Im Detox-Test am Morgen: das Mundziehöl von Oliveda

Anzeige, da Produktvorstellung ||

Bitte, was? „Öl ziehen“? – so in etwa waren meine Gedanken, als ich das erste Mal in einer Instagram Story vom aktuellen Detox-Trend gehört habe. Detox an sich ist ja schon so eine Sache. Die Einen glauben daran wie Christen an das Amen in der Kirche, die Anderen halte es für unnötigen Hokuspokus. Um ganz ehrlich zu sein stehe ich den letztgenannten Vertretern ein wenig näher, denn schließlich hat unser Körper ein geniales eigenes System, um Giftstoffe aus dem Körper zu bringen: unsere Nieren und die Leber. 

Trotzdem bin ich ziemlich neugierig geworden und bin auch bald auf das berühmte Mundziehöl von Oliveda gestoßen. Es ist ein waschechtes Hype Produkt und aus vielen prominenten Badezimmern nicht mehr hinweg zu denken. 

Wofür das Öl ziehen überhaupt nützlich ist, mehr über die Marke Oliveda, welche Erfahrungen ich mich dem Mundziehöl von Oliveda gesammelt habe und ob ich es auch heute noch weiter mache, verrate ich euch in diesem Post. Außerdem erwartet euch am Ende auch noch ein Gutscheincode für den Oliveda Online Shop, der auf alle Produkte einlösbar ist!

Mehr über die Marke Oliveda & Rabattcode

Oliveda ist mit Sicherheit vielen von euch ein Begriff! Die Naturkosmetikmarke ist spezialisiert darauf sich das Gute der Olive zu Nutze zu machen. So enthalten die Produkte der Marke bis zu 70% Olivenblattextrakt – bei herkömmlichen Produkten anderer Marken werden diese 70% mit Wasser aufgefüllt. Das Olivenblattextrakt versorgt die Haut mit spezifischem Hydroxytyrosol, welches die freien Radikale im Körper einfängt und wirksam Umweltgifte bekämpft.

Übrigens könnt ihr im Online Shop von Oliveda mit dem Rabattcode „TinaCarrot15“ ab sofort immer -15% auf euren gesamten Einkauf (egal ob ihr nun nur das Mundziehöl ausprobieren möchtet, oder euer Lieblingsprodukt nachkaufen wollt) sparen – es lohnt sich! 

Mehr über das Mundziehöl von Oliveda & Inhaltsstoffe

Das Munziehöl von Oliveda gehört zu den absoluten Bestsellern der Marke. Viele Prominente schwören darauf und auch in immer mehr Instagram Stories tauchte das Kultprodukt auf.

Das Öl ziehen an sich kommt aus Indien und ist eine traditionelle Art, bekannt aus der Ayurveda Kultur, um den Körper ganzheitlich zu reinigen. Es soll die Mundhygiene verbessern, Zahnbeläge entfernen, die Zähne weißer machen, das Hautbild feinporiger erscheinen lassen, den Fettstoffwechsel ankurbeln und auch den Cholesterinspiegel senken. Klingt nach einem Wundermittel – nicht wahr?

Es beinhaltet Olivenöl, Pfefferminzöl, Zitrusöl, sowie andere ätherische Öle.

Wie wendet man das Mundziehöl von Oliveda an?

Das Mundziehöl sollte man jeden Morgen vor dem Zähneputzen anwenden. Dazu nimmt man einen Esslöffel in den Mund und hält das Öl zwischen 8 und 12 Minuten ständig in Bewegung, in dem man es zwischen den Zähnen und den Gaumen hin und her bewegt. Anschließend sollte man es nicht einfach in den Abfluss ausspucken, sondern mit einem Tuch aufnehmen, sodass der Abfluss nicht verstopft.

Meine Erfahrungen mit dem Mundziehöl von Oliveda

Wie eingangs bereits erwähnt, war ich ziemlich skeptisch – der Gedanke da nun allmorgendlich Öl im Mund hin und her zu bewegen war für mich nun nicht wirklich die Vorstellung einer schönen Morgenbeschäftigung. Außerdem stellte ich mir den Geschmack ziemlich streng vor. Aber die Neugierde ließ es mich dann doch ausprobieren. 

Ganz vorab: meine Bedenken waren völlig unnötig. Das Mundziehöl von Oliveda schmeckt gar nicht wie herkömmliches Olivenöl, sondern hat einen angenehmen, nicht aufdringlichen Minzgeschmack. Auch das Öl ziehen an sich war nicht so unangenehm, wie ich es mir eingangs vorgestellt habe. Ein Esslöffel hat genau die richtige „Portionsgröße“ im Mund und die Konsistenz verändert sich im Mund nicht – ich hatte mir vorgestellt, dass es irgendwie unangenehm schäumt, aber dem war nicht so.

Insgesamt bin ich mittlerweile ein richtiger Fan des Öl Ziehens geworden und mache es auch heute noch regelmäßig. Ich persönlich glaube, dass meine Zähne tatsächlich einen Ticken weißer geworden sind und seitdem ich es regelmäßig mache, hatte ich auch keine Zahnfleischbeschwerden mehr.

Eine Bekannte von mir, die Zahnärztin ist, kannte das Öl ziehen nicht und geht davon aus, dass es an sich auch keinen Effekt auf die Weißheit der Zähne hat – jedoch kann es sich durchaus positiv auf die restliche Mundhygiene auswirken.

Davon abgesehen finde ich jedoch, dass es ein schönes Ritual am Morgen ist – ich möchte es nicht mehr missen. Obwohl manche auch einfaches Kokosöl zum Öl ziehen nutzen, würde ich trotzdem weiterhin auf das Mundziehöl von Oliveda zurückgreifen, weil ich den Geschmack als sehr angenehm empfinde.

Habt ihr schon von dieser Detox-Variante gehört?

Kanntet ihr das Oliveda Mundziehöl schon?

Habt ihr schon schon einmal Detoxing ausprobiert?

Wäre das „Öl ziehen“ eine Sache, die ihr gern mal ausprobieren würdet?

Share the love

3 Kommentare

  1. 22. August 2018 / 19:04

    Hey,
    das finde ich ja mega interessant. Da werde ich mal noch weitere Rezensionen suchen. Danke für die Vorstellung!
    Liebe Grüße!

  2. 23. August 2018 / 10:50

    Ich habe schon öfter vom Öl-Ziehen gehört und gelesen. Ich muss aber gestehen, dass ich einfach zu faul dafür bin. Und bei diesen ganzen Hypes weiß man gar nicht mehr, was stimmt und was nicht. Klar, es hat eine lange Ayurveda-Geschichte und sicherlich seine Berechtigung. Aber wirkt es dann trotzdem ohne die weitere ayurvedische Ausrichtung? Nur die Rosinen aus allem rauspicken ohne einen ganzheitlichen Ansatz sehe ich recht kritisch.
    Liebe Grüße,
    Emilie

  3. 23. August 2018 / 15:20

    Habe davon auch schon viel gehört, aber habe es bisher noch nicht ausprobiert. Kann es mir auch irgendwie nicht so richtig vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de