid kombiniert?

Share the love

22 Kommentare

  1. 2. Juli 2017 / 22:57

    meine liebste Tina,
    wie sehr du mich mit deinen Gedanken und Worten wieder berührst!
    diese Phasen, in denen all das Schöne scheinbar unwichtig wird, weil das wahre Leben so viel zu bieten hat, kenne ich zu gut … ich schweife immer wieder dahin ab.

    was das rote Kleid angeht: einfach nur wow!
    wie du weißt, bin ich sehr verhalten mit Farben bei meiner Kleidung. vl drückt das ja auch etwas über mich persönlich aus … ich bin nämlich durchaus jemand, der immer auf Nummer sicher geht – doppelter Boden, dreifache Ausfrührung und so. mit schwarz, weiß, grau ist das ja irgendwie auch so 😉
    ich freue mich aber umso mehr, dass ich mir gerade kürzlich einen lang ersehnten Wunsch nach einem farbigen Plisseerock erfüllt habe! ein bisschen Mut, der mir aber sehr gut gefällt 🙂

    du schaust so fabelhaft aus. der Modemut steht dir absolut!
    wünsche dir eine wundervolle Woche Liebes!
    ❤ Tina

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:49

      Vielen Dank für deine lieben Worte, Tina, und so schön, dass du mich da verstehst! Auf deinen Plissee-Rock bin ich nun mehr als gespannt! 🙂

  2. 3. Juli 2017 / 8:54

    Hallo Tina,
    das Kleid steht dir fabelhaft! Ich mag die Kombination mit den schwarzen Schuhen, der Handtasche, dem Gürtel und der Sonnenbrille. Außerdem gefällt mir der rote Lippenstift super! Einfach ein ganz tolles Outfit, das wie für dich gemacht ist! 🙂
    LG Jo

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:49

      Vielen, vielen Dank, liebe Jo! 🙂

  3. 3. Juli 2017 / 11:03

    Du siehst großartig aus! Das Kleid gefällt mir unglaublich gut! Ein wahrer Traum! Dein Make Up ist perfekt :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:50

      Dankeschön, liebe Melanie! 🙂

  4. 3. Juli 2017 / 11:03

    Liebe Tina, wie so oft sprichst du mir so sehr aus dem Herzen. Mir ist es in letzter Zeit ganz genauso gegangen. Die Gesundheit hat nicht ganz so gewollt, wie ich und irgendwie bin ich dabei draufgekommen, was die wirklich wichtigen Dinge im Leben sind, ab und zu gibt es Zeiten für Jeans und weißes Shirt, da stehen andere Dinge im Fokus und dann kommen wieder die Zeiten, wo man all die Lebensfreude rauslassen will und auch in Kleidung zeigen will. Diese Momente dauern bei mir noch ein bisschen, bis ich mich wieder richtig fit fühle, aber alles zu seiner Zeit. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:50

      Dankeschön, liebe Mirli! 🙂

  5. 3. Juli 2017 / 17:13

    Ein sehr schöner Look, Tina. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich gerade auch keine Lust auf Mode. Mir gefällt einfach nichts so richtig. Ich war Freitag in der Stadt. Nichts hat mich angesprochen (außer ein Bikini für den nächsten Urlaub, also ist nichts auch nicht ganz korrekt). Ich finde gerade meine Looks unter der Woche ziemlich langweilig. Noch schlimmer: mein Make-up. Irgendwie hole ich gerade nichts aus mir raus und darüber ärgere ich mich zunehmend selbst.

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:51

      Aber da wird es auch wieder andere Zeiten geben – und bald steht euer Urlaub an, da gibt es dann auch wieder genug Zeit und Lust für/auf Mode! 🙂

  6. 3. Juli 2017 / 19:36

    Hey, wagemütig… ich kann es gar nicht so sagen :).
    Aber das Rot steht dir hervorragend. Ich kann ja die Farbe auf Grund meiner Haarfarbe nicht tragen, liebe Rot aber sehr!
    Liebe Grüße an dich!

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:51

      Vielen, vielen Dank, meine Liebe! 🙂

  7. Melanie
    3. Juli 2017 / 19:50

    Wow das ist mal eine Farbe und sie steht dir auch noch so super gut. Ein rotes Kleid hätte ich eben so wie du mit schwarzen Details Kombiniert!

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:52

      Vielen Dank, liebe Melanie! 🙂

  8. 3. Juli 2017 / 21:08

    Oh wow meine Liebe,
    dein Outfit sieht fantastisch aus und die Fotos.
    Alles in allem ein richtig tolles Outfit.
    Ich wünsche Dir einen tollen Abend.
    Liebe Grüße Lisa <3

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:53

      Danke für deine lieben Worte, Lisa! 🙂

  9. 5. Juli 2017 / 6:59

    Das Kleid sieht einfach wundervoll aus und ich finde, dass dir Rot einfach hervorragend steht! Auch die Mules gefallen mir sehr gut 🙂

    Mein Modestil ist eher einfach und zurückhaltend und das passt auch sehr gut zu meiner Persönlichkeit. Durch das Bloggen bin ich da allerdings (für meine Verhältnisse) schon etwas mutiger geworden. Ich habe gelernt, dass ich das tragen sollte, was mir gefällt und mir nicht andauernd darüber Gedanken machen sollte, ob es andere Leute auch schön finden.

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:53

      Dankeschön für das liebe Kompliment! 🙂

  10. Mrs Unicorn
    5. Juli 2017 / 12:20

    Liebe Tina,

    das Kleid gefällt mir extrem gut und es steht dir hervorragend.
    Ich kann mir auch gut eine Kombi mit einer schwarzen Lederjacke vorstellen, wenn es etwas lässiger werden soll!
    Und vor allem die Tasche! Seit Jahren wünsche ich mir eine Fendi. Einfach toll!

    Liebe Grüße
    Celine

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:54

      Das mit der Lederjacke werde ich bestimmt nun noch einmal im Herbst ausprobieren! 🙂

  11. 6. Juli 2017 / 11:06

    Liebe Tina,

    das Kleid steht Dir wahnsinnig gut! Ein ganz toller Look!
    Bei mir ist es auch so, dass man an meinen täglichen Outfits (wenn ich nach der Arbeit zum Pferd muss, meist nicht) erkennen kann, wie ich an dem Tag drauf bin. An einigen Tagen ziehe ich recht ungewöhnliche Looks an – sowas liebe ich eigentlich. Aber wenn ich nicht so gut drauf bin, wird schnell einfach ein Shirt zu einer Jeans kombiniert. Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht wirklich einen festen Stil habe. Ich ziehe das an, was mir gefällt. Und das darf auch gern mal ausgefallener sein (s. meinen letzten Blogpost). Ich finde halt, „normal“ kann jeder.

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea

    • Tina Carrot
      Autor
      6. September 2017 / 14:55

      Hätte gar nicht gedacht, dass es anderen genau so geht – das denkt man ja meistens nicht, wenn man sich verschiedene andere Blogger auf Instagram oder so anschaut. Deinen Look werde ich mir gleich mal anschauen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de