meinWW™ – das neue Abnehmprogramm 2020 & meine Erfahrungen

Unbeauftragte Anzeige, enthält Affiliate Links ||

Obwohl die Weihnachtszeit aktuell ihren glanzvollen Höhepunkt erlebt und die meisten von uns wahrscheinlich gerade irgendwo vor einem Teller mit Ente, Rotkohl, Klößen und vollmundigem Rotwein sitzen, folgt heute ein Blogbeitrag, der auf den ersten Blick so gar nicht in die Reihe „Carrot’s Christmas“ passt. Auf dem zweiten Blick jedoch sehr.

Wie ihr ja wisst, bemühte ich mich darum euch die Adventszeit mit so einigen Gewinnspielen (die übrigens alle bis zum 05.01.2020 laufen!) zu versüßen. Passend dazu gab es an Nikolaus, den Adventssonntagen, sowie auch heute am 1. Weihnachtstag themenbezogene Blogbeiträge. Im heutigen Carrot’s Christmas Türchen möchte ich euch nämlich mehr über meinWW™, dem neuen Programm 2020 erzählen – passend dazu gibt es auch eine großartige Verlosung, dazu aber weiter unten mehr!

Aber Moment – WW (ehemals Weight Watchers) und Weihnachten? Ist das nicht eher ein Thema für das neue Jahr? So ganz getreu dem Motto „new year, new me“? Könnte man meinen, aber ich sehe das ganz anders. Denn zum Einen ist jeder Tag ein neuer Anfang – und zum Anderen war ich sehr darum bemüht, Adventsgewinnspiele für euch zu veranstalten, über die ich mich selbst auch sehr freuen würde. Und worüber freut man sich mehr, als wenn man vielleicht den Input bekommt sein Leben gesünder, achtsamer und auch zufriedener zu gestalten?

Für mich war der Start mit WW der Startschuss in ein Leben, welches ich gerne lebe. Ich fühle mich so gut wie nie zuvor – und das liegt nicht (nur) am äußerlichen, sondern vor allem an meiner inneren Einstellung. Ich bin zufriedener, achtsamer und genieße viele Dinge viel mehr, als ich es früher vor WW getan habe. WW hat mein Leben verändert und nachdem ich nun das neue Programm meinWW™ schon seit einigen Wochen getestet habe, bin ich mir sehr sicher, dass meinWW™ auch das Potenzial hat euer Leben auf den Kopf zu stellen – in der positivsten Art und Weise, die man sich vorstellen kann. Mit einem ganz anderen Bezug zur Ernährung, mit mehr Freude an Bewegung und auch mit achtsameren Momenten im Alltag.

Und um den Bezug zurück zum Carrot’s Christmas Countdown machen – was kann es Schöneres geben, als jemandem das Leben positiv zu verändern?! Genau deshalb freue ich mich sehr über den heutigen Gewinn. Dazu aber gleich weiter unten viel mehr. Nun folgt erstmal ein genauer Überblick über das neue Programm meinWW™, über die verschiedenen Pläne, dem Konzept, meine persönliche Einschätzung dazu und meinen bisherigen Erfahrungen.

meinWW™  – das neue Abnehmprogramm 2020 von WW (ehemals Weight Watchers) – was ist neu?

WW (ehemals Weight Watchers) hat meinWW™ gelauncht – das neue Abnehmprogramm 2020. Nach 50 Jahren Erfahrung und wissenschaftlich fundierten Tests hat man nun erstmals ein Programm auf den Markt gebracht, welches viel maßgeschneiderter und für jeden einzelnen Teilnehmer zugeschnittener ist, als jedes andere zuvor.

Erstmals bietet meinWW™ drei mögliche Ernährungskonzepte an, zwischen denen man frei wählen kann. Je nach Ernährungskonzept hat man ein anderes SmartPoints Budget täglich zur freien Verfügung – jedoch auch andere Zero Points Lebensmittel, an denen man sich satt essen kann.

Das Konzept von meinWW™

Nach 50 Jahren Erfahrung honorierte man nun im neuen meinWW™ Abnehmprogramm, dass nicht jeder gleich abnimmt. Natürlich basiert jede Abnahme auf einem Kaloriendefizit, jedoch kann dieses nicht bei jeder Person auf dieselbe Art und Weise gleich gut erreicht werden. Aus diesem Grund ist meinWW™ nun das maßgeschneiderte Programm, welches sich optimal für jeden leben lässt.

Zu Beginn muss man einen Fragebogen ausfüllen, der die eigenen Bedürfnisse, den bisherigen Lebensstil und die Bedürfnisse in den Fokus rückt. Basierend darauf wird einem ein Grüner, Blauer oder Lila Plan vorgeschlagen, nachdem es sich anschließend zu richten gilt. Sofern man schon vor der Änderung angemeldet war, wird einem die Entscheidung selbst überlassen. Natürlich kann man sich auch für eine andere als die empfohlene Variante entscheiden.

Basierend auf dem Alter, der Größe, dem Gewicht und dem Geschlecht wird einem im Anschluss ein SmartPoints Budget errechnet, an das es sich zu halten gilt. Zusätzlich bleibt auch weiterhin das Wochenextra, welches man sich als Puffer nehmen kann.

Neben den neuen, maßgeschneiderten Plänen verfolgt meinWW™ aber auch weiterhin den ganzheitlichen Fokus. So bekommt man passende Newsletter, mit Tipps in Bezug auf das eigene Verhalten zugeschickt, wird für das Sammeln von Aktivpunkten (dank Bewegung) mit zusätzlichen SmartPoints belohnt, sammelt durch das Nutzen der App fleißig Punkte, die man in attraktive Prämien (wie eine Yogamatte oder Kochbücher) umwandeln kann, findet Anregungen für das eigene Sportprogramm oder Entspannung durch Meditation.

Team Grün, Blau oder Lila – für was sollte man sich entscheiden?

Das hängt vom eigenen Lebensstil ab und es gibt dafür keine allgemeingültige Antwort. Genau deshalb gibt es zu Beginn der Anmeldung einen Fragebogen. Anhand der abgegeben Antworten schlägt einem WW dann den passenden Plan vor.

Nun bin ich selbst nur einfache meinWW™ Teilnehmerin und keine Ernährungsberaterin, jedoch wurde ich schon ganz häufig danach gefragt, wie meine Einschätzung zu den verschiedenen Plänen ist. Also für wen welcher Plan besonders gut geeignet ist.

Generell denke ich, dass der grüne Plan, bei dem man die höchste Zahl an täglichen SmartPoints hat, besonders für die Personen geeignet ist, die noch nicht so ganz „drin“ sind, sich vielleicht noch nicht so viel mit Ernährung auseinander gesetzt haben und die auch ab und an gern mal Etwas auf dem Speiseplan haben, was nun nicht unbedingt super kalorienfreundlich ist. Der grüne Plan hat die wenigsten Zero Points Lebensmittel und allein deshalb muss man hier am meisten Abwiegen – was natürlich auch eine bessere Kontrolle verschafft.

Im blauen Plan hat man zwar weniger tägliche Smart Points zur Verfügung, dafür aber auch deutlich mehr Zero Points Lebensmittel. Dadurch ist man flexibler in seiner eigenen Tagesplanung. Natürlich erwächst mit einer größeren Menge an Zero Points Lebensmitteln aber auch die Verantwortung. Denn die Zeros sind nicht dafür gedacht sich zu „überessen“. Man soll angenehm gesättigt sein, aber auch nicht mehr. Dies zu Erlernen, ist vielleicht gerade auch zu Beginn anspruchsvoll und eine Herausforderung.

Der lilane Plan verfügt über die größte Menge an Zero Points Lebensmitteln. Dafür hat man aber auch täglich ein schmaleres Punktebudget zur freien Verfügung. Ich denke deswegen, dass der lila Plan vielleicht zunächst die größte Herausforderung ist – vor allem dann, wenn man sein Hungergefühl noch nicht genügend honorieren kann und noch kein wirkliches Maß für Portionen eingeübt hat. Hat man diese Intuition einmal erhalten, so ist der lila Plan an Freiheit nicht zu übertreffen.

Wenn du nun ein wenig neugierig geworden bist und dich vielleicht auch interessiert, wie dein Essen nach welchem Punkteplan wie bepunktet wird, lohnt sich ein Blick auf die Internetpräsenz von WW. Hier findet ihr nämlich beispielsweise eine Reihe von tollen Rezepten. Bei jedem Rezept steht auch genau dabei wie viel Punkte man damit isst. Und wie gesagt, beim grünen Plan hat man in der Regel 30 SmartPoints zur Verfügung, beim blauen Plan sind es 23 SmartPoints und beim lilanen Plan sind es 16 SmartPoints – nur zur Orientierung, damit man es für dich ein wenig besser einschätzen kann.

meinWW™ – drei Wege, es zu leben

Hier nun noch einmal die Hardfacts zu den drei Plänen von meinWW™:

  • der grüne Plan: man hat mindestens 30 tägliche SmartPoints und über 100 ZeroPoint Foods wie Obst und Gemüse zur Verfügung
  • der blaue Plan: man hat mindestens 23 tägliche SmartPoints und über über 200 ZeroPoint Foods wie Obst, Gemüse und eiweißreiche Lebensmittel wie Skyr, Ei oder Hähnchen zur Verfügung
  • der lila Plan: man hat mindestens 16 tägliche SmartPoints und über 300 ZeroPoint Foods wie Obst, Gemüse, eiweißreiche Lebensmittel, sowie Kartoffeln und ausgewählte Vollkornprodukte zur Verfügung
Der meinWW™ Fragebogen

Den meinWW™ Fragebogen füllt man nur aus, wenn man sich nach dem Programmstart im November 2019 angemeldet hat. Neben dem Alter, Gewicht und Geschlecht werden Dinge wie die typischen Tagesaktivitäten abgefragt. Es wird aber auch danach gefragt, bei welcher Mahlzeit einem die gesunde Ernährung am schwersten fällt oder was die eigenen Ziele sind.

Ist einer der Pläne besser als ein anderer?

Obwohl ich meine persönliche Präferenz habe, sind alle drei Pläne gleich gut und ausgewogen. Mit jedem der Pläne kann man gut abnehmen. Letztlich ist „der Plan am besten“, der dir ganz persönlich am besten gefällt und dir am meisten Freiraum bietet, sodass man sich langfristig daran orientieren kann.

Kann man den meinWW™ Plan wechseln?

Wie auch im Leben, kann man sich auch bei meinWW™ immer wieder umentscheiden. Hat man einmal eine Wahl getroffen, muss man sich nicht bis an sein Lebensende daran halten. Ich persönlich denke jedoch, dass man dies nicht beliebig oft in der Woche machen sollte. Eine Woche Zeit geben sollte man sich und seinem Körper mindestens – viel effektiver wären in meinen Augen zwei Wochen.

Darf man so viele ZeroPoint Lebensmittel essen, wie man will?

Zwar muss man sie nicht abwiegen, abmessen oder aufschreiben, jedoch sollte man sich an ihnen nicht überessen. ZeroPoint Lebensmittel haben war eine besonders gute Nährstoffkombination, jedoch haben sie auch trotzdem Kalorien. Und bei einer Abnahme steht ja das Kaloriendefizit im Fokus. Aber die Gefahr sich an den ZeroPoint Foods zu überessen ist auch relativ gering – wer isst schon beispielsweise fünf Gurken auf einmal?

Welche Tools und Vorteile bietet die meinWW™ App?

Die App von meinWW™ ist tatsächlich meine liebste App auf dem Handy – und gleichzeitig auch die, die ich am häufigsten verwende. Und das, obwohl ich natürlich auch super gern Instagram bespiele oder auf Twitter herumscrolle.

Ich könnte wirklich Stunden damit verbringen die verschiedenen Tools in der meinWW™ App zu durchforsten. Allen voran natürlich die tollen Rezepte. Tatsächlich findet man hier jede Woche eine neue Auswahl von großartigen Rezepten. Die Rezepte, die mir bisher nicht gefallen haben, kann ich übrigens an einer Hand abzählen – und da lag es auch weniger an dem Rezept als an der Speise an sich. Daneben schlafe ich fast keinen Abend ohne eine Meditation mit der meinWW™ App ein.

Hier findet ihr einen kleinen Überblick über die Tools, die in der meinWW™ App angeboten werden:

  • Essen, Aktivität und Gewicht tracken​
  • 10.000+ Rezepte und 80.000+ Lebensmittel
  • Prämien für gesunde Gewohnheiten sammeln
  • Barcodes deiner Lieblingsprodukte scannen
  • Restaurants mit WW freundlichen Gerichten finden
  • Andere WW Teilnehmer in der WW Community treffen und diskutieren
  • Achtsamkeitstechniken und Audio-Fitness-Workouts
  • Synchronisation deines Fitness-Trackers

Meine Geschichte mit WW (ehemals Weight Watchers)

Wahrscheinlich erinnert sich noch der ein oder andere. Im Mai 2019 habe ich in diesem Blogbeitrag ganz ausführlich über meine Ernährungsumstellung mit WW berichtet. Zur Überraschung von damals vielen Menschen. Die ca. 30kg Gewichtsreduktion hat man mir natürlich angesehen – über das „Wie“ war man dann aber doch sehr überrascht.

Mit WW hatte man dann doch irgendwie andere Assoziationen. Hausfrauen, die sich vor allen anderen in Workshops wiegen. Personen, bei denen der Jojo-Effekt vorprogrammiert war. Eben eine ganz typische Diät, die am Ende dann doch nicht so richtig funktioniert.

Wie so oft im Leben, sollte man aber auch dahingehend unvoreingenommen sein. Ich ließ mich auf die Ernährungsumstellung via Online-Angebot von WW ein und kann rückblickend betrachten, dass das eine der besten Entscheidungen meines Lebens war. Ich fühle mich wie verwandelt – und das nicht nur aus körperlicher Sicht. Falls euch mehr dazu interessiert, könnt ihr das gern hier nachlesen.

Wieso nutze ich überhaupt weiterhin meinWW™?

Als ich das erste Mal auf Instagram über das neue Programm meinWW™ berichtet habe, erhielt ich ziemlich viele erstaune Direct Messages, wieso ich denn mit meiner Figur überhaupt noch meinWW™ nutze. Ich sehe doch perfekt aus, treibe Sport und hätte das doch gar nicht nötig.

Zwar stimmt es, dass Sport mittlerweile zu meinem Alltag gehört wie das Atmen und dass ich auch selbst mit meiner Figur ganz zufrieden bin und ein weiteres Abnehmen auch nicht mehr so wirklich gesund ist. Jedoch ist für mich meinWW™ auch keine Diät oder nur ein reines Abnehmprogramm.

WW war für mich eine Ernährungsumstellung. Dank WW esse ich heute Dinge, die ich früher nicht einmal beim Namen kannte. Ich habe dank WW kochen gelernt und verbringe mittlerweile viel lieber Zeit in der Küche als vor dem Spiegel im Badezimmer. Daneben brachte mir WW aber noch so viel Mehr! Mehr Achtsamkeit. Mehr Geduld. Und vor allem auch mehr Selbstliebe.

Nicht mehr Selbstliebe, weil ich zufriedener mit meinem Aussehen bin – sondern mit meinem Leben insgesamt. Weil ich dank WW nun ein Leben führe, das ich gern lebe. Weil ich meinen Körper so sehr liebe, dass ich ihm überwiegend nur mit Lebensmitteln füttere, die ihm gut tun. Mit nunmehr so viel Achtsamkeit durch die Welt gehe, dass mir tatsächlich fast überall Schönes auffällt. WW war für mich nicht nur eine reine Ernährungsumstellung – sondern ein einschneidender Punkt in meinem Leben und auch für meine Persönlichkeitsentwicklung. Mehr über meinen Weg mit WW kannst du übrigens hier nachlesen.

Und wenn man es nun auch ganz unpathetisch unterbrechen möchte: Neben der Funktion, dass man mit meinWW™ abnehmen kann, findet man in der App auch allerlei tolle Rezepte, Meditationen, Sportprogramme und eine tolle Community, die einem täglich neuen Input liefert.

Grün, Blau oder Lila – Für welchen meinWW™ Plan habe ich mich entschieden und warum?

Nachdem ich mir einen Überblick über alle drei Optionen von meinWW™ verschafft habe, war mir ziemlich schnell klar, dass ich für mich den Lila Plan wähle.

Ich startete im Frühjahr 2017 meine Reise mit WW (damals noch Weight Watchers) und habe mittlerweile schon einige Programmwechsel mitgemacht. Ursprünglich 30SP pro Tag, dann zu 23SP und nun im Lila Plan bei 16SP pro Tag. Im übertragenen Sinne hatte ich damit also fast schon jede Option durch, wobei meinWW™ im Vergleich zu den Vorgänger-Programmen doch nochmal einige Änderungen aufgenommen hat.

Ganz persönlich habe ich mit dem 23SP Programm (das müsste WW Freestyle sein) super abgenommen. Essentiell war für mich dabei, dass ich eine ganze Reihe gesunder Lebensmittel als Zero Points Lebensmittel zur freien Verfügung habe. Im Lila Plan gibt es die meisten Zero Points Lebensmittel (endlich auch Kartoffeln oder Vollkornnudeln als gesunde, langkettige Kohlenhydratquelle!) – das war für mich entscheidend für meine Wahl bei meinWW™.

Aber warum gerade das? Weil ich meinWW™ als eine Ernährungsumstellung für mein gesamtes Leben ansehe. Keine kurzfristige Diät, bei der ich auf Dieses oder Jenes achten muss. Oder mich gar penibel an Mengenangaben halten sollte. Deshalb sollte das Konzept einfach sein.

Und das ist es! Denn je mehr Zero Points Lebensmittel es gibt, umso mehr muss jeder Einzelne von uns auf seine Intuition beim Essen hören. Und das ist genau das, was ich für mich erreichten wollte beziehungsweise mittlerweile (so denke und hoffe ich) auch erreicht habe. Ich bin ein intuitiver Esser geworden. Und ich esse die „richtigen“ Lebensmittel, vielleicht auch ab und an mit der ein oder anderen ungesunden „Sünde“. Aber an sich die „Richtigen“. Denn in dem neuen meinWW™ Programm stecken über 50 Jahre Erfahrung seitens WW. Die Zero Point Lebensmittel wurde streng anhand ihrer Nährwertangaben und Nährstoffzusammensetzungen ausgewählt, sodass man sich bedenkenlos an ihnen satt essen kann.

Für mich sind die Zero Points Lebensmittel im Lila meinWW™ Plan hervorragend gewählt. Neben Obst, Gemüse und gesunden Proteinen von Tier und Pflanzen findet man dort nämlich nun auch langkettige Kohlenhydrate wie Kartoffeln. Für mich die perfekte Basis für eine gesunde Ernährung, keine Diät. Denn das ist ein Plan, nachdem ich dauerhaft leben möchte und auch kann. Denn in meinen Augen sollte es dauerhaft darum gehen, dass man einfach isst, worauf man gerade Lust hat – ohne Abwiegen, Rechnen oder „streng“ sein. Der Lila meinWW™ Plan fördert in meinen Augen dieses intuitive Essen. Tipps für deinen Start mit meinWW™ findest du übrigens hier.

Meine persönlichen Erfahrungen mit meinWW™ – Abnehmen/Gewicht halten mit meinWW™

Seit Mitte November 2019 ist das neue meinWW™ nun schon auf dem Markt. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich schon ein paar Tage früher von der großen Neuerung erfahren habe und dahingehend schon auf den Lila Plan umgestellt habe.

Nun bin ich schon im unteren Bereich meines gesunden BMIs, sodass der Fokus bei mir nicht auf dem Abnehmen lag, sondern eher auf dem Gewicht halten. Und auch das klappte bisher ganz hervorragend mit dem Lila Plan, wobei ich auch noch ein wenig an Gewicht verlor.

Ich bin super begeistert von dieser Neuerung, der neuen, größeren Auswahl an Zero Points Lebensmitteln und auch all den neuen Rezepten, die meinWW™ bietet. Für mich ist meinWW™ das beste Programm, seit ich meine Ernährungsumstellung mit WW begonnen habe. Ich bin super zufrieden und kann meinWW™ hervorragend in meinen Alltag integrieren – auch wenn ich außerhalb essen bin.

Der Lila Plan von meinWW™ hat mich in meiner Umstellung auf das intuitive Essen noch weiter voran gebracht und ich bin wirklich äußerst begeistert davon. Für mich bedeutet meinWW™ Freiheit, Achtsamkeit und mehr Zufriedenheit in meinem persönlichen Leben.

Auch das Feedback in der Community war durchweg positiv! Ich erinnere mich noch gut, als es Ende 2017 einen Programmwechsel bei WW gab. Die Aufruhr in der Community war enorm, weil viele sehr unbegeistert davon waren, dass es auf einmal weniger SP zur freien Verfügung gibt. Bei diesem neuen Programm waren die Meinungen tatsächlich durchweg äußerst positiv. Denn meinWW™ ist nicht nur für mich, sondern auch für jeden anderen das maßgeschneidertste Programm von WW aller Zeiten. Für mich tatsächlich auch das beste Programm auf meinem Weg.

Starte deine persönliche Erfolgsgeschichte mit meinWW™

Habe ich dich vielleicht inspiriert? Es wäre mir eine Freude! Sofern ich dich mit meiner Abnehmgeschichte und meinen Erfahrungen begeistern konnte, würde ich mich von Herzen freuen, wenn du – sofern du auch gesunde Gewohnheiten etablieren oder tatsächlich auch Gewicht verlieren möchtest – auch deinen Weg mit meinWW™ gehst. Hier findest du derzeit das günstigste Angebot für dein WW-Abo.

Für euren Weg wünsche ich euch von Herzen alles Gute – egal ob mit, oder ohne meinWW™. Ich persönlich habe mit meinWW™ tatsächlich nur durchweg positive Erfahrungen gesammelt und bin auch heute noch immer mehr als begeistert. Mein Gewicht halte ich, beziehungsweise habe nach Erreichung meines Wunschgewichts sogar noch stetig weiter abgenommen. Ich kann meinWW™ uneingeschränkt jedem weiter empfehlen und habe mittlerweile auch meine Schwester mit meiner Begeisterung angesteckt – und auch sie hat schon die ersten Kilos verloren und ist restlos begeistert.

Gewinne zusammen mit meinWW™ im Carrot’s Christmas Countdown

Und nun folgt eine wunderbare Überraschung für euch! Da wir heute den ersten Weihnachtsfeiertag feiern dürfen, findet ihr auf meinem Instagram Kanal @tinacarrot ein Gewinnspiel zusammen mit WW, bei dem drei Personen je ein sechsmonatiges Abo sowie zwei WW Kochbücher gewinnen können. Der perfekte Start ins neue Jahr – ganz gleich ob man abnehmen, einen gesünderen und achtsameren Lebensstil etablieren oder sein Gewicht ganz einfach halten möchte. Ich freue mich wirklich sehr über das Gewinnspiel für euch, denn für mich war der Beginn von meinWW™ etwas ganz Großes.

Durch meinWW™ hat sich mein Leben komplett ins Positive verändert. Nicht, weil ich ein bestimmtes Gewicht erreicht habe. Sondern weil ich rundum zufrieden bin mit meinem Leben. Ich bin achtsamer mit mir, meinem Körper und meiner Umwelt. Und wirklich äußerst dankbar dafür. Ich hoffe sehr, dass ich drei von euch durch dieses Gewinnspiel eine ähnlich positive Erfahrung schenken darf. 🙂

Seid ihr aktuell zufrieden mit eurem Gewicht und eurem Lebensstil?

Was denkt ihr über das neue Programm meinWW™?

Was haltet ihr generell von WW (ehemals Weight Watchers)?

Habt ihr schon einmal eine Diät ausprobiert?

Was tut ihr, um einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten?

Habt ihr gute Vorsätze für das Jahr 2020?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de