Salvatore Ferragamo Signorina Ribelle – ‚fruchtig süß‘ trifft auf Sinnlichkeit

Anzeige ||

Lang, lang, ist es her, dass ich euch hier einen Einblick in meinen Duftschrank gewährt habe – und so wird es heute so langsam aber sicher auch mal wieder Zeit. Denn genau so, wie man auch den Kleiderschrank fit für den Herbst/Winter macht – so geschieht es auch bei den Düften. Im Frühling und Sommer mag ich es eher frisch oder nach Kokosnuss duftend – im Winter dann doch deutlich schwerer und pudriger. Im Frühling habe ich euch passend dazu einen Überblick verschafft – gern werde ich dies nun auch nach und nach für die kalte Jahreszeit machen. Allerdings bin ich heute damit noch nicht so weit. Beginnen möchte ich heute nämlich mit einen Neuzugang, der wie gemacht ist für diese kalte Jahreszeit – Signorina Ribelle von Salvatore Ferragamo.

Dass ich die Signorina Düfte von Ferragamo liebe, ist für euch wahrscheinlich nichts Neues mehr. Habe ich doch erst einen Beitrag über die Duftvielfalt in diesem feinen „Kosmos“ veröffentlicht. Kein Wunder also, dass ich auch bei dieser Neuheit, die im September auf den Markt kam, ganz Ohr – beziehungsweise Nase – war. Die Beschreibung las sich verheißungsvoll, der erste Eindruck von der Farb- und Flakongestaltung war mehr als positiv und so gehörte meine volle Aufmerksamkeit dieser Neuheit, die ich euch heute gern ein wenig näher vorstellen mag.

Wonach Signorina Ribelle denn nun duftet, was die Geschichte hinter dem Duft ist, wie er mir gefällt und für wen er nun vielleicht das geeignete Weihnachtsgeschenk sein könnte, verrate ich euch wie immer in den folgenden Zeilen. Zudem möchte ich gern auch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern zum Thema Designerbrands, die nun auch dekorative Kosmetik oder auch Düfte anbieten. Von einigen Beautylovern wird dies nämlich nicht ganz so positiv gesehen… Lasst mich doch auch gern in den Kommentaren wissen, ob ihr schon einen Duft aus der Salvatore-Ferragamo-Welt oder vielleicht sogar Ribelle-Welt getestet habt und ob euch dieser zusagt. Ich bin super gespannt – ist das es für mich doch aktuell noch eher ein gänzlich neues Metier. 🙂

Mehr über Signorina Ribelle von Salvatore Ferragamo

Signorina Ribelle ist ein Paradoxon, welches stellvertretend für die moderne Frau steht – die in ihrem Alltag so viele Facetten ihres Seins zeigt und dabei immer wieder neu erblüht. Der Duft manifestiert eine stille Revolution dieser modernen Frau, die sich bewusst dafür entschieden hat ihr Leben in vollen Zügen zu genießen, ihre eigenen Fehler annimmt und die sich ihrer Stärken bewusst ist und sie feiert.

Das sagt Salvatore Ferragamo über diesen Duft: „Signorina Ribelle ist die stille Revolution der modernen Ferragamo Frau, ihre Einzigartigkeit zu lieben – Sowohl ihre Talente als auch ihre Fehler. Mit ihrer Power steckt sie andere Frauen an und steht für Selbstverwirklichung, Unabhängigkeit, aber auch den typischen Signorina Charme und Femininität. Sie zeigt der Welt ihre positive Energie und verwandelt gewöhnliche Momente in besondere Erinnerungen… Sie ist rebellisch, aber nicht um zu provozieren, sondern um ihre Persönlichkeit auszudrücken.“ – das klingt doch schon ziemlich spannend, oder? Kein Wunder also, dass mein Interesse direkt geweckt war!

Designer, die nun auch in Düften machen?

Vielleicht ist nun der ein oder andere von euch auf den ersten Blick verblüfft, dass aus dem Hause von Salvatore Ferragamo nun auch ein Duft erscheint. Ist Salvatore Ferragamo als absolute Luxusmarke ja eher für Lederwaren in groß und klein bekannt. Den Gedanken kann ich zwar verstehen, aber mittlerweile ist es tatsächlich keine Seltenheit mehr, wenn große Namen nicht nur auf Mode, Schuh und Taschen setzen – sondern auch im Bereich der dekorativen Kosmetik oder bei Düften tätig werden. Egal ob Dolce & Gabbana, Tom Ford oder nun auch Salvatore Ferragamo – all diese Marken verkaufen mittlerweile nicht nur Luxusgüter aus dem Bekleidungssegment, sondern auch dekorative Kosmetik und auch Düfte.

Wer nun an „Schuster bleib‘ bei deinen Leisten“ bei Signorina Ribelle denkt, dem muss ich dahingehend von mir eine Absage erteilen. Zwar verstehe ich den Gedanken dahinter, jedoch ist es so, dass eine Marke ja nicht nur materialistische Dinge gewinnbringend an den Mann bringt, sondern vor allem auch eins verkauft: Eine Idee. Ein Lebensgefühl. Und dieses Lebensgefühl kann man natürlich auch mit Kleidung verkaufen – aber mittlerweile auch mit dekorativer Kosmetik oder auch Düften. Vielleicht sogar noch ein wenig besser, denn diese Dinge spürt man ja tatsächlich  nicht nur auf der Haut, sondern auch mit anderen Sinnen wie dem Geruchs- oder Geschmackssinn!

Ich persönlich finde dies keine schlechte Entwicklung, denn sind wir mal ehrlich: Wer kann und will sich denn schon immer teure Luxusgegenstände im Wert von mehreren Hunderten von Euro oder gar Tausender leisten? Das ist ja dann doch ein Spaß, der nicht alltäglich drin ist. Das Auftragen eines Puders, eines schönen Lidschattens, eines Lippenstifts oder eines Parfums geht da gleich viel einfacher. Und auch meist deutlich kostengünstiger. Dekorative Kosmetik und Düfte von Luxusbrands wie Salvatore Ferragamo sind der Luxus, den sich prinzipiell jeder von uns tagtäglich leisten kann. Und das empfinde ich durchaus als sehr angenehm. Zudem: Sind wir mal ehrlich – in dieser dekorativen Kosmetik oder auch in den Düften steckt meist genau so viel Forschung und Arbeit, wie bei herkömmlichen Brands, die sich allein darauf spezialisiert haben.

Mehr über das Packaging, was es kostet und wo man es findet

Das edle Eau de Parfum ist in einem eleganten Umkarton, der in einem Pink-Rot gehalten ist, verstaut und mit silbernen Lettern beschriftet. Öffnet man den quadratig-schimmernden Umkarton offenbart sich das typische Signorina-Design. Der Flakon ist jedoch ebenfalls in einem dunklen Rot-Pink-Ton eingefärbt, was sehr stimmig wirkt. Insgesamt hat mich schon diese Umhüllung sehr neugierig auf den Duft gemacht. Verkörpert er doch genau das, was Salvatore Ferragamo über die „Ribelle-Frau“ sagt.

Signorina Ribelle Eau de Parfum ist ab September 2019 zu ca. €54 für 30ml, ca. €78 für 50ml und ca. €107 für 100ml und als Body Lotion oder Shower Gel zu je ca. €36 für 200ml im Handel erhältlich. Hier sollte man sich aber auch mal immer wieder umschauen. Ich habe den Duft aktuell tatsächlich auch schon für -50% online gesehen! 🙂

Inhaltsstoffe

Da der ein oder andere von euch manchmal allergisch auf bestimmte Inhalte in der Kosmetik oder auch bei Düften reagiert, habe ich die Inhaltsstoffe für Signorina Rebelle noch einmal extra für euch herausgesucht. So habt ihr direkt auf dem Schirm, was enthalten ist und ob der Duft auch für euch geeignet ist.

Alcohol Denat. [Sd Alcohol 39-C] Parfum [Fragrance] (Essenza Rebellissima 20F – Iff) Aqua [Water] Benzyl Salicylate Linalool Ethylhexyl Methoxycinnamate Limonene Citronellol Hexyl Cinnamal Hydroxycitronellal Ethylhexyl Salicylate Butyl Methoxydibenzoylmethane Cinnamyl Alcohol Geraniol Bht Benzyl Benzoate Benzyl Alcohol Citral

Wonach duftet Signorina Ribelle?

Signorina Ribelle ist unheimlich vielseitig! Nuancen aus Mandarine und Rosa Pfeffer, Orangenblüten, zarter Ylang Ylang Ylang, Sandelholz, Moschus, sowie Vanille und Kokos sorgen für eine wahrhafte Duftexplosion, wie sie die „Signorina-Welt“ noch nicht kannte.

  • Kopfnote: Birne, roter Pfeffer, Mandarine
  • Herznote: Ylang Ylang, Frangipani, Jasminblüte
  • Basisnote: Vanilleeis, Kokosmilch, Sandelholz

Wie gefällt mir Signorina Ribelle, was macht es besonders und wem könnte es besonders gut gefallen?

Um ganz ehrlich zu sein: Von dem Duft bin ich hin und weg! Ein absoluter Traum, der mich schon ab dem ersten Sprühstoß restlich in seinen Bann zog. Genau genommen sogar noch in wenig früher, hat mich die Umverpackung mit diesem herrlichen Farbton doch schon äußerst begeistert! Feminin, betörend und zeitgleich aufregend! Salvatore Ferragamo hat zwar Einiges versprochen, aber dafür auch gehalten! Signorina Ribelle ist derzeit tatsächlich mein liebster Duft aus der Signorina-Reihe, weil er einfach so ungewöhnlich, speziell und überraschend ist. Er ist ganz anders als all die Düfte, die bisher aus der Reihe entstammten. Eine Überraschung, die wirklich gelungen ist und mich unheimlich begeistert.

Obwohl Signorina Ribelle recht süß (und eigentlich mag ich das dann doch nicht so sehr) ist, hat er genau die Portion an Fruchtigkeit und Wärme, damit er für mich zum Lieblingsduft wird. Er ist sinnlich und betörend – dabei aber nicht zu aufdringlich. Gerade in dieser „Ecke“ von Düften ist es da ja auch relativ schwierig einen schönen, sinnlichen Duft zu finden. Signorina Ribelle ist auffallend anders – aber im positiven Sinne. Nicht „too much“ oder gar „billig“. Viel eher wohl dosiert! Perfekt, um aufzufallen, aber dabei auch wirklich positiv im Gedächtnis zu bleiben. Denn wer möchte schon als die Person in Erinnerung bleiben, die einen furchtbar aufdringlichen Duft mit sich bringt? Ich definitiv nicht.

Aufgrund der Süße und auch der abrundenden Kokosnuss ist der Duft für mich ideal für die kalte Jahreszeit und auch ein typischer Winterduft. Er hält sich lange auf der Haut, in den Haaren und auch der Kleidung. Man kann also auch ruhig sparsam mit dieser herrlichen Duftnuance umgeht, denn man hat so oder so auch wirklich lange Freude daran. Und auch bei Kälte hat dieser Duft ein angenehme Duftentwicklung. Damit ist Signorina Ribelle also auch das ideale Geschenk zu Weihnachten für alle Personen, die sinnliche Düfte mögen, die nicht zu süß oder pudrig sind. Sofern ihr die Gelegenheit habt, solltet ihr auf jeden Fall mal dran schnuppern und euch begeistern lassen. Jeder hat ja einen etwas anderen Geschmack und was mir gefällt, muss nicht dir gefallen – aber an deiner Stelle würde ich trotzdem mal einen Versuch wagen, denn ich bin restlos begeistert von dieser herrlichen Nuance aus dem Signorina-Universum!

Habt ihr Signorina Ribelle von Salvatore Ferragamo schon im Handel entdeckt?

Wie gefallen euch generell Düfte aus dem Hause Ferragamo?

Welches Parfum ist aktuell euer Lieblingsduft?

Habt ihr ein klassisches „Winterparfum“?

Share the love

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Hey - schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich "Über Mich" nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter der E-Mail-Adresse info@amourdesoi.de jederzeit erreichen.