Frühlingshafte Düfte – meine Top 5 Parfums für den Frühling

Anzeige ||

Spätestens nach dieser Woche kann man es wohl nicht mehr leugnen: der Frühling ist in Deutschland angekommen. Nach einer langen regnerischen Phase ist es nun endlich wieder sonnig, warm und heiter geworden – endlich! Ganz abgesehen davon, dass der Regen mir so ziemlich auf die Stimmung geschlagen hat, war es auch einfach ganz schreckliches Wetter für Foto-Shootings. Ein Glück sind Parkhäuser für solche Fälle eine klasse Option…dazu aber ganz bald mehr, hier gab es ja davon schon einen kleinen Vorgeschmack.

Damit ich nicht vollends dem Regen-Blues verfalle, habe ich aber schon rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen. So war ich schon bei der Pediküre (man weiß ja nie, wann man das erste Mal Sandalen tragen wird), habe schon in weiser Voraussicht zwei Leinenanzüge bestellt (und behalten, es ist Liebe!) und wechselte von meinen klassischen Winterdüften auf leichtere, frühlingshaftere Alternativen.

Immer mal wieder habe ich euch hier auf dem Blog neue Düfte vorgestellt, zuletzt ja diesen hinreißenden Duft von Ferragamo, nun wird es aber mal Zeit für ein kleines, aber feines frühlingshaftes Best Of. Denn obwohl immer mal wieder neue Düfte bei mir einziehen, gibt es da die ein oder andere Komposition, die ich immer wieder nachkaufe oder von der ich hier noch mindestens zwei Backups stehen habe, falls es mal aus dem Sortiment genommen wird. Wo ich meine Düfte generell am liebsten Kaufe, was für mich einen frühlingshaften Duft ausmacht und welche fünf Düfte meine absoluten Favoriten sind, verrate ich euch heute.

Wo kaufe ich meine Düfte am liebsten ein?

In den Augen einer Einzelhandelskauffrau muss ich ein wahr gewordener Alptraum sein. Zwar schlendere ich unheimlich gern durch die Parfum-Abteilung, jedoch halte ich mich an das Motto „gegessen wird zu Hause“ – oder viel eher „bestellt wird zu Hause“. Aber eins kann man mir zu Gute halten: wenigstens nehme ich keine großartige Beratungsleistung in Anspruch, denn ich bin meist schon sehr gut selbst über Duft-Neuheiten informiert.

Ein Duftkauf läuft bei mir meistens so ab, dass ich den Duft im Laden kurz ausprobiere und (sofern er mich auf dem Tester schon sehr überzeugt) mal kurz auf ein Handgelenk aufsprühe. Nicht jeder Duft riecht auch auf jeder Haut so wie auf dem Tester. Deswegen ist es mir ganz wichtig, dass ich ihn mal ein wenig „trage“, um zu schauen, ob ich ihn auch wirklich haben möchte.

Hat er mich abends überzeugt, so wird er online bestellt. Erste Anlaufstelle ist da für mich Douglas (offline sowie auch online), denn hier findet man nicht nur eine sehr breit gefächerte Auswahl an Düften, sondern kann sich auch immer wieder über gute Rabattaktionen und Goodies freuen. Hier lohnt es sich auf jeden Fall immer nach einem Code Ausschau zu halten, ich konnte hier schon Einiges sparen.

Was macht einen typischen frühlingshaften Duft für mich aus?

Für mich muss er in erster Linie die Lust auf wärmere Tage, frische Blumen und einen strahlend blauen Himmel wecken. Meist geschieht das durch Düfte, die sich sehr von meinen schweren, pudrigen und oft süßen Winterdüften unterscheiden.

Im Frühling mag ich es nämlich gern ein wenig leichter, blumiger und insgesamt ein wenig erfrischender. Auch süße Düfte haben im Frühling ihren Reiz, aber um für mich vollkommen zu sein, sollte er trotzdem eine warmen Unterton haben.

Meine Top 5 Düfte für den Frühling

Wie schon oben erwähnt, habe ich euch schon oft Duft-Neuheiten hier auf amour de soi vorgestellt. Einige davon haben es mittlerweile auch zu meinen Duftfavoriten im Frühling geschafft.

Müsste ich mich für nur einen einzigen Duft entscheiden, dann wäre es wahrscheinlich Mediterranean Honeysuckle von Aerin – ein Duft, der für mich schon fast nach Sommer duftet! Diese fruchtig-blumige Komposition habe ich euch schon 2016 vorgestellt und mittlerweile ist es nun schon mein drittes Fläschchen.

Gleich danach kommt Fleur Music, ein Blumen-Bouquet aus dem Hause Naricso Rodriguez, welches seit 2017 zu meiner festen Standardbesetzung auf dem Schminktisch gehört. Der zarte Mix aus Wärme und Sinnlichkeit ist für mich ganz ideal für die Zeit, in der man endlich die dicken Wintermäntel ausziehen kann und der „summer in the city“ nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Relativ kurz dabei ist der florale Duft von Michael Kors Sparkling Blush, der mit seiner orientalischen Note nochmal eine ganz neue Nuance in mein Duft-Repertoire bringt. Cassis, mit Pfeffer und Bergamotte, dazu Jasmin und frische Lilie – so duftet der Frühling!

Ein Frühlingsklassiker ist ebenfalls das Narciso Rodriguez Parfum, welches ebenfalls den Namen Narciso trägt. Ich habe es bisher noch nicht auf dem Blog vorgestellt, werde das jedoch bald nachholen. Elegante Hölzer treffen auf Blumenakkorde – eine Ode an den Frühling!

Zuletzt ein Duft, den es so leider nicht mehr zu kaufen gibt, von dem ich aber noch zwei Backups habe. Es handelt sich dabei um Shiseido Zen Sun, ein herrlich leichter Duft, der fast schon sommerlich anmutet mit einem Hauch von Mango. Sofern ihr ihn noch irgendwo in einem Ausverkauf zwischen die Finger bekommt, solltet ihr dringend mal an ihm schnuppern, ich liebe ihn!

Wechselt ihr auch von Winter- zu Frühlingsdüften?

Was sind eure liebsten frühlingshaften Düfte?

Welches Parfum tragt ihr am liebsten?

Wo kauft ihr eure Düfte ein?

Seid ihr Online- oder Offline-Shopper?

Share the love

1 Kommentar

  1. 21. März 2019 / 14:06

    Hey, ja ich wechsel auch immer. Die stärkeren Düfte haben bei mir im Sommer keine Chance :).
    Liebe Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de