Pam Box Dezember 2020 Unboxing – die Weihnachts-LE von Pamela Reif

Unbeauftragte Anzeige ||

Mitte Dezember, kurz vor Weihnachten? Das heißt, dass es wieder Pam-Box-Zeit ist! Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten kam die Pam Box Dezember 2021 bei mir ein – ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von mir für mich! Ein Weihnachtsgeschenk, welches ich aber direkt schon auspacken musste – natürlich nur, um euch den Inhalt asap zu zeigen, versteht sich. 😉

Welche Produkte dieses Mal enthalten sind, warum die Pam Box Dezember 2021 dieses Mal rot ist und ob ich zufrieden bin über die Überraschungsbox bin (immerhin hat Pam sie angeteasert mit „der besten Pam Box aller Zeiten“) – das verrate ich euch wie immer in den nachfolgenden Zeilen – seid gespannt! 🙂

MEHR ÜBER DAS KONZEPT DER PAM BOX VON PAMELA REIF UND FOODIST

Das Konzept der Pam Box ist angelehnt an all die Beauty-Überraschungsboxen, wie die Glossybox oder My Little Box, die vor Jahren mal den deutschen Markt regelrecht überflutet haben. Die größte deutsche Fitness-Influencerin Pamela Reif hat sich mit dem Food-Online Shop Foodist zusammen getan und bringt nun regelmäßig ihre eigene Food-Überraschungsbox heraus mit allerlei Lebensmitteln und Food-Accessoires oder -Gadgets, die besonders sind und die sie für sich als gut (relativ unverarbeitet, vegan, clean) erkoren hat. Zudem sollen dies Produkte sein, die man noch nicht so wirklich kennt oder die es meist bisher nur exklusiv bei Foodist zu bestellen gibt.

Jede Box soll zwischen sechs bis acht Produkte enthalten, wobei der reine Wert der Produkte immer mindestens 35€ betragen soll. Zudem enthält jede Box auch ein kleines von Pamela Reif verfasstes Booklet, bei dem all ihr Wissen zu den Produkten vermittelt wird. Daneben überlegt sie sich auch für jedes Booklet ein eigenes Rezept.

WIE TEUER IST DIE PAM BOX?

Derzeit kann man hier insgesamt zwischen drei verschiedenen Modellen wählen. Entweder man wählt ein flexibles Abo (nach jeder Box pausierbar) und zahlt 29,90€ pro Box, oder man wählt ein Abo über sechs Monate mit insgesamt drei Boxen zu je 28,90€ oder man entscheidet sich direkt für ein Jahresabo mit sechs Boxen zu je 26,90€. Ihr seht: je länger ihr dabei seid, umso günstiger wird es! Hier könnt ihr sie übrigens bestellen.

Zu Weihnachten gab es dahingehend übrigens im letzten Jahr eine besondere Rabattaktion, die Pamela Reif in ihrer Instagram Story promotet hat. Ich gehe davon aus, dass es auch in Zukunft noch solche Rabattaktionen geben wird – man sollte also fleißig Pam Stories verfolgen. Oder hier vorbeischauen – ich werde den Beitrag regelmäßig updaten! Ich habe übrigens selbst ein Jahresabo abgeschlossen. 🙂

WIE IST DER AUSLIEFERUNGSRHYTHMUS DER PAM BOX?

Die Überraschungsbox wird seit Oktober 2019 alle zwei Monate ausgeliefert. Nach den Monaten Oktober, Dezember, Februar, April, Juni, August und Oktober halte ich nun meine 8. Pam Box Oktober in den Händen! Kaum zu glauben, dass mittlerweile schon das 2. Jahr mit der Snack Box aus dem Hause Reif und Foodist beginnt. Derzeit ist nicht geplant, dass der Rhythmus der Auslieferung verändert wird – zumindest ist dies offiziell nicht bekannt. Ich persönlich finde, dass der derzeitige Auslieferungsrhythmus für meine Bedürfnisse ausreichend ist. Es ist jedes Mal ein wenig wie Weihnachten – sogar im Hochsommer! Und aktuell ist die Box tatsächlich auch ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von mir an mich selbst. 🙂

Mehr über den Inhalt der 8. Pam Box Dezember 2020

In der Pam Box Dezember 2020 sind dieses Mal wieder insgesamt sieben Produkte enthalten. Insgesamt sind es sechs Lebensmittel und ein nachhaltiges Non-Food-Produkt. Zusammen haben die Produkte einen Warenwert von knapp 38€, man ist also definitiv deutlich über die von Pamela selbstgesetzte Grenze von 32€. Würde man den Versand dazu rechnen, so spart man sogar insgesamt ganze 12€. Die Produktauswahl ist dieses Mal recht breit gefächert – von Tee über Erdnussmus bis hin zu Popcorn ist alles dabei.

Hier findest du noch einmal alle enthaltenen Produkte mit Links:

Mein Fazit zur Pam Box Dezember 2020

An sich habe ich mich sehr gefreut, als ich dieses Mal den schmucklosen Foodist Karton öffnete und mich diese wunderschöne, rote Pam Box öffnete! Nun habe ich die Food-Überraschungsbox ja seit dem Start abonniert und dieses Mal ist es tatsächlich das erste Mal, dass sie eine LE-Farbe hat! Als ich das sah war ich total aus dem Häuschen und super aufgeregt, was sich denn dieses Mal in der Pam Box befindet. Vor allem weil Pamela Reif dieses Mal auch ganz vollmundig darüber geschwärmt, dass die Dezember Box ein wahrhaftiger Knaller wird!

Um ehrlich zu sein, hielt sich meine Begeisterung nach dem Öffnen dann aber doch in Grenzen. An sich sind die Produkte allesamt nicht schlecht, aber irgendwie habe ich mir die Produktauswahl (und vor allem auch das Non-Food-Produkt) irgendwie weihnachtlicher vorgestellt. Die Mandelkekse sowie der Apfel-Zimt-Cookie passen da noch in mein weihnachtliches Schema. Aber Popcorn und Bitterliebe-Tee? Das kam mir dann doch ein wenig lieblos vor. Auch das Granola ist sicherlich nett – aber ich hätte mir da auch eher eine weihnachtlichere Komposition gewünscht. Auch das feste Haarshampoo fand ich enttäuschend – zum einen kannte ich sie natürlich schon, zum anderen hätte ich sie eher mit der tollen Schale aus dem Oktober getauscht – das wäre dann ein schönes „Weihnachtsgeschenk“ für uns Abonnenten gewesen. 🙂

Insgesamt fand ich die Produktauswahl nun leider wirklich nicht gelungen – auch wenn es an sich schön war, dass es einige Produkte gab, an denen man länger Freude hat. So wie das unheimlich leckere Nussmus. Zudem hätte ich es auch toll gefunden, wenn dieses Mal etwas von Naturally Pam dabei gewesen wäre – ich glaube, dass sich da auch jeder drüber gefreut hätte! An sich wirklich schade, denn an sich startete es gerade mit der aufregenden Farbe dieses Mal wirklich mehr als gut. Trotzdem bin ich nun gespannt, was uns jetzt im Februar erwartet. Natürlich werde ich es euch wissen lassen, seid gespannt! 🙂

Wie gefällt dir der Inhalt der Pam Box Dezember 2020?

Hast du sie dir auch bestellt?

Wie gefällt dir in diesem Monat das Design?

Was ist dein Lieblingsprodukt?

Würdest du dir eher eine Food- oder eine Beauty-Überraschungsbox bestellen?

Share the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

amour de soi by Tina Carrot Fashion, Beauty & Lifestyle Blog

Hey – schön, dass du hier bist! Mein Name ist Tina, ich komme aus Düsseldorf und schreibe neben meinem Jurastudium über Mode, Beauty und Lifestylethemen. Wenn du mehr über mich, meine Liebe zur Mode oder meinen Blog erfahren willst, kannst du es in dem Bereich „Über Mich“ nachlesen. Bei Fragen, Anregung und Kritik kannst du mich unter dieser Mail-Adresse erreichen: info@amourdesoi.de