Kauf einer Lederjacke – diese Punkte solltest du unbedingt dabei beachten

Kauf einer Lederjacke

Der Kauf einer Lederjacke ist für die meisten von uns nichts Alltägliches und möchte vorab gut überlegt sein. Oft trägt man sie über Jahre (oder auch Jahrzehnte), sodass sie sich zu einem echten Liebling im Kleiderschrank entwickelt. Damit dies aber geschieht, sollte man sich schon vorab über einige Punkte Gedanken machen.

Gerade jetzt – der Frühling steht ja schon in den Startlöchern – ist wieder Lederjackensaison! Passend dazu möchte ich nun gern einige Tipps mit euch teilen, damit der Kauf einer Lederjacke bei euch zu einem vollen Erfolg wird und ihr das neue Lieblingsstück auch lange und gern tragen werdet. Ich selbst habe sehr lange nach meinem Traummodell gesucht und bin 2018 fündig geworden. Das gute Stück habe ich euch beispielsweise schon hier näher gezeigt.

Welche Dinge ihr in puncto Material, Fit, Farbe, Marke und Preis beim Kauf einer Lederjacke beachtet solltet, verrate ich euch nun in den folgenden Zeilen. Viel Spaß beim Lesen und happy shopping!

Was du beim Kauf einer Lederjacke beachten solltest

Material

Die Gretchenfrage vorab: Echtleder oder veganes Leder? Das muss im Zweifel jeder für sich selbst beantworten. Die Optik ist dabei aber nicht das entscheidende Kriterium, wenn mittlerweile gibt es auch viele vegan Lederjacken, die den Echtlederjacken in nichts nachstehen. Ich persönlich trage am liebsten Echtleder, weil ich die Haptik da am meisten mag. Hat man sich dahingehend entschieden, sollte man sich darüber Gedanken machen, ob man eher eine Glattlederjacke oder eine Lederjacke aus Velourleder kaufen möchte. Glattlederjacken sind meistens pflegeleichter, Velourslederjacken finde ich eleganter.

Farbe

Sofern man nicht vor hat sich mit zig Lederjacken einzudecken, so sollte man beim Kauf einer Lederjacke auf eine gute Kombinierbarkeit achten. Und die ist wohl bei Schwarz wohl am meisten gegeben. Dunkelbraun, Beige oder Knallfarben wie Rot oder Senfgelb finde ich persönlich aber auch ganz schön. Aber wenn es nur ein Modell sein sollte, dann würde ich immer zu einer schwarzen Lederjacke greifen.

Fit

Das für mich wichtigste Kriterium beim Kauf einer Lederjacke? Der richtige, passende Fit! Mittlerweile gibt es dahingehend so, so viel Auswahl, dass man sich fast schon schwer entscheiden kann. Ich denke, dass man mit einer Lederjacke im Bikerstil wenig falsch machen kann, denn sie kommt nie aus der Mode, ist ein modischer Evergreen und sie ist sowohl zu Jeans als auch zu einem Maxikleid immer die perfekte Wahl. In dieser Saison sind ebenfalls Lederjacken im graden Schnitt mit einem Taillengürtel super modern – ich bin mir sicher, dass solch ein Modell auch noch bei mir einziehen wird. Daneben sind auch Ledermäntel immer ein sehr großes Modethema.

Marke

Muss es eine teure Marke mit Standing sein? Ganz klar: Nein! Natürlich gibt es bei Modegrößen wie Yves Saint Laurent tolle Modelle, aber mir persönlich sind Qualität und Schnitt viel wichtiger als irgendein Name, der im Label eingenäht ist. Und ich finde, dass dieser Gedanke so auf jeden Modekauf angewandt werden kann.

Preis

Klar – Qualität hat ihren Preis. Aber müssen es gleich immer hohe dreistellige Beträge sein? Keinesfalls! Gerade Klassiker wie die beige oder schwarze Bikerlederjacke gibt es mittlerweile sogar schon für um die 100€ bei H&M, Mango & Co. Modelle aus veganem Leder findet man auch für um die 50€. Ich persönlich würde nicht mehr als 400€ für eine Lederjacke ausgeben und selbst das ist schon sehr viel Geld – Beträge für weit über 1000€ würde ich da nicht investieren.

Hast du schon das perfekte Modell gefunden oder stehst du gerade selbst vor dem Kauf einer Lederjacke?

Echtes Leder oder Kunstleder – was ist dir lieber?

Was ist dir bei einer Lederjacke wichtig?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de