Lammfilet mit Kartoffelgratin, Romanesco & Kirschsauce – das Osteressen

Lammfilet mit Kartoffelgratin, Romanesco & Kirschsauce - das Osteressen

Na, steht euer Ostermenü schon? Gerade da wir ja auch in diesem Jahr Corona-bedingt doch ganz anders Ostern feiern werden, habe ich mir in diesem Jahr sogar recht zeitig darüber Gedanken gemacht, wie ich diesem besonderen Fest auch kulinarisch gerecht werden kann. Natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder ganz klassisch Lammfilet geben. Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber diese Speise hat sich bei uns zur Ostertradition entwickelt. Jedoch greife ich in diesem Jahr auf diesen Klassiker mit einem modernen Twist zurück, der mir zuvor schon das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ: Der Kirschsauce mit Kardamom.

Klingt außergewöhnlich, nicht wahr? Das ist diese spezielle Sauce, die ihren Ursprung irgendwo zwischen den drei großen Weltreligionen hat, definitiv – und dabei außergewöhnlich lecker! Ich habe es selbst nicht geglaubt, jedoch ist sie wirklich ein Gaumenschmaus! 🙂

Nun aber genug der vielen Worte: Nachfolgend findest du dieses außergewöhnliche Rezept, welches du unbedingt mal ausprobieren solltest. Vielleicht ja genau wie ich an Ostersonntag! 🙂

Ostermenü

Das benötigst du für eine Portion des Ostergerichst mit Lammfilet

  • ein Lammfilet
  • zwei Knoblauchzehen
  • zwei Zweige Thymian
  • zwei TL Olivenöl
  • 200g Kartoffeln
  • ein EL Saure Sahne
  • 60ml entrahmte Milch
  • ein EL Parmesan
  • eine kleine Zwiebel
  • 25ml Rotwein
  • 50g Kirschen
  • Ein TL Kirschmarmelade
  • 3 Kardamom-Samen
  • ein kleiner Romanesco
  • eine Messerspitze Zimt
  • ein TL Zitronenabrieb
  • eine Messerspitze Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer

Lammfilet mit Kartoffelgratin, Romanesco & Kirschsauce - das Osteressen

So bereitest du das Lammfilet mit Kartoffelgratin, Romanesco & Kirschsauce zu

Damit das Fleisch schön aromatisch wird, sollte man es am besten zuvor für einige Stunden marinieren – am besten sogar über Nacht! Dafür einfach abwaschen, abtupfen und mit einer Mischung aus einem Teelöffel Olivenöl, dem Thymian, dem klein gewürftelten Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer einreiben und gut durchziehen lassen.

Für das Kartoffelgratin die Kartoffeln schälen und durchgaren – danach abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform schichten. Für die Gratin-Soße die Milch zusammen mit der sauren Sahne aufkochen, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Kartoffeln geben und Parmesan drüberstreuen. In den vorgeheizten Backofen (ca. 180 Grad Celsius, Umluft) zum Überbacken geben – darauf achten, dass es nicht zu dunkel wird.

In der Zwischenzeit den Romanesco waschen, kleine Röschen abteilen und ebenfalls gar kochen – dauert im kochenden Wasser ca. 5 Minuten.

Kurz ehe das Gratin fertig ist, sollte man einen Teelöffel Olivenöl in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen und das marinierte Lamm scharf anbraten, danach herausnehmen, in Alufolie einwickeln und zum Ziehen beiseite stellen (so bleibt es innen rosa, natürlich kann man es auch durchgaren).

In den Bratenfond nun gewürfelte Zwiebeln und den Kardamom geben und anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und Kirschen dazu. Die Kardamom-Samen geben nach oben, unbedingt herausnehmen und die kleinen Kapseln innen drinnen herausnehmen und wieder zur Sauce geben. Einen Teelöffel Kirschmarmelade dazu, mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend fein mit einem Stabmixer pürieren.

Lammfilet aufschneiden und zusammen mit dem Gratin, dem Romanesco sowie der Kirschsauce servieren.

Osteressen

Gibt es bei dir ganz klassisch an Ostern auch Lamm?

Hast du schon einmal eine Kirschsauce gegegessen?

Lammfilet mit Kartoffelgratin und Kirschsauce – wie klingt das für dich?

Was wirst du an Ostern kochen?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de