Anzeige ||

Pünktlich zum Start der Vorweihnachtszeit (nach dem heutigen Totensonntag geht’s ja offiziell los) habe ich heute einen ersten winterlich angehauchten Look für euch. Obwohl ihr schon an den bunten Blättern erkennen könnt, dass der Winter noch nicht wirklich angefangen hat, versprüht doch wenigstens der Look einen winterlich Hauch und ist trés parisienne.

Ein Look, der mal wieder zeigt, dass man wirklich in Klassiker und gute Materialien investieren sollte. Egal wie sehr Plateau-Sneaker im Kommen sind – mit eleganten Boots ist man immer gut angezogen. Egal wie fancy der Pailletten-Rock ist – ein Lederrock ist immer subtil besonders. Und ganz egal wie en vogue gerade Lurex-Fäden in Polyester-Stoffen sind – Kaschmir ist immer eine gute Wahl.

Was Kaschmir so besonders macht, welche Details meinem Look das gewisse Extra verleihen und was für ein Kaschmir-Stück als nächstes auf meiner Wunschliste steht, verrate ich euch wie immer nach der folgenden Bilderstrecke.

Dass Kaschmir zu meinen absoluten Lieblingsmaterialien zählt, muss ich euch wahrscheinlich nicht mehr erzählen. Schon oft zeigte ich euch Looks mit Lieblingsstücken aus dem feinem Material und ich veröffentlichte sogar schon einen Pflege-Guide für euch. Aber gerade in diesem Jahr erlebt Kaschmir eine echte Hochphase und so ist die Auswahl an schönen Stücken aus der edlen Wolle aktuell wirklich groß, aber warum dieser Hype? Wer neben weiteren Pflegetipps vielleicht auch noch ein wenig mehr darüber erfahren möchte, warum Kaschmir so besonders ist, sollte auf jeden Fall bei Peek & Cloppenburg vorbeischauen. Hier ging erst vor Kurzem ein sehr informativer Beitrag rund um das Thema Qualität und Pflege von Kaschmir online. Kuschelige Pullover, Schals und Mützen aus Kaschmir könnt ihr dort natürlich auch direkt shoppen.

Für mich ist es definitiv mehr als ein bloßer Hype. Eine Liebe für’s Leben – das trifft es viel eher. So spielt auch in meinem heutigen Look Kaschmir eine tragende Rolle. Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es kein anderen Material, welches ich so oft und so gern trage wie die edle Wolle. Für meinen heutigen Look wählte ich als Kontrast zum soften Material einen klassischen schwarzen Lederrock, den ich euch auch schon hier im Look präsentierte. Passend dazu Lederhandschuhe und Wildleder-Booties mit einer süßen Schleife. Der Glencheck-Blazer (übrigens aus diesem Ensemble) ist die perfekte Ergänzung zu Look, denn er verbindet den hellen Kaschmir-Rollkragenpullover mit den schwarzen Details.  Übrigens wählte ich auch eine Strumpfhose aus Kaschmir dazu – und sie hält tatsächlich wärmer als all die anderen Strumpfhosen, die ich mein Eigen nennen darf.

Als nächste Anschaffung aus dem edlen Material steht übrigens ein grauer Beanie samt Schal an. Wer sich nun wundert: ja, sowas habe ich eigentlich schon (wie hier gezeigt). Allerdings weiß ich partout nicht, wo beides ist und da dies eigentlich meine liebste Kombination war, werde ich mich nun wohl oder übel noch einmal auf die Jagd begeben. Jedoch kaufe ich mir nun nicht mehr dasselbe Sets, weil wer weiß – vielleicht taucht mein Set ja irgendwann noch einmal auf.

Wie gefällt euch mein erster winterlicher Look?

Mögt ihr Kaschmir?

Für welches Material schlägt euer Herz?

Achtet ihr auf Materialien, wenn ihr Kleidungsstücke shoppt?

|| Disclaimer: Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Diese Beitragsveröffentlichung entstand in Zusammenarbeit mit der Unternehmensgruppe der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf.